Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Finanzen & Recht
  4. Studienkredit: Finanzielle Hilfe im Studium beantragen

Adieu Geldsorgen!

Studienkredit: Finanzielle Hilfe im Studium beantragen

© Getty Images/ DaniloAndjus
Anzeige

Nicht jeder Studierende kann das Studium allein durch Nebenjobs oder mithilfe von Bafög finanzieren. Vor allem das Studieren und die gleichzeitige Kindererziehung stellen eine große finanzielle Herausforderung im Alltag dar. Um dennoch das Studium unabhängig und eigenverantwortlich absolvieren zu können, stellen wir euch mögliche Studienkredite, allen voran den KfW-Studienkredit, vor. Zudem informieren wir euch über Voraussetzungen, Kredithöhe und damit verbundene Rückzahlungsbedingungen.

Für wen ist ein Studentenkredit geeignet?

Wohnung, Essen, Bücher, Krankenversicherung, Internet: Die anfallenden Lebenshaltungskosten und täglichen Ausgaben im Studium sind mitunter sehr hoch und häufig ist es schwer, das Studium allein bzw. nur durch einen Nebenjob finanziell zu stemmen. Vor allem in den letzten Semestern ist es aufgrund zahlreicher Prüfungen sowie Abschlussarbeiten oft nicht möglich, nebenbei mehr zu arbeiten.

Zwar gibt es die Möglichkeit, Bafög zu beantragen, doch die staatliche Unterstützung ist unter anderem von dem eigenen sowie dem Verdienst der Eltern abhängig. Denn wird die sogenannte Verdienstgrenze überschritten, wird weniger oder gar kein Bafög gezahlt.

Auch, oder besser gesagt, vor allem für Studierende mit Kindern und somit höheren Lebenshaltungskosten ist ein Studienkredit oft unumgänglich. Zudem kann ein Studienkredit sinnvoll sein, wenn Studiengebühren oder Langzeitstudiengebühren fällig werden.

Ein Studentenkredit ist daher in erster Linie für Studierende geeignet, die während des Studiums selber nicht genug verdienen, kein oder nur wenig Bafög erhalten oder finanziell nicht von den Eltern unterstützt werden können bzw. unabhängig bleiben wollen.

Wichtig: Ihr müsst jeden Studienkredit inklusive Zinsen nach einer bestimmten Zeit zurückzahlen. Aus diesem Grund solltet ihr im Vorfeld gründlich über die Kredithöhe nachdenken und den Kredit nur beantragen, wenn das eigene Gehalt, Bafög, Stipendium, Bildungsfond oder eine andere finanzielle Unterstützung nicht ausreicht.

Was ist der KfW-Studienkredit?

Der wohl bekannteste Studienkredit wird Studierenden von der öffentlich-rechtlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau, kurz KfW, gewährt. Dabei ist der KfW-Studienkredit unabhängig vom eigenen Einkommen sowie dem elterlichen Verdienst und es sind keine Sicherheiten sowie eine Bonitätsprüfung notwendig.

Um das Studium ohne Geldsorgen absolvieren zu können, werden kleinere Auszahlungsbeträge zwischen 100 und 650 Euro pro Monat ausgezahlt. Wie bei anderen Krediten auch, fallen beim KfW-Studienkredit Zinsen an. Diese werden bei der monatlichen Auszahlung direkt von der Bank verrechnet.

Gut zu wissen: Aufgrund der Corona-Pandemie ist der KfW-Studentenkredit seit Mai 2020 für alle – voraussichtlich bis einschließlich September 2022 – zinsfrei. Ab Oktober 2022 gilt dann wieder der variable Zinssatz, der momentan 3,98 % p. A beträgt.

Unterteilen lässt sich der KfW-Studienkredit in drei Phasen:

  • Auszahlungszeit: In diesem zuvor festgelegten Zeitraum zahlt die Bank die vereinbarten Monatsraten aus. Dabei beträgt der Mindestbetrag 100 Euro pro Monat und der Maximalbetrag 650 Euro. Bei einem Erst- oder Zweitstudium kann der Studienkredit bis zu 14 Semester ausgezahlt werden, woraus sich eine maximale Kreditsumme von 54.600 Euro ergibt (650 Euro x 14 Semester x 6 Monate). 6 Semester sind es hingegen bei einer Promotion sowie einem postgradualen Studium.
  • Ruhezeit (Karenzzeit): Während der sogenannten Karenzzeit, die bei der KfW 18 Monate beträgt, müsst ihr bis auf die Zinsen keine Rückzahlungen leisten.
  • Rückzahlungsphase: Nach der Karenzzeit wird der Kredit inklusive der Zinsen entweder in Raten oder auf einen Schlag getilgt.

Gut zu wissen: Eine Auszahlung des Gesamtbetrags ist bei der KfW nicht möglich. Es handelt sich immer um eine monatliche Auszahlung, um den Lebensunterhalt zu finanzieren.

Margit Huber

Studienkredit trotz Bafög?

Häufig kommt die Frage auf, ob überhaupt ein Studienkredit trotz Bafög möglich ist oder sich beides zusammen ausschließt. Die gute Nachricht: Ihr könnt einen Studienkredit parallel und ohne Einfluss auf die Bafög-Höhe beantragen. Zudem ist der Studienkredit mit dem Bildungskredit kombinierbar.

Vor allem im letzten Semester und einem zeitintensiven Nebenjob kann der Studentenkredit Sinn machen, um sich voll und ganz auf das Lernen und das Studium konzentrieren zu können.

Welche Voraussetzungen für KfW-Studienkredit?

Erst- oder Zweitstudium, Masterstudiengang, Fernstudium, Zusatz- und Aufbaustudium sowie Promotion: Der KfW-Studienkredit gilt für beinahe alle Arten von Studiengängen. Lediglich Studiengänge komplett im Ausland sowie an Berufsakademien sind von dieser Regelung ausgenommen. Sofern ihr ein Auslandssemester absolviert und weiterhin an einer Hochschule in Deutschland eingeschrieben seid, ist ein Kredit ebenfalls möglich.

Damit ihr einen Kredit von der KfW bekommt, müsst ihr jedoch folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Alter zwischen 18 und 44 Jahre
  • Deutscher Staatsbürger mit Wohnsitz in Deutschland bzw. EU-Bürger und seit mindestens drei Jahren in Deutschland wohnhaft oder Bildungsinländer mit deutscher Meldeadresse
  • Eingeschrieben an einer deutschen sowie staatlichen bzw. staatlich anerkannten Hochschule

Wie wird der KfW-Studentenkredit beantragt?

Ihr könnt den Studienkredit nicht direkt über die KfW, sondern bei Vertriebspartnern beantragen, zu welchen neben einigen Banken sowie Sparkassen folgende gehören:

Studentenwerk Unabhängige & umfassende Beratung zum individuell günstigsten Angebot
meinBafög KfW-Studienkredit online beantragen und bis zu 650€ monatlich sichern
deineStudienfinanzierung Den Antrag in nur 10 min stellen
Targobank Einkommensunabhängige KfW-Studienkredit
Commerzbank Flexible Auszahlung & Laufzeit, keine Bearbeitungsgebühr
BBBank Hohe Flexibilität in der Rückzahlung mit einer tilgungsfreien Zeit von bis zu 23 Monaten zu
Deutsche Bank Monatliche Auszahlung (zwischen 100 und 650 Euro), flexible Laufzeit & rückzahlungsfreie Zeit nach Studienende
MLP Banking AG Monatliche Auszahlung (zwischen 100 und 650 Euro), Rückzahlungsbeginn bis max. 23 Monate nach Auszahlungsende,Kombination mit anderen Finanzierungsangeboten wie BAföG möglich
Santander Studienkredit der KfW Förderbank, Garantie eines Höchstzinssatzes für 15 Jahre

 

Für die Beantragung benötigt ihr einen gültigen Ausweis (amtlicher Personalausweis, Reisepass, etc.), eine gültige und aktuelle Studienbescheinigung und ab dem 7. Fachsemester ist ein ausgefüllter Leistungsnachweis nötig.

Eure Identität wird dann per Video geprüft. Alternativ könnt ihr den Antrag online ausfüllen, ausdrucken und dann persönlich bei einem der oben genannten KfW-Vertriebspartner vor Ort abgeben.

Sofern ihr alle erforderlichen Dokumente beim Vertriebspartner vorgelegt habt, wird euer Antrag geprüft und an die KfW weitergeleitet. Im Anschluss werdet ihr per Post über die individuelle Kreditentscheidung informiert.

Bitte beachten: Damit die Kreditzahlung ohne Lücken vonstattengehen kann, müsst ihr zum neuen Semester euren aktuellen Studiennachweis bei der KfW vorlegen.

Welche anderen Studienkredite gibt es?

Zwar sind sie relativ rar, doch neben der KfW gibt es noch weitere Möglichkeiten, euer Studium mit einem Kredit zu finanzieren. So bieten zum Beispiel einige Sparkassen sowie Volks- und Raiffeisenbanken regionale und individuelle Studienkredite an. Am besten lasst ihr euch diesbezüglich bei eurer Kasse vor Ort beraten.

Nachfolgend haben wir euch weitere Anbieter von Studienkrediten und deren Auszahlungshöhe zusammengestellt:

Ihr denkt über ein Fernstudium nach? Im Video erfahrt ihr, wie ihr es bewältigen könnt.

5 Tipps - so bewältigt ihr euer Fernstudium Abonniere uns
auf YouTube

Na, hat dir "Studienkredit: Finanzielle Hilfe im Studium beantragen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.