Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Vegane Milchschnitten selber machen: So einfach geht's

Vegane Milchschnitten selber machen: So einfach geht's

Veganuary

Milchschnitten sind für viele Kinder ein beliebter Snack. Zum Veganuary haben wir vegane Milchschnitten selbst gemacht und zeigen euch das Rezept.

Aktuell läuft auch bei mir zuhause der Veganuary. Das bedeutet, ich ernähre mich den ganzen Januar über vegan. Für mich ist das keine große Herausforderung, denn Vegetarierin bin ich schon mein halbes Leben lang und generell wird bei uns auch oft komplett pflanzlich gekocht. Trotzdem gibt es natürlich ein paar Snacks, die nicht vegan sind und die ich mir normalerweise schon ab und zu gerne mal gönne. Und dazu gehören auch Milchschnitten. Also habe ich einen Vegan-Versuch gestartet.

Die Rezepte, die ich im Internet so gefunden habe, fand ich ehrlich gesagt wenig überzeugend. Überall wurde veganer Sahneersatz als Creme genutzt – was mir noch nie geschmeckt hat. Oft schmecken die Produkte sehr stark nach Soja oder Hafer. Also habe ich mein eigenes Rezept erstellt, mit dem ich, nachdem ich in einem zweiten Versuch kleine Änderungen gemacht habe, nun sehr zufrieden bin.

Vegane Milchschnitten selber machen

Zutaten

Für den Teig:

  • 240 g Dinkelmehl
  • 100 g Zucker
  • 6 EL Backkakao
  • 2 TL Backpulver
  • 100 g Pflanzenmargarine
  • 250 ml Sprudelwasser
  • 2 EL Vanillepudding-Pulver
  • Prise Salz

Für die Füllung:

  • 200 g Joghurt aus Kokosmilch
  • 1 EL Vanillepuddingpulver
  • 2 EL Puderzucker

Zubereitung

  • Kippt alle Zutaten für den Teig zusammen und rührt sie gründlich zusammen. Da der Teig eher flüssig wird, nutzt ihr am besten ein Rührgerät, alternativ tut es aber auch ein Schneebesen.
  • Den Teig gebt ihr nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und verstreicht ihn so, dass eine etwa 1 cm dicke Schicht bleibt. Sie muss an den Rändern nicht perfekt sein. Am Ende schneidet ihr eh Rechtecke aus dem Teig, die Randstücke bleiben zum Naschen.
  • Der Teig wandert dann bei 200 Grad Ober- Unterhitze für 15-20 Minuten in den Ofen.
  • In der Zwischenzeit bereitet ihr die Creme vor. Nehmt dafür 200 g Kokosjoghurt und verrührt ihn mit 1 EL Vanillepuddingpulver und 2 EL Puderzucker. Dann stellt ihr die Creme in den Kühlschrank. Dort sollte sie etwa 1 Stunde stehen.
  • Lasst den Kuchenboden abkühlen und unterteilt ihn dann in Rechtecke. Das funktioniert am Besten mit einem Pizzaschneider.
  • Bestreicht nun immer eine Hälfte mit der Creme und drückt die andere Hälfte vorsichtig oben drauf.
  • Anschließend solltet ihr die Milchschnitten nochmal etwa 2 Stunden im Kühlschrank kühlen.

Wie schmecken euch die veganen Milchschnitten? Habt ihr das Rezept abgewandelt und für euren Geschmack noch besser gemacht? Schreibt mir gerne eure Meinung.

Euer Veganuary: 3 einfache, vegane Snacks

Bildquelle: Redaktion

Hat Dir "Vegane Milchschnitten selber machen: So einfach geht's" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch