Pferde-Tagesdecke nähen

Über diese Pferde-Tagesdecke freuen sich kleine Pferdenärrinnen! Und das Beste: Sie können die Decke selbst nähen. Wir zeigen, wie's geht.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Pferde-Tagesdecke nähen

Für eine größere Ansicht einfach auf das Bild klicken.


Material für die Pferde-Tagesdecke (130 x 160 cm)

  • 135 x 165 cm Baumwollstoff in Gelb-Grün-Orange kariert
  • 90 x 115 cm Canvas (=strapazierfähiges, grobes Baumwollgewebe) in Orange
  • 145 x 190 cm Baumwollstoff in Grün
  • 135 x 165 cm Baumwoll-Volumenvlies
  • 90 x 65 cm Baumwollstoff in Hellorange (Oval)
  • 60 x 65 cm  Fleece in Dunkelbraun (Pferdekopf)
  • 60 x 45 cm "Zottelchen"-Fleece in Hellbraun (Mähne)
  • 30 x 11 cm "Zottelchen"-Fleece in Hellcreme (Blesse)
  • 10 x 10 cm Fleece in Beige (Ohren)
  • 7 x 15 cm Fleece in Schwarz (Augen/Nase/Mund)
  • Evt. Textil-Sprühkleber
  • 60 x 25 cm Klebevlies zum Applizieren

Vorlage für die Tagesdecke zum kostenlosen Download



Zuschneiden: Maße inklusive 1 cm Nahtzugabe, an den Applikationen wird keine Nahtzugabe benötigt.
  • 1 Rechteck 130 x 160 cm in Gelb-Grün-Orange kariert (Vorderseite)
  • 1 Rechteck 130 x 160 cm Volumenvlies (Einlage)
  • 1 Rechteck 142 x 172 cm in Grün (Rückseite mit Randblende)
  • 1 Rechteck 84 x 11 cm in Orange (Applikation)
  • 1 x das Oval gemäß Vorlage in Hellorange (Applikation)
  • Je 1 x die Teile für den Pferdekopf (Applikation)
  • 4 x das Applikationsmotiv für die Ecken in Grün vorbereiten (s. Vorlage)


Tagesdecke nähen - So geht's: Ordnen Sie die Teile für den Pferdekopf auf dem Oval in Hellorange an. Teile aufeinander stecken oder mit Sprühkleber fixieren. Die Teile mit kleinen Geradstichen applizieren, dabei stets mehrere Nähte dicht nebeneinander nähen, um die Konturen zu betonen.

Das Oval mittig auf das Rechteck in Orange applizieren. Damit die Decke nicht zu schwer wird, von der Rückseite aus den Stoff hinter der Applikation bis ca. 1 cm vor die Naht wegschneiden. Die Eckmotive mit kontrastfarbigem Nähgarn 4-5 mm neben den Schnittkanten applizieren.

Das Rechteck in Orange offenkantig, mittig auf die Deckenvorderseite steppen, dabei mit kleiner Stichlänge 1 cm vom Rand entfernt nähen. Ränder ausfransen.

Für die Briefecken der Randblende bügeln Sie am Rückseiten-Rechteck zunächst die Schnittkanten rundum einmal 1 cm breit und nochmals 5 cm breit nach links um. An einer Ecke beidseitig den 5 cm breiten Saum wieder auffalten, der 1 cm breite Saum bleibt eingelegt. Nun die Ecke im 45 Grad-Winkel links auf links zur Deckenmitte hin so weit umlegen, so dass die gebügelten Bruchkanten der 5 cm breiten Säume wieder passgenau aufeinander liegen. Die diagonale Kante bügeln.

Das Eck-Dreieck wieder auffalten (der 1 cm breite Saum bleibt eingelegt). Nun den Stoff über Eck rechts auf rechts zusammenlegen, so dass die Kanten der 1 cm breiten Säume bündig aufeinander liegen, die Bügelfalten der diagonalen Kante liegen ebenfalls genau auf aufeinander. Nähen Sie exakt in der diagonalen Bügelfalte die Ecke zusammen. Die Nahtzugaben auf 5 mm zurückschneiden, an der Spitze diagonal abschneiden.

Ecke wenden, Nahtzugaben auseinander legen und die Briefecke flach bügeln. Die restlichen Ecken genauso arbeiten.

Unterlegen Sie die Vorderseite mit Volumenvlies und legen Sie beides zusammen auf die linke Seite der Rückseite. Die Außenkanten von Vorderseite und Volumenvlies unter die Randblende schieben, dabei die Lagen von der Mitte nach außen hin gut glatt streichen. Die Randblende durch alle Lagen hindurch feststecken und knappkantig feststeppen. Dekce knapp neben der Kontur des applizierten Ovals quilten.




© Christophorus Verlag GmbH & Co. KG/Freiburg: Beat Pöhlmann, Das Mädchen-Nähbuch. Tolle Nähprojekte für kleine Damen; ISBN 978-3-8410-6114-0

Buch bestellen






Artikel kommentieren
Login