Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Freundschaftsbänder knüpfen: So geht's!

Freundschaftsbänder knüpfen: So geht's!

Step by Step

Freundschaftsbänder sind ein modisches Accessoire, ein liebevoller Freundschaftsbeweis und ein wunderbarer Zeitvertreib in Einem. Freundschaftsbänder selber knüpfen ist ganz einfach! Wir zeigen dir in Einzelbildern, wie es geht.

Kinder ab sechs Jahren können sich an ihrem ersten Freundschaftsband versuchen – und werden garantiert voll Eifer bei der Sache sein. Dieses einfache Streifenmuster empfiehlt sich für die ersten Versuche, da es nur in einer Richtung und mit nur einer Knüpftechnik geknotet wird.

Freundschaftsbänder knüpfen: So geht's

Jeder Knoten besteht aus zwei Schlingen – und je nach Farbwahl und Anordnung der Knoten entstehen tolle Muster. Unser Tipp: Fange mit einem einfachen Freundschaftsband an! Wenn das locker von der Hand geht, kannst du dich an schwierigere Muster wagen.

Du benötigst: Buntes Baumwollgarn. Die Fäden in deinen Lieblingsfarben sollten ca. 1,10 m lang sein. Starte am besten für den Anfang mit vier Schnüren.

Rico Design Creative Ricorumi dk Set pastell 20 Farben 25g
Rico Design Creative Ricorumi dk Set pastell 20 Farben 25g
Adkwse Garn aus weicher Baumwolle, 50 Farben
Adkwse Garn aus weicher Baumwolle, 50 Farben

Tipp: Am besten lässt sich das Freundschaftsband knüpfen, wenn du es mit Klebeband am Tisch oder mit einer Sicherheitsnadel an der Jeans befestigst.

Freundschaftsbänder knüpfen: Schritt 1

  • Alle benötigten Fäden werden mit einem Knoten mit 10 cm Abstand zum Fadenende zusammengeknotet. Den Knoten nicht zu fest ziehen, er muss am Schluss wieder gelöst werden:
  • Nun die Fäden gemäß der gewünschten Reihenfolge arrangieren.
  • Bei jedem Knoten gibt es einen Knüpf- und einen Leitfaden. Damit das Band schön gleichmäßig wird, ist es wichtig, dass der Leitfaden immer straff gespannt ist.

Freundschaftsband knüpfen: Schritt 2

  • Starte mit dem Faden ganz links: Legen ihn über den zweiten Faden (beige) und ziehe das Ende durch die Schlaufe. Dann die Schlaufe anziehen. Mach dann mit derselben Technik noch eine zweite Schlaufe. Jetzt hast du quasi einen Doppelknoten in der Farbe des Fadens, der am Anfang ganz links lag (hier orange).

Freundschaftsband knüpfen: Schritt 3

  • Jetzt ist der ursprünglich dritte Faden (blau) der Leitfaden, der erste bleibt der Knüpffaden und knüpft auf dieselbe Art und Weise wieder einen Doppelknoten.

Freundschaftsband knüpfen: Schritt 4

  • Den letzten Knoten in der ersten Reihe knüpft der Knüpffaden um den ursprünglich ganz rechten Faden (rot). Das Ergebnis: Eine Reihe Doppelknoten in der Farbe des ersten Fadens. Damit ist die erste Reihe fertig – und der weiße Faden wird zum Knüpffaden.

Freundschaftsband knüpfen: Schritt 5

  • Knote mit dieser Technik weiter, bis Ihr Armband die gewünschte Länge erreicht hat.

Freundschaftsband knüpfen: Schritt 6

  • Zum Schluss werden die oberen und unteren Faden-Enden geflochten. Flechte die Enden jeweils zwei bis drei Zentimeter lang, bis das Band damit problemlos mit einem Doppelknoten zugeknotet werden kann. Das Flechten mit vier Strängen funktioniert folgendermaßen: Führe den linken Faden unter dem zweiten und dritten durch – und dann wieder über dem ursprünglich dritten Faden nach links.

Freundschaftsband knüpfen: Schritt 7

  • Jetzt fädelst du mit dem rechten Faden unter zwei Fäden durch und über einen Faden zurück. Immer im Wechsel von links nach rechts weiterarbeiten, so entsteht eine hübsche Rundkordel.
  • Schließe das Band zum Schluss mit einem festen Knoten.
  • Fertig ist das wunderschöne Freundschaftsband! Du hast gleich Lust auf ein zweites bekommen? Dann wähle andere Farben, versuche es mal mit mehr Strängen, breiteren Streifen oder einem anderen Muster! Wir wünschen viel Spaß!

Du hast Lust auf andere Projekte mit Wolle bekommen? Pompons selber machen ist ganz einfach! Wie du eine Bommel selber machen kannst, zeigen wir dir in der Bastelanleitung Schritt für Schritt.

Bildquelle: vision net ag; IMAGO / Niehoff

Hat Dir "Freundschaftsbänder knüpfen: So geht's!" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch