Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Freundschaftsbänder knüpfen: So geht's!

Step by Step

Freundschaftsbänder knüpfen: So geht's!

Freundschaftsbänder sind ein modisches Accessoire, ein liebevoller Freundschaftsbeweis und ein wunderbarer Zeitvertreib in einem. Freundschaftsbänder selber knüpfen ist ganz einfach! Wir zeigen dir im Video und Einzelbildern, wie es geht.

Kinder ab sechs Jahren können sich an ihrem ersten Freundschaftsband versuchen - und werden garantiert voll Eifer bei der Sache sein. Dieses einfache Streifenmuster empfiehlt sich für die ersten Versuche, da es nur in einer Richtung und mit nur einer Knüpftechnik geknotet wird.

Freundschaftsband knüpfen - So geht's

Jeder Knoten besteht aus zwei Schlingen – und je nach Farbwahl und Anordnung der Knoten entstehen tolle Muster. Unser Tipp: Fange mit einem einfachen Freundschaftsband an! Wenn das locker von der Hand geht, kannst du dich an schwierigere Muster wagen.
Du benötigst: Buntes Baumwollgarn. Die Fäden in deinen Lieblingsfarben sollten ca. 1,10 m lang sein. Starte am besten für den Anfang mit vier Schnüren.

➤Alle benötigten Fäden werden mit einem Knoten mit 10 cm Abstand zum Fadenende zusammengeknotet. Den Knoten nicht zu fest ziehen, er muss am Schluss wieder gelöst werden:
➤ Nun die Fäden gemäß der gewünschten Reihenfolge arrangieren.
Tipp: Am besten lässt sich das Freundschaftsband knüpfen, wenn du es mit Klebeband am Tisch oder mit einer Sicherheitsnadel an der Jeans befestigst.
➤ Bei jedem Knoten gibt es einen Knüpf- und einen Leitfaden. Damit das Band schön gleichmäßig wird, ist es wichtig, dass der Leitfaden immer straff gespannt ist.
➤ Starte mit dem Faden ganz links: Lege ihn über den zweiten Faden, ziehe das Ende durch die Schlaufe von hinten nach vorne. Die Praxis zeigt: Wenn die erste der beiden Schlingen straff gezogen und die zweite etwas lockerer geschlungen wird, schaut das Freundschaftsband besonders schön und gleichmäßig aus.
➤ Diesen Vorgang wiederholst du, der erste Faden bleibt der Knüpffaden, der zweite der Leitfaden. Jetzt hast du einen Doppelknoten in der Farbe des Fadens, der am Anfang ganz links lag.

➤ Genau dieser Faden bleibt in dieser ersten Knotenreihe der Knüpffaden. Jetzt zieht er mit derselben Technik zwei Schlingen und den Faden, der an dritter Stelle von links liegt.
➤ Wiederhole diesen Vorgang auch mit dem letzten Faden.
➤ Das Ergebnis: Eine Reihe Doppelknoten in der Farbe des ersten Fadens.
➤ Jetzt ist der aktuell linke Faden der Knüpffaden. Schlinge mit ihm wieder in der Richtung von links nach rechts je zwei Doppelknoten um jeden der drei Fäden. Und schon ist die zweite Reihe fertig!
➤ Knote mit dieser Technik weiter, bis dein Armband die gewünschte Länge erreicht hat.

➤ Öffne den oberen Knoten und flechte die losen Enden am unteren und oberen Ende zu je einem kleinen Zopf. Wie du mit vier Fäden flechtest, erfährst du in unserer Bildergalerie Freundschaftsbänder knoten.
➤ Schließe das Band mit einem festen Knoten.
➤ Und fertig ist das Freundschaftsband!

Du möchtest die Bilder der hier beschriebenen Schritte ausführlich und in Großformat sehen:

Anleitung Freundschaftsband

Anleitung Freundschaftsband
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Du hast Lust auf andere Projekte mit Wolle bekommen? Pompons selbermachen ist ganz einfach! Wie du eine Bommel selber machen kannst, das zeigen wir dir in der Bastelanleitung Schritt für Schritt.

Bildquelle: vision net ag

Hat Dir "Freundschaftsbänder knüpfen: So geht's!" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch