Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Haarbürste reinigen: So geht's ganz leicht

Haarbürste reinigen: So geht's ganz leicht

Für schöne Haare

Auf der Haarbürste tummelt sich viel: Lose Haare, Hautschuppen, Staub und Haarspray. Wir verraten dir, wie du deine Haarbürste reinigen kannst.

Wie oft sollte ich die Haarbürste reinigen?

Wenn deine Haare nach dem Kämmen fettig wirken, ist es Zeit, die Haarbürste zu waschen. Verzichtet man auf die regelmäßige Reinigung, dann bietet sie vielen Bakterien und Keimen ein schönes Zuhause. Schmutz, Haarspray-Partikel, Hautschuppen und vieles mehr werden mit ihr aus dem Haar entfernt.

Die Haarbürste sollte etwa einmal im Monat gereinigt werden. Verwendest du jedoch viele Haarprodukte oder hältst dich beispielsweise berufsbedingt des Öfteren an schmutzigen Orten auf, dann darf die Bürste ruhig auch einmal wöchentlich geputzt werden. Gleiches gilt, wenn ihr Kinder habt, die sich viel in der Natur oder auf dem Spielplatz aufhalten.

So bereitest du die Haarbürste für die Reinigung vor

Bevor du loslegst, solltest du deine Haarbüste erst einmal auf die Reinigung vorbereiten. Dafür entfernst du die losen Haare mit den Fingern oder kämmst sie mit einem Kamm heraus. Hartnäckige, verknotete Haare kannst du mit einer Pinzette beseitigen. Falls das nicht geht, kannst du sie mit einer Nagelschere losschneiden, um sie anschließend mit den Fingern zu entfernen. 

Haarbürste reinigen: So funktioniert's

Ehe du beginnst, schaust du dir das Material deiner Bürste an. Wenn sie aus Kunststoff ist, kannst du sie mit Shampoo, Seifenwasser oder Backpulver säubern. Ist sie aus Holz, ist ein mildes Shampoo die richtige Wahl. Es gilt: Finger weg von festen Seifen, da sonst die Borsten gekrümmt werden könnten. Ebenso ungeeignet sind Haarkuren oder eine Haarspülung. Für die Reinigung der Zwischenräume eignet sich eine Zahnbürste.

  1. Gib warmes Wasser mit Shampoo, Backpulver oder Seife in eine Schüssel und schäume das Wasser auf.
  2. Tauche die Haar- und die Zahnbürste in das Wasserbad.
  3. Reinige die Haarbürste mit der Zahnbürste. Geh in jeden Zwischenraum, um den ganzen Schmutz zu entfernen.
  4. Wenn alles sauber ist, lass die Bürste einweichen. Lege sie dafür mit den Borsten zuerst ins Wasser.
  5. Holzbürsten bleiben 15 Minuten im Wasser, Kunststoffbürsten dürfen auch gern länger einweichen.
  6. Nimm nun die Bürste aus dem Wasser und lasse sie mit den Borsten nach unten auf einem Handtuch trocknen

Falls du hartnäckige Verschmutzungen auf der Bürste findest, die sich auch nach langem Einweichen nicht lösen, kannst du zu Rasierschaum greifen. Dieser wird direkt auf die Bürste aufgesprüht und kann mit der Zahnbürste eingearbeitet werden. Das Ganze einwirken lassen und anschließend wieder abspülen. Jetzt sollte alles strahlend sauber sein!

Oh Schreck, ein Fleck! Was weißt du übers Flecken entfernen?

Getty Images/ Helin Loik-Tomson

Frage 1 von 19

Bei fiesen Flecken greifen viele zu klassischer Gallseife. Aber was steckt wirklich drin in dem Fleckenmittel?

Bildquelle: Getty Images/ Vladimir Sukhachev

Hat Dir "Haarbürste reinigen: So geht's ganz leicht" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich