Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Ostereinkäufe bei Aldi, Lidl & Co.: Eine Sache ist dieses Jahr besonders wichtig

Ostereinkäufe bei Aldi, Lidl & Co.: Eine Sache ist dieses Jahr besonders wichtig

Gut planen

Ostern steht vor der Tür und da wir alle dieses Jahr zuhause bleiben, muss natürlich noch einmal groß eingekauft werden. Dabei haben Supermärkte und Politik eine Bitte an uns.

Einkaufen vor Ostern: Haben die Läden Gründonnerstag geöffnet?

Ostern: Das bedeutet Ostereier färben, ein leckeres Festmahl zubereiten, Osterkörbchen mit Süßigkeiten füllen und einen Karottenkuchen oder ein Osterlamm backen. Leider können wir auch dieses Jahr nicht im großen Kreis der Familie feiern. Aber auch im kleinen Kreis wollen wir es uns so nett wie möglich machen. Dafür muss vor Ostern natürlich noch einmal groß eingekauft werden.

Erst hatten Bund und Länder beim Corona-Gipfel am 22.03. beschlossen, dass vom 1. bis 5. April eine sogenannte "Ruhezeit" gelten soll. Dabei wäre der Gründonnerstag zu einem einmaligen "Feiertag" geworden und alle Läden – selbst der Lebensmittelhandel – hätte an diesem Tag geschlossen bleiben müssen. Dieser Beschluss wurde von Kanzlerin Merkel nun revidiert, sie gestand, dass dieser Plan ein Fehler war und entschuldigte sich öffentlich. Es können also ganz normal, wie in den letzten Jahren auch, am Donnerstag und Samstag vor Ostern Einkäufe getätigt werden.

Klöckner & Aldi rufen auf: Ostereinkäufe so früh wie möglich

Auch wenn Bürgerinnen und Bürger nun doch keinen Tag weniger zum Einkaufen zur Verfügung haben, könnte es in den Supermärkten voll und chaotisch werden. Kurz vor den Feiertagen ist der Ansturm immer enorm. Um ein Chaos am Samstag vor Ostern zu verhindern, hat Aldi eine Bitte: "Wir bitten unsere Kundinnen und Kunden, insbesondere für die Zeit rund um Ostern, vorausschauend zu planen und Einkäufe zügig, nach Möglichkeit einzeln und verteilt über die gesamte Öffnungszeit zu tätigen", äußerte eine Sprecherin gegenüber Business Insider. So können der Donnerstag und Samstag vor Ostern, an denen die Märkte eine besonders hohe Nachfrage erleben werden, entlastet werden.

Auch Bundesernährungsministerin Julia Klöckner ruft in einer Pressemitteilung dazu auf, nicht nur die Stoßzeiten zum Einkaufen zu nutzen: "Wer vorausschaut, schützt! Sich selbst, andere Kunden und die Marktmitarbeiter. Daher sollte frühzeitig geplant und die ganze Karwoche für den Ostereinkauf genutzt werden. Das verhindert überfüllte Supermärkte. Das hilft uns allen", so Klöckner

Verlängerte Öffnungszeiten an Ostern?

Die meisten Läden werden an Gründonnerstag und Ostersamstag wohl ihre üblichen Öffnungszeiten beibehalten. Trotzdem kann es sein, dass der ein oder andere Markt seine Türen diese Woche ein bisschen früher öffnet und später schließt, um die Anzahl der Kund*innen besser über den Tag zu verteilen. Achtet dabei auf Aushänge an den Märkten oder erkundigt euch auf den Websites der einzelnen Supermärkte und Discounter.

Bildquelle: Getty Images/miodrag ignjatovic

Hat Dir "Ostereinkäufe bei Aldi, Lidl & Co.: Eine Sache ist dieses Jahr besonders wichtig" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich