Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Neujahrskuchen: Leckeres Rezept für Neujahrshörnchen

Backen

Neujahrskuchen: Leckeres Rezept für Neujahrshörnchen

Neujahrskuchen sind eine regionale Spezialität, die besonders gern zum Jahreswechsel verspeist wird. Sie schmecken aber auch das ganze Jahr hindurch! Wo kommen die Hörnchen her und wie kann man sie selber machen?

In Ostfriesland und im Emsland begrüßt man Neujahrsbesuch traditionell mit würzigen Waffelhörnchen, die deshalb Neujahrskuchen genannt werden. Sie sind aber auch als Rullerkes oder Krüllkoken bekannt. Da sie mit Kardamom gebacken werden, haben sie eine ganz besondere Geschmacksnote. Mit Schlagsahne gefüllt sind sie einfach unwiderstehlich! Ein echter Ostfriese trinkt dazu selbstverständlich Tee, aber mit Kaffee oder heißer Schokolade schmeckt‘s genauso gut.

Heißer Tipp: Kinderpunsch: Wohltuend und weihnachtlich

Neujahrskuchen schmecken auch den Kleinen

Auch Kinder lieben die Waffeltüten oder -rollen, schließlich sehen sie verdächtig nach einem Eis in der Waffel aus. Sie lassen sich natürlich auch anders füllen als mit Sahne, zum Beispiel mit Eis oder Obst.

Für die meisten regionalen Spezialitäten gibt es unterschiedliche Rezepte und so ist es auch beim Neujahrskuchen. In diesem variiert vor allem die Zusammensetzung der Gewürze – in einigen Regionen wird beispielsweise zusätzlich Vanille verwendet. Unser Rezept stammt aus dem hohen Norden - aus der Stadt Norden in Ostfriesland - und am besten schmeckt‘s, wenn man den Teig einen Tag vor dem Backen vorbereitet.

Neujahrskuchen-Rezept

Man braucht:

  • 450g Mehl
  • 200g weißen Kandiszucker
  • 200g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Esslöffel gemahlenen Zimt
  • 1 Esslöffel gemahlenen Anis
  • 7,5g gemahlenen Kardamom
  • 0,5L Wasser

So geht‘s:

  1. Löse den Kandiszucker in heißem Wasser auf und stell ihn zum Abkühlen beiseite.
    Erhitze die Butter leicht, bis sie flüssig ist.
  2. Nach dem Abkühlen der Zuckerlösung rührst du die Butter sahnig und gibst nach und nach Ei, Gewürze, Zuckerlösung und Mehl dazu.
  3. Die Neujahrskuchen werden dann im speziellen Eiserkucheneisen oder im Hörnchenautomaten dünn ausgebacken und dann sofort zu einem Röllchen oder einer Tüte gedreht. Einmal abgekühlt behalten sie diese Form.
  4. Du kannst sie entweder sofort servieren oder abgekühlt in einer Blechdose aufbewahren.
Renate Oetjens
Das sagtRenate Oetjens:

Unbedingt ausprobieren

Man muss kein Nordlicht sein, um Neujahrskuchen zu genießen. Knuspriger Waffelteig mit einer warmen, würzigen Note kommen überall gut an! Lasst's euch schmecken

Bildquelle: Getty Images/Markus Wegmann

Galerien

Lies auch