Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Wer war Walt Disney? 13 erstaunliche Fakten über den Vater von Micky & Donald

Disney-Jubiläum

Wer war Walt Disney? 13 erstaunliche Fakten über den Vater von Micky & Donald

Walter Disney am Schreibtisch mit Globus
© IMAGO/Allstar

100 Jahre Disney – das ist eine Zeit, in der uns die Ideen Walt Disneys in fantastische und kreative Welten verführten. Sein Erfindergeist bewegte Generationen über Jahrzehnte hinweg. Wir haben ein paar Fakten gefunden, die du über den großen Walt Disney sicherlich noch nicht kanntest. Lass' dich überraschen!

1. Walt Disney war ein Schulabbrecher

Es braucht nicht immer eine perfekte Biografie, erst recht keinen linearen Lebenslauf. Ein glänzendes Beispiel dafür: Walter Elias Disney, genannt "Walt Disney" (*1901, Chicago). Mit 16 verließ Walt Disney die High School und meldete sich, inspiriert von seinem älteren Bruder Roy, bei der U.S. Army für den Kriegsdienst während des Ersten Weltkriegs. Aufgrund seines Alters wurde er dort jedoch abgelehnt, dann aber ein Jahr später als Ambulanzfahrer beim Roten Kreuz in Frankreich eingesetzt. Zu diesem Zeitpunkt war der Waffenstillstandsvertrag schon geschlossen worden. Im Herbst 1919 kehrte er in die USA zurück. 

Anzeige

2. Walt Disney liebte Züge 

Eine Leidenschaft haben wir doch alle, sei es Fahrradfahren, Stofftiere häkeln oder Fallschirmspringen. Für Walt Disney waren es die Züge, mit denen er sich leidenschaftlich befasste. Das kam nicht von irgendwo: Sein Vater war lange im Zuggeschäft tätig und vermutlich faszinierten ihn dessen Erzählungen. Auch sein Onkel Mike Martin hatte als Mechaniker viel Kontakt mit Zügen. Angefangen mit Modelleisenbahnen im Keller, steigerte sich Walt Disney, indem er schon früh Zeitungen in Zügen verkaufte und seine Leidenschaft später auch in seine Werke einfließen ließ.

Amazon-Marke: Mama Bear Disney Größe 6 Windeln

Amazon-Marke: Mama Bear Disney Größe 6 Windeln

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 12.07.2024 10:47 Uhr

3. Das Disneyland aus Langeweile

Große Ideen entstehen meist nicht, indem man sich an den Schreibtisch setzt und nachdenkt. In diesem Fall ging es Walt Disney ähnlich: Er saß auf einer Bank, schaute seinen Kindern beim Spielen zu, wie sie gerade auf einem Karussell ritten und überlegte, wie schön es doch sei, wenn Kinder und Erwachsene gleichermaßen einen solchen Spielspaß erleben würden. Ein Gedanke war in die Welt gesetzt.  

4. Die Person mit den meisten Oscar- Nominierungen und -Siegen

Keine andere Person schaffte es je, ihn zu übertrumpfen: Walt Disney hält den Rekord für die meisten Oscar-Nominierungen und -Siege. Er erhielt unglaubliche 26 Oscars, einen davon posthum, und weitere 37 Oscar-Nominierungen. Seine Genialität machte ihn damit zu einer der meistgeehrten Personen des 20. Jahrhunderts. 

Walt Disney mit vier Oscars
© IMAGO/Allstar
"Wir fangen gerade erst an."
Walt Disney
Anzeige

5. Geschenke an die Haushälterin

Die Haushälterin im Hause Walt Disneys zu sein, zahlte sich aus. Und das ganz wörtlich genommen, denn Walt Disney schenkte seiner Haushälterin regelmäßig zu Geburtstagen oder Weihnachten Aktien der Walt Disney Company, die zum Zeitpunkt ihres Todes ganze neun Millionen Dollar wert waren. Ein üppiges Geschenk.

6. Besondere Beziehung zu Peter Pan

Eine ganz besondere Beziehung hatte Walt Disney zu Peter Pan, denn diese Rolle spielte er zu Schulzeiten bei einer Schulaufführung. Seit Bruder Roy wiederum war dafür verantwortlich, das Seil zu halten, mit dem er über die Bühne gehoben werden sollte, um das Fliegen zu simulieren. 

Die Disney-Geschichte – 100 Years of Wonder: Das Buch zum Disney-Jubiläum

Das Produkt ist nicht mehr verfügbar. Zuletzt geprüft: 12.07.2024 05:25 Uhr

7. Micky Maus war vorher "Mortimer Maus"

Zu dem Namen "Micky Maus" kam es nur durch redliche Überzeugung seiner Frau Lilian, die ihn von der ursprünglichen Idee abbrachte, der Figur den Namen "Mortimer Maus" zu verleihen. Ihr gefiel der Name nicht und so erdachte sich Walt den Namen "Micky Maus". Ganz aus dem Spiel war "Mortimer" jedoch nicht, den Namen bekam dann einer der ewigen Rivalen von Micky Maus. 

Micky Maus Sketch
© IMAGO/Everett Collection

8. Gasmasken für Kinder 

Um Kindern im Zweiten Weltkrieg die Angst vor Giftgasangriffen zu nehmen, gestaltete Walt Disney Gasmasken für die Kinder, die aussahen wie Micky Maus. Ein kleiner Beitrag zu der schrecklichen Situation, der die Kinder ausgesetzt waren. 

Anzeige

9. Vorreiter der modernen Filmtechnik

Walt Disneys Erfindergeist warf ungeahnte Möglichkeiten in der Filmindustrie auf. So hielt er das Patent für Farbfilme und war lange Zeit der einzige, der nicht ausschließlich Schwarz-Weiß-Filme produzieren konnte. Später führte er auch synchronisierten Sound, dreifarbige 3-Streifen-Technicolor, Feature-Cartoons und technische Entwicklungen in Kameras ein. Ein brillanter Kopf. 

Walt Disney Schreibtisch nachdenklich
© IMAGO/Starface

10. Erste Stimme für Micky Maus

Walt Disney gab Micky Maus in den Anfängen seine eigene Stimme, wurde aber bald schon von Jimmy MacDonald abgelöst, wohl der Stimme, die uns langfristig in Erinnerung bleiben wird, wenn wir an Micky Maus denken. Grund für den Wechsel war Disneys Leidenschaft für das Rauchen, die seine Stimme jedoch in Mitleidenschaft zog und zu sehr strapaziert hatte. 

Disney Store Kleines Kuscheltier Micky Maus, 33 cm / 12”

Disney Store Kleines Kuscheltier Micky Maus, 33 cm / 12”

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 12.07.2024 11:44 Uhr

11. Das letzte Projekt

Auch wenn er nicht mehr hauptsächlich am kreativen Entstehungsprozess beteiligt war, beeinflussten seine Entscheidungen ganz wesentlich sein letztes Filmprojekt "Das Dschungelbuch". Das Werk trug als letztes die Handschrift Walt Disneys, bevor er dann im Alter von 65 Jahren an Lungenkrebs verstarb. 

Büro drei Personen sitzend mit Walt Disney
© IMAGO/Starface

12. Tragisches Familienunglück 

Als Walt Disney finanziell gut situiert war, schenkte er seinen Eltern, anlässlich deren 50. Hochzeitstages, ein Haus. Kurz nach dem Einzug wies seine Mutter auf einen komischen Geruch in der Küche hin, woraufhin Walt Handwerker schickte, um die Leitungen reparieren zu lassen. Tragischerweise waren die Reparaturen mangelhaft und nur wenige Monate nach dem Auszug leckte eine Leitung Gas. Als der Vater versuchte, seine Frau zu retten, wurde er durch die Giftgase bewusstlos. Für seine Frau war es zu spät, der Vater konnte von der Haushälterin noch gerettet werden. Walt Disney fühlte sich Zeit seines Lebens dafür verantwortlich, weil er das Haus kaufte und die Reparaturen beauftragte.

Disney: Das große goldene Buch der Disney-Geschichten

Disney: Das große goldene Buch der Disney-Geschichten

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 12.07.2024 06:19 Uhr

13. Die berühmte Signatur...

... gehörte kurioserweise gar nicht ihm. Sie wurde nicht von ihm selbst gemacht und seine eigene, originale Signatur sah der berühmten Signatur nicht einmal ähnlich. Nichtsdestotrotz ist sie ein markantes Merkmal, das wir heute mit der Walt Disney Company assoziieren. 

Walt Disney Schreibtisch Signatur
© IMAGO/Starface

Wir blicken nicht nur zurück - sondern auch nach vorn! 

Disney-Realverfilmungen, auf die wir uns freuen

Disney-Zitate-Quiz: Bist du ein echter Disney-Fan?

Hat dir "Wer war Walt Disney? 13 erstaunliche Fakten über den Vater von Micky & Donald" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.