Familie.de testet: Panasonic SD-ZB2512

Zeitgewinn, Geldersparnis und ein frischer Brotduft, der in der Früh durchs Haus zieht: Ein Brotbackautomat ist wahrlich eine großartige Erfindung. Wir haben den Panasonic SD-ZB2512 getestet und wollen ihn nie mehr missen.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Erhöhter Brotkonsum: Rettung in Form des Brotautomaten von Panasonic

Unsere Zwillinge lieben Brot: Egal, ob Weißes, Dunkles, aus Dinkel oder Vollkorn. Sie futtern und krümeln um die Wette. Bis zu sechs Laib Brot haben wir in der Woche gekauft. Das war a) teuer und b) hatte ich keine Lust mehr täglich beim Bäcker anzustehen. Zum Glück haben wir jetzt eine Lösung gefunden, die für als vierköpfige Familie rundum perfekt ist. Wir backen das Brot selbst. Und mit dem Brotbackautomaten sparen wir auch noch unglaublich viel Zeit.

Panasonic Brotbackautomat

Auch mit Tomaten lecker: Der Panasonic SD-ZB2512 backt perfektes Brot


Der Panasonic SD-ZB2512 ist für uns genau das richtige Gerät. Er ist einfach zu bedienen und backt uns das Brot exakt zum Wunsch-Zeitpunkt. Das Gerät von Panasonic ist vielfältig, aber nicht kompliziert. Es verfügt über mehr als 30 Programme. Vom "Schnellprogramm" über "Vollkorn" bis hin zu "Sauerteigbrot" ist für den Brotliebhaber alles dabei. Wer mag, kann auch Kuchenteig oder Marmeladen herstellen - das haben wir jedoch nicht getestet.
Schnell und einfach: Der SD-ZB2512 ist sehr unkompliziert

Wir haben hauptsächlich Dinkel-, Vollkorn und Weißbrot gebacken. Eins vorweg: Jedes Brot ist gelungen. Einfach die Zutaten in die Backform, Wasser dazu, Hefe oben rein und nach Bedarf Rosinen, getrocknete Tomaten oder Nüsse in den Verteiler. Das Schnellprogramm ist nach nicht einmal zwei Stunden durch; ein Vollkornbrotprogramm braucht bis zu fünf Stunden. Den Bräunungsgrad der Kruste und die Größe des Brotlaibs kann man auch noch einstellen. Sehr praktisch: Für die ganz Kleinen, die erst wenige Zähnchen haben, kann man ein Brot mit wunderbar weicher Kruste backen.

Kinder essen selbst gebackenes Brot

Unsere Zwillinge Fritzi und Emma lieben frisches Brot


© privat
Der Panasonic SD-ZB2512 liefert uns zuverlässig leckeres Brot. Schade ist nur, dass man nicht auf Vorrat backen kann, da das Gerät eine Weile braucht bis es wieder abgekühlt ist. Außerdem ist uns der Knethaken das eine oder andere Mal im Brot stecken geblieben, es war jedoch nie ein großes Problem ihn zu entfernen.

Selbst backen spart Geld und Zeit
Der Brotbackautomat Panasonic SD-ZB2512 ist mit einer Preisempfelung von 229 Euro recht teuer. Allerdings haben wir auch schon einen sehr günstigen Automaten einer Supermarktkette getestet, der nach vier Monaten den Geist aufgegeben hat. Von daher ist dieses Gerät absolut seinen Preis wert. Es lohnt sich, online nach einem günstigen Angebot zu suchen. Ein selbst gebackenes Brot kostet inklusive Stromverbrauch und Zutaten etwa 30 Prozent weniger als ein Bäckerbrot. Und: Selbst gebackenes Brot gibt mir das Gefühl, etwas Gutes zu tun - insbesondere in Zeiten, in denen Mäusekot in Bäckerstuben immer wieder für Negativ-Schlagzeilen sorgt.


Extra-Tipp für Familien, die kindbedingt nicht viel Zeit für Küchenarbeiten übrig haben: In Biomärkten gibt es fantastische fertige Brotbackmischungen, Hefepäckchen dazu, Wasser, fertig! Unser Favorit: Wir stellen die automatische Uhr so ein, dass unser Ciabatta mit Rosinen Sonntagmorgen um 7 Uhr fertig ist. Kurz abkühlen und dann ab auf den Frühstückstisch. Ganz ehrlich: Das ist ein echter kleiner Luxus im stressigen Familienleben.

Produkt Panasonic SD-ZB2512
Handhabung
Ergebnis
Preis/Leistung
Gesamtwertung 5
Fazit

Der Brotbackautomat Panasonic SD-ZB2512 ist unkompliziert und zuverlässig. Bei uns gelang jedes Brot. Ich bin begeistert. Wir sparen Geld, Zeit und haben immer leckeres Brot.

Der Panasonic SD-ZB2512 kostet 229 Euro (unverbindl. Preisempfehlung) und ist in den gängigen Technik-Shops erhältlich.



Hella Brunke
Autorenbild Hella Brunke

von Hella Brunke




mehr zum Thema
essen Testberichte
Artikel kommentieren
Login