Wieviel Süßes dürfen Babys?

Süß mögen die meisten, auch schon Babys. Aber wieviel Süßes dürfen Babys? Und in welchen Situationen ist von Süßem abzuraten?


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Wieviel Süßes dürfen Babys?

Dürfen Babys schon Kekse essen?


Babys lieben Süßes von Geburt an: Die Muttermilch schmeckt süß, aber auch Obst oder Milchbrei. „Süß ist ein 'Sicherheitsgeschmack': Süße Lebensmittel, wie sie in der Natur vorkommen, sind in der Regel nicht giftig“, erklärt Ernährungsexpertin Petra Schuritz aus Fulda. Mit der Süße von Süßigkeiten ist das allerdings nicht zu vergleichen. „Das Bedürfnis nach übersüßen Produkten wird leider früh regelrecht antrainiert“, sagt Petra Schuritz.

10 Prozent Süßes geht für Babys in Ordnung


Daher sollten Babys so lange wie möglich auf Schokolade & Co. verzichten. Später gilt: Maximal zehn Prozent des täglichen Energiebedarfs dürfen – müssen aber nicht! – zuckerhaltige Lebensmittel liefern. „Für Einjährige sind das etwa 95 kcal, für Zwei- bis Dreijährige 110 kcal. Einfacher Maßstab: So viel, wie in die Kinderhand passt“, sagt die Expertin.
Süßes darf nur zum Genießen angeboten werden
Außerdem rät sie, Süßigkeiten nicht als Mittel zur Erziehung einzusetzen, etwa um zu belohnen, trösten oder zu strafen: „Das Kind sollte von klein auf lernen, Süßes einfach zu genießen. Wer zum Beispiel von Anfang an Süßes mit Trost oder Liebesersatz verbindet, hat später mit hoher Wahrscheinlichkeit in entsprechenden Situationen Heißhunger.“
Süßes nur in der richtigen Größe und ohne künstliche Farbstoffe
Außerdem dürfen Kleinkinder nichts bekommen, an dem sie sich verschlucken können, etwa Bonbons oder Gummibärchen. Auch Süßes mit künstlichen Farbstoffen, Aromen, viel Zitronensäure und gehärteten Fetten sollte gemieden werden. Aber geht ein Kuchen zum ersten Geburtstag? Na klar – etwa ein selbst gebackener Möhrenkuchen mit Dinkel oder Vollkornmehl und Honig als Süße.

 Das könnte Sie interessieren: Wieviel Zucker ist ok für mein Kind?

Gummibärchen, Bonbons und Schokolade gehören zu den Lieblingssnacks vieler Kinder. Wieviel Naschen ist in Ordnung?






mehr zum Thema
Gesundheitstipps
Artikel kommentieren
Login
Kommentare
  • Erziehungheute

    Eltern sollten zudem bedenken, dass auch in Getränken Zucker enthalten ist. Deshalb ist es sinnvoll, Babys Tee statt Saft anzubieten. Besonders gefährlich ist die Nuckelflasche, wenn sie mit einer süßen Schorle gefüllt ist. Hier besteht die Gefahr von Kariesbildung. Vor allem das Dauernuckeln ist sehr ungesund. LG von Papaspausenblog.de