DIY Gartendeko – Schalen und Kerzenhalter aus Bastelbeton

Endlich wieder Gartenzeit. Zwischen Job, Haushalt, Einkaufen und Urlaubsplanung ist die Gartenarbeit etwas zu kurz gekommen? Um von Unkraut und hitzebedingt braunen Rasenstellen abzulenken, hilft unser Basteltipp für Gartendeko aus Bastelbeton (natürlich auch für Balkon und Wohnung geeignet).

Schalen und Kerzenhalter aus Bastelbeton

Mit Bastelbeton lassen sich kinderleicht tolle Deko-Schalen für drinnen und draußen basteln.


Bastelbeton – auch Kreativbeton genannt – liegt hoch im Trend. Schließlich sind Designs aus Beton zeitlos und minimalistisch. Sie passen in fast jede Umgebung und überzeugen mit schlichter Eleganz. Bisher war Beton eher als Arbeitsmaterial vom Bau bekannt und weniger als Bastelutensil für zuhause. Bastelbeton ermöglicht uns jedoch jetzt auch selbst kreativ mit dem grauen, nahezu unzerstörbaren Material zu werden. Wie praktisch, wenn kleine, quirlige Kinder durch die Gegen stürmen und schnell mal etwas zu Bruch gehen kann – mit Beton seid ihr auf der sicheren Seite.

Bastelbeton ist perfekt geeignet für Anforderungen vieler DIY-Projekte: Er muss nur mit Wasser gemischt werden und macht nur wenig Staub. Die Verarbeitung geht ganz leicht und der fertige Beton hat eine vergleichbar schnelle Trocknungszeit von etwa 24 Stunden.

Für den Garten kannst du dir damit beispielsweise schöne Dekoschalen basteln, für die du hier eine Anleitung findet:

Für eine Schale brauchst du:

  • 400 g Bastelbeton, z. B. Viva Dekor Kreativ Beton (1,5 kg., 10 €) << Affiliate
  • ca 60 ml Wasser
  • 1 Plastikschale oder Eimer zum Anrühren
  • 1 Löffel zum Umrühren
  • 1 Paar Plastikhandschuhe
  • 1 Glas
  • evtl. Farbe und Pinsel zum Bemalen

Schritt 1: Beton anrühren

Bastelbeton anrühren

Als erstes gibst du 400 g des Betonpulvers und 60 ml Wasser in eine Schüssel oder einen Eimer und rührst ca. 2 Minuten lang kräftig um. Dabei entsteht eine dickflüssige Masse – der fertige Bastelbeton.

Schritt 2: Ran ans Werk!

Bastelbeton verarbeiten

Jetzt kannst du dich auch schon an die Verarbeitung machen. Puste zunächst einen Luftballon auf und stelle ihn mit dem Knoten nach unten auf ein Glas. Das dient als Halterung, wenn der Beton später trocknet. Für den folgenden Schritt solltest du unbedingt Handschuhe anziehen, um deine Hände zu schonen: Wenn Beton anfängt fest zu werden – nach etwa 30 Minuten – lässt er sich nur noch sehr schwer abwaschen.

Verteile jetzt gleichmäßig den Bastelbeton auf dem Luftballon, etwa bis zur Hälfte. Benässe deine Handschuhe zwischendurch immer wieder, dann lässt sich der Beton leichter verteilen. Streiche zum Schluss nochmal alles schön glatt. Dann heißt es 24 Stunden warten, so lange braucht es, bis der Beton vollständig ausgehärtet ist.

Schritt 3: Luftballon zerplatzen

Bastelbeton Schale

Ist der Beton getrocknet, kannst du dem Luftballon mit einem Stich oder Schnitt die Luft ablassen. Übrig bleibt eine schöne Halbkugel.

Schritt 4: Etwas Farbe, bitte!

Bastelbeton bemalen

Wenn du magst, bemale die Innenseite noch mit einer Farbe. Vor allem Metallicfarben erzeugen einen schönen Kontrast zum kühlen grau und wenn du eine Kerze reinstellst, leuchtet es toll. Fertig! Jetzt kannst du dein Werk als Dekoschale oder Windlicht für den Garten aufstellen und es dir so richtig gemütlich machen.

Mit Bastelbeton lassen sich noch viele tolle weitere Dekorationen basteln: Vasen, Blumentöpfe, Schalen, Figuren – der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.

Hat dir der Artikel "DIY Gartendeko – Schalen und Kerzenhalter aus Bastelbeton" von Lisa Purrio gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.