mehr zum Thema
Schule Kinderbetreuung Umfragen
Umfrage kommentieren
Login
Kommentare
  • Viennac

    78% haben ein Betreuungsproblem in den Ferien, aber nicht mal die Hälfte will kürzere Ferien?

  • schimpf

    Wir haben das Glück, dass momentan immer die erste Hälfte fast aller Ferien durch die OGS/Schule abgesichert ist. Mein Kleiner geht auch in einen Betriebskindergarten, der glücklicherweise keine Ferienschließzeiten hat. Wenn das nicht so wäre, wüßte ich absolut nicht, wie ich meine Kinder betreuen sollte, da Oma/Verwandschaft oder Freunde auch nicht zur Verfügung stehen. Ein echter Spagat sind die Lehrer- oder OGS-Fortbildungen, die ständig an einem ganzen Tag stattfinden oder die vielen Brücken-Ferientage. Da weiß ich leider oft nicht, wie ich das machen soll.

  • -Tina.-

    Ja, die langen Sommerferien sind schon oft ein Problem. Da ist viel Organisation im Vorfeld nötig.Mein Mann ist seit wenigen Jahren Saisonarbeiter und darf da keinen Urlaub nehmen. Ich arbeite im Schichtdienst und bekomme nur 2 Wochen am Stück Urlaub. Großeltern haben wir hier nicht und die Schule bietet keinen Hort. Letztes Jahr mußte unsere Jüngste 4 Wochen in 2 verschiedene Zeltlager (165,- + 245,- Euro). Das geht natürlich ins Geld, aber sie war wenigstens irgendwie untergebracht und hatte Spaß. Dieses Jahr überschneiden sich leider die 2 Zeltlager, also kann sie nur in eines von beiden. Anschließend ist sie 2 Wochen zu Hause und nimmt mit ihrer Cousine an täglich wechselnden Ferienpaßaktionen teil. Danach bringe ich die Kids 300km weiter zu meiner Schwester, wo sie einen günstigen Hort (0,70 pro Stunde) mit Mittagessen (je 2,50) besuchen können. Und in der letzten Woche besucht sie noch ein Naturpark-Entdeckercamp (130,-). Somit ist erstmal für diesen Sommer die Betreuung gesichert. Schade das es nur bis letztes Jahr Geldzuschüsse aus dem Sonderfond "Dabei sein" gab. Ab sofort ist die Betreuung also noch teurer und mehr Fahrtkosten für Kids Hin- und Hergurken hat man auch noch. Da können sich die Dörfer im "Westen" echt noch ´ne Scheibe von der Hortbetreuung abschneiden. Und über Familienurlaub brauchen wir uns (leider) aus finanziellen Gründen auch keine Gedanken machen - bei 2 Vollzeit-Geringverdienern. Zum Glück ist unsere Jüngste schon Grundsch

  • neuhier31

    zum Glück bin ich seit kurzem schulsekretärin. das heißt, ich kann die große (6 jahre) in den 2 Wochen Sommerferien mitnehmen. alle anderen Ferien habe ich frei. die kleine (2 jahre) geht in der zeit zur Tagesmutter.
    sonst hätte ich ganz ganz große Probleme. keine Verwandtschaft etc. das tut weh