Banana-Pecan-Bread

Bananen haben die Angewohnheit, von einem auf den anderen Tag plötzlich braun und unansehnlich zu werden. Kein Grund zur Verzweiflung: Überreife Bananen sind wunderbare Backzutaten! Also Teigschüssel raus, Ofen an und los – im kalten stürmischen Herbst geht Kuchen immer.

Zutaten

• 1 Kastenform
• 15 Min. + 1 Stunde 15 Min. Backzeit
• 175 g Weizenvollkornmehl
• 3 TL Backpulver
• ½ TL Salz
• 125 g geschmolzene Butter
• 150 g Rohrohzucker
• 2 große Eier
• 4 kleine, vollreife Bananen
• 100 g Pecannüsse
• 100 g Sultaninen
• 1 TL Vanillezucker
• etwas Rohrohrzucker zum Bestreuen

Den Ofen auf 150 Grad Umluft (170 Grad Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine Kastenform mit Backpapier auskleiden. Das Mehl zusammen mit Backpulver und Salz in eine Schüssel sieben. In einer zweiten, größeren Schüssel die geschmolzene Butter mit dem Zucker schaumig schlagen, dann Ei für Ei zugeben und weiter schaumig schlagen. Die Bananen mit einer Gabel ganz fein zerdrücken und zu der Butter-Zucker-Ei-Mischung geben. Dann mit einem Holzlöffel die Pecannüsse, Sultaninen sowie Vanillezucker unterrühren. Die Mehlmischung etappenweise unterheben und gut unterrühren. Den Teig in die Kastenform füllen und mit Rohrohrzucker bestreuen. Das Banana-Pecan-Bread 60–75 Min. backen – je nach Reifegrad der Bananen variiert die Dauer. (Stäbchenprobe machen!!)
Küchenkinder helfen beim Zermatschen der Banane, rühren den Teig, bereiten die Kastenform vor und kochen Tee.

Das Rezept wurde mit freundlicher Genehmigung vom TRIAS-Verlag zur Verfügung gestellt.

Organic Cooking - Das Familienkochbuch

Familie.de wünscht einen schönen Tag!


Organic Cooking - Das Familienkochbuch. Saisonal, regional - einfach genial
Sabine Huth-Rauschenbach

TRIAS-Verlag
19,99 Euro
Das Buch gibt's bei Amazon.de!