Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. "Neinhorn"? Nein, danke! Warum ich den Kinder-Bestseller nicht leiden kann

Weg damit!

"Neinhorn"? Nein, danke! Warum ich den Kinder-Bestseller nicht leiden kann

Warum wir das Neinhorn hassen
© familie.de/privat

Kennt ihr das Buch “Das Neinhorn” von Marc-Uwe Kling? Sicherlich, denn das Kinderbuch mit dem motzigen Einhorn, das immer Nein sagt, ist ein absoluter Bestseller und in vielen Haushalten mit Kindern zu finden. So auch in unserem, aber jetzt nicht mehr!

Wir haben das Neinhorn versteckt. Vor den Kindern. Ganz oben und ganz hinten im höchsten Wohnzimmerregal. In den ersten Tagen wurde es noch gesucht und danach gefragt, aber leider konnten auch Mama und Papa das Buch einfach nicht finden. Sowas! Nach einer Woche war das Neinhorn endlich vergessen und in unserer Familie kehrte wieder Frieden ein!

Warum wir das Neinhorn hassen

“Kennt ihr schon das Neinhorn? Das müsst ihr unbedingt haben” wurden wir monatelang von Freunden beschwatzt und zu irgendeinem Geburtstag kam es dann unter Glitzer-Sternen-Raketen-Geschenkpapier zum Vorschein: Das Buch “Das Neinhorn” von Marc-Uwe Kling. Und damit zog das Unglück in unser Haus.

Das NEINhorn

Das NEINhorn

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.05.2024 02:42 Uhr

NEIN!!!! NEIN!!!! NEIN!!!

Als würden Kinder (egal ob Kleinkind oder Grundschulkind) nicht schon von sich aus oft genug NEIN sagen, mit dem Neinhorn in unserem Wohnzimmer potenzierte sich das Ganze ins Unerträgliche. Jetzt wurde nicht nur aus bitterem Ernst NEIN gesagt, jetzt kam das Wörtchen auch zum Spaß bei jeder Gelegenheit um die Ecke. Wer ein Kleinkind hat, weiß, dass die einfachsten Dinge wie morgendliches Anziehen ein wahrer Kraftakt sein können. Mit dem Neinhorn in unserem Bücherregal wurde es fast zum Ohnmacht-Akt (vor nervlicher Erschöpfung). Unsere Morgen sahen so aus:

“Großes Kind, zieh dich bitte an.” - NEIN

Anzeige

“Kleines Kind, komm bitte her.” - NEIN

“Kinder, es gibt Frühstück!” - NEIN

“Kinder, Zähne putzen.” - NEIN

“Kinder, ich habe euch lieb!” - NEIN

Und das war nur ein klitzekleiner Ausschnitt unseres Morgens. Das ging den ganzen Tag so weiter.

Warum wir das Neinhorn hassen
Das Neinhorn muss weg.

Doch. Doch. Doch

Und wäre das viele Nein sagen nicht schon schlimm genug, kam auch noch die depperte Königsdochter dazu. Sorry, die Figur ist an sich schon nervig und ihr Einfluss auf meine Kinder hat ihre Sympathiewerte nicht nach oben getrieben. Bis zum Einzug des Neinhorns und seinen nervigen Freunden wusste ich nicht, dass das Wörtchen DOCH so vielseitig einsetzbar sein kann.

Anzeige

“Kleines Kind, eine Ameise ist nicht größer als ein Wal.” - DOCH

“Großes Kind, 13 minus 5 ist nicht 9.” - DOCH

“Kleines Kind, das Springseil lässt sich nicht durch das Schlüsselloch schieben.” - DOCH

“Großes Kind, die Hose des kleinen Kindes passt dir schon lange nicht mehr.” - DOCH

“Kinder, ich habe euch lieb.” - DOCH

Bis hierhin war noch Spaß. Jetzt wurde es ernst.

Nein. Doch. Das kennen wir Eltern schon ohne das Neinhorn zu Genüge und ein Teil von mir fand diese Unterhaltungen auch sehr lustig. Allerdings nur ein kleiner Teil. Der andere musste zur Arbeit, Essen kochen, Einkaufen, Telefonieren, …., eben Dinge erledigen und war irgendwann ziemlich genervt und dann auch bald gestresst. Aber das viele Nein und Doch hat nicht nur etwas mit meinen Nerven gemacht, sondern sickerte langsam in die kleinen Kinderseelen. Wie beim Neinhorn und der schrecklichen Königstochter wurden ihre Mienen immer grimmiger, ihre Stimme immer rauher und es bildeten sich Falten auf der zuvor glatten Kinderstirn. NEIN und DOCH waren jetzt kein Spiel mehr, sondern bitterer Ernst. Es klang von Tag zu Tag patziger und mieser. Über unserem Haus schwebte plötzlich eine dunkle Gewitterwolke und verhagelte allen die Stimmung. Das Neinhorn hatte die Macht übernommen.

Anzeige

Im Video findet ihr weitere Inspiration für das Bücherregal eurer Kinder ...

Diese 8 Kinderbücher gehören in jedes Regal
Diese 8 Kinderbücher gehören in jedes Regal Abonniere uns
auf YouTube

Das Neinhorn fliegt raus!

Einem zickigen Neinhorn geschlagen geben? Niemals! Das Vieh muss weg. In einer heimlichen Nacht und Nebelaktion haben wir Eltern das aufrührerische Werk verschwinden lassen. Mit spitzen Fingern zogen wir es leise aus dem Bücherregal mit der Angst, dass von irgendwoher gleich ein donnerndes NEIN! erschallen wird. Aber alles blieb ruhig. Eingeschlagen in dunkle Materie absorbierenden Glitzerstoff haben wir es anschließend in der hintersten und höchsten Ecke des Regals versteckt und hoffen, dass es dort niemals wieder gefunden wird.

Und endlich kehrte wieder Frieden, Glück und gute Laune in unserem Haus ein, auch wenn es manchmal immer noch aus dem Kinderzimmer schallt:

Kleines Kind: “NEIN!”

Großes Kind: “DOCH!”

Das Neinhorn ist weg - endlich wieder Frieden in unserem Bücherregal
Das Neinhorn ist weg - endlich wieder Frieden in unserem Bücherregal

Ihr kennt das Neinhorn noch nicht und meine Litanei über dieses Kinderbuch hat euch eher neugierig gemacht als abgeschreckt? Hier gibt's das Buch und seinen Nachfolger die Schlangeweile:

Das NEINhorn

Das NEINhorn

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.05.2024 02:42 Uhr
Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE

Das NEINhorn und die SchLANGEWEILE

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 28.05.2024 00:29 Uhr

Meine Kollegin Natalie rät euch übrigens von einem Hausbett ab, Redakteurin Katja würde nie wieder Schnuller geben und Gesine findet das Muttersein generell in bestimmten Situationen verdammt anstrengend. Und dass wir den Mental Load alle nicht mögen, aber erleben, lest ihr hier.

Kennst du diese 21 Phobien, unter denen viele Eltern leiden?

Hat dir ""Neinhorn"? Nein, danke! Warum ich den Kinder-Bestseller nicht leiden kann" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.