Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Vogelhaus bauen: DIY-Bauanleitung für ein gemütliches Futterhäuschen

Vogelhaus bauen: DIY-Bauanleitung für ein gemütliches Futterhäuschen

DIY

Ein Vogelhaus ist nicht nur im Winter eine schöne Sache im heimischen Garten. Es bietet den kleinen Piepmätzen eine sichere und gemütliche Futterstelle und für uns Eltern eine willkommene Unterhaltung, um gemeinsam mit den Kindern die Vögel zu beobachten.  Mit unserer Schritt-für-Schritt-Anleitung können geschickte Handwerker*innen ein Vogelhaus selber bauen.

Wenn draußen das Schmuddelwetter beginnt und die Temperaturen sinken, dann ist es doch am schönsten, ein Dach über dem Kopf zu haben. Damit sich auch kleine Piepmätze im Herbst und Winter wohl fühlen, könnt ihr ihnen für in den Garten oder auf dem Balkon ein eigenes Vogelhaus bauen.

Vogelhaus bauen: So funktioniert's

Für alle, die gerne bohren und schrauben, ist unsere Vogelhaus-Bauanleitung ideal. Gearbeitet wird mit Akkuschraubern, Zweigang-Bohrschraubern und Holzbohrern – erfahrene Handwerker*innen sind also gefragt. Nichts desto trotz können eure Kinder euch tatkräftig unterstützen, wenn ihr das Vogelhaus selber baut. Denn fleißige Helfer*innen sind auf jeder Baustelle wichtig! Unser Tipp: Die Anleitung funktioniert auch, wenn ihr einen Nistkasten bauen wollt.

Material für das Vogelhaus

Schwierigkeitsgrad: mittel bis hoch
Zeitaufwand:
ca. 4 - 5 Stunden
Zu schwierig oder zeitaufwändig? Eine einfache Futterstelle für Vögel zum Nachbasteln könnt ihr hier finden und gemeinsam mit euren Kindern nachbauen.

Bauanleitung für das Vogelhaus

  1. Je vier Äste auf eine Länge von 20, 22 und 28 cm mit der Gartensäge kürzen.
  2. In die 20 cm langen Äste an beiden Enden mit einem Abstand von 2 cm mit dem Akku-Zweigang-Bohrschrauber und einem 4 mm-Holzbohrer ein Loch bohren.
  3.  Die vorgebohrten Äste mit den 22 cm-Ästen mit dem Akkuschrauber zu zwei Rahmen zusammenschrauben. (siehe Bild unten)
  4. An zwei der 28 cm langen Äste je an einem Ende mit einem Abstand von 2 cm mit dem Akku-Zweigang-Bohrschrauber und einem 4 mm-Holzbohrer ein Loch bohren. Für das Dach durch die gebohrten Löcher die anderen beiden 28 cm Äste im 45 Grad Winkel mit dem Akkuschrauber anschrauben.
  5. Drei Äste mit der (Akku)Gartensäge auf eine Länge von 20 cm kürzen. Die beiden Rahmen samt Dach in den beiden unteren Ecken und der Dachspitze mit den zugesägten Ästen zusammenschrauben. Nun ist das Rohgestell des Hauses fertig!
  6. Das Dach des Vogelhauses mit einer Folie bespannen und mit dem (Akku)Tacker befestigen. Ca. 28 Äste auf eine Länge von 32 cm mit der Gartensäge kürzen.
  7. Die Äste auf das Dach und als Boden mit dem Akkuschrauber anschrauben. Ca. 12 Äste auf eine Länge von 22 cm mit der Gartensäge kürzen. Die Äste an die Außenseiten des Hauses mit dem Akkuschrauber anschrauben. (siehe Bild unten)
  8. Nach Belieben die Rückseite und Vorderseite des Vogelhauses mit Ästen verkleiden und an eine Außenwand schrauben. Mit dem Moos können noch vereinzelte Lücken im Dach gestopft werden.

Tipp: Zusätzlich könnt ihr auch noch Meisenknödel selber machen und diese am Vogelhaus befestigen.

(Fotos und Anleitung mit freundlicher Genehmigung von Bosch)

Bildquelle: Getty Images/Sam Edwards

Hat Dir "Vogelhaus bauen: DIY-Bauanleitung für ein gemütliches Futterhäuschen" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch