Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Rufus Beck: "Selbst coole Rapper schlafen mit Harry Potter ein."

Exklusiv-Interview

Rufus Beck: "Selbst coole Rapper schlafen mit Harry Potter ein."

Rufus Beck im Interview: "Sie haben meine Kindheit bereichert"
Rufus Beck im Interview: "Sie haben meine Kindheit bereichert"

Harry Potter wird 25! Wo ist denn bitte die Zeit hin? Vor 25 Jahren kam der erste Band "Harry Potter und der Stein der Weisen" in die Buchhandlung, vor 23 Jahren erschien das erste Hörbuch. Grund genug für uns, mit dem Sprecher und Schauspieler Rufus Beck ins Gespräch zu kommen über seine Arbeit am Hörbuch, seine Lieblingsfigur und den Reiz von Harry Potter, dem wir auch nach all der Zeit noch erliegen.

Herr Beck, beginnen wir mit was Schönem. Was ist das schönste Kompliment, das Sie je für die Hörbücher bekommen haben?

Rufus Beck: "Sie haben meine Kindheit bereichert". Kürzlich kamen mir zwei türkischstämmige Rapper entgegen, und der eine meinte, mich zu erkennen. Er fragte nach, ob ich Rufus Beck sei. Ich sagte ja und dann sagte er zu mir: "Sie haben meine Kindheit gerettet. Es war wunderbar, Ihre Hörbücher zu hören." So was ist natürlich ein großes Geschenk, ein wunderbares Kompliment, dass ich anscheinend in den Ohren der Kinder präsent war.

Anzeige

Vor 25 Jahren ist das Buch erschienen, vor 23 Jahren das Hörbuch, das sind die heute 30-Jährigen, die damit aufgewachsen, quasi mit "Harry Potter" zusammen groß, erwachsener geworden sind. Es ist ja auch eine Geschichte über die Adoleszenz, über das Erwachsenwerden und das sich in der Welt zurechtfinden ohne Eltern. Darüber geht es ja auch in "Harry Potter", abgesehen vom Zaubern, von der magischen Welt.

Ich habe gesehen, viele Kommentare online drehen sich darum, dass viele Menschen gern mit den Hörbüchern einschlafen, dass Ihre Stimme sie, wie Sie ja auch gerade sagten, durchs Leben begleitet. Spüren Sie das? 

Das höre ich natürlich sehr oft. Erfolge sind ja generell nicht planbar, sie sind immer ein Geschenk. Und es muss ganz viel zusammenkommen, dass man ein großes Publikum erreichen kann. Es muss genau in diesem Moment so eine Geschichte berühren. Magische Geschichten, fantastische Geschichten gab es ja immer schon, z.B. Herr der Ringe.

Aber die Autorin Joanne Rowling hat da eine Geschichte geschrieben, die genau in diesem Moment so wichtig war. Ein Kern dieser Geschichte ist, dass es unter uns Menschen, Muggel, wie sie das bezeichnet, magische Wesen gibt. Es gibt die Magie, die Zauberer. Wir können sie nur nicht entdecken, weil, wenn wir sie entdecken, von der Zaubererwelt eine Erinnerungslöschung ausgelöst wird. Das heißt, es gibt diese zwei Welten nebeneinander und eigentlich herrscht die Zaubererwelt über die Muggelwelt.

Harry Potter als Hörbuch ist meine ganz persönliche Interpretation, meine eigene Sicht auf Harry Potter. Das hätte natürlich schiefgehen können, weil ich damals nicht wusste, dass noch sechs weitere Bände folgen würden. Ich hatte erst mal nur eine Vereinbarung mit dem Hörverlag über den ersten Band "Harry Potter und der Stein der Weisen".

Das Wunder war, dass diese Figuren, die früh entstanden sind, es handelt sich ja um ein relativ großes Personal, in den späteren Büchern wieder kamen, und Ich nichts an den Stimmen verändern musste. Natürlich werden wir älter und haben mehr Erfahrung, genauso wie die Figuren bei "Harry Potter". Die Figuren wurden vielleicht kontrastreicher. Eine Figur wurde vielleicht tiefer in der Stimme, die andere vielleicht etwas höher, die andere ein bisschen brüchiger. Zum Beispiel bei Dumbledore, die Stimme, die faded quasi aus im letzten Band. Der hatte fast keine Kraft mehr, der ist fast transparent geworden. Der ist am Ende seines Lebens. Und da ist es fast nur noch ein leises Flüstern.

Haben Sie mit solch einem großen Erfolg gerechnet?

Selbst heute muss ich mich noch zwicken, dass das Hörbuch so eine Erfolgsgeschichte wurde, und das betrifft sowohl die Filme als natürlich vor allem das Buch. Das würde man heutzutage anders machen. Da würden wahrscheinlich die grossen Rechteinhaber ihre Hand drauf haben und darauf achten, dass das Buch genauso ist wie der Film und der Film genauso wie die Hörbücher. Aber das Wunderbare ist doch, das sind drei vollkommen verschiedene Medien.

Anzeige

Ich habe bis jetzt noch nie einen der Filme gesehen. Wer sich nicht von einer Stimme beeinflussen lassen will, der liest das Buch und wem das zu mühsam ist, der guckt sich den Film an. Und wer ein Kino für die Ohren haben möchte, der hört sich das Hörbuch an. Und das ist... Ja, ein Riesengeschenk, ein Wunder. So etwas passiert sehr selten und da müssen viele Komponenten zusammenkommen, dass das wirklich so ein Publikum erreicht.

Das freut mich natürlich ungemein, weil es ja nur meine persönliche Sicht ist auf "Harry Potter", die ich unterlege mit meinen Erfahrungen, mit meinen Internatserfahrungen, weil ich im Internat meine Kindheit verbrachte. Für die Figuren, die ich da akustisch abbilde, gibt es akustische Vorbilder, also Figuren, die ich wirklich kenne, sehe oder kannte. Und die klingen dann später doch wieder ein bisschen anders, aber ich habe genau eine Figur vor Augen, wie ich sie mir vorstelle.

Diese 19 "Harry Potter"-Fakten kennt selbst so mancher Fan nicht

Diese 19 "Harry Potter"-Fakten kennt selbst so mancher Fan nicht
Bilderstrecke starten (20 Bilder)

Das habe ich mich tatsächlich gefragt, wie würde denn "Harry Potter" 2023 klingen? Aber die Frage haben Sie schon ein bisschen beantwortet, vermutlich gäbe es inzwischen viel weniger Freiheiten. Weil wir in einer Welt leben, in der Perfektionismus immer wichtiger wird.

Gar nicht so sehr der Perfektionismus, sondern man möchte ein Produkt haben, das man überall gleich verwerten kann, so dass es keine Abweichungen gibt. Aber ich glaube, gerade bei Harry Potter, ist es die Stärke, dass der Film ganz anders ist, wie man das Buch vielleicht lesen würde. Ist ja auch klar, wenn da ein Buch tausend Seiten hat, kann man das natürlich nicht in einem Zweieinhalb-Stunden-Film annähernd abbilden. Das ist dann nur ein Ausschnitt. Was ist wichtig? Was zeige ich im Bild? Und bei Harry Potter geht es ja sehr viel um Gedanken, um Gespräche, um Gefühle, die man in einem Buch sehr gut abbilden kann. Und da ist wiederum das Hörbuch [gut geeignet].

Im Hörbuch ist alles ungeschnitten, ungekürzt. Da hat man Zeit, wirklich in eine Welt einzutauchen. In einem Film dauert das vielleicht maximal drei Stunden. Aber so ein Hörbuch, das kann ja Wochen dauern. Ganz vorne steht natürlich die Geschichte, die Joanne geschrieben hat, die mich selber sehr berührt, die einfach unglaublich mutig ist. Sie hat sich natürlich bei verschiedenen Mythen und Geschichten und fantastischen Geschichten bedient, aber hat daraus ihr eigenes Werk geschaffen. Aber es ist ja auch sehr mutig, eine Geschichte über sieben Jahre zu erzählen. Und sie hat viele Dinge, die man sonst vielleicht als Verlagsleiter oder als Lektor einem Autor nahelegen würde, z.B. dass die Figuren immer gleich bleiben müssen, nicht gemacht.

„Der kleine Nick“ beispielsweise, der ist immer gleich alt, der verändert sich nicht. Die Geschichten ändern sich ein bisschen, aber die Figur bleibt gleich alt. Aber hier wird Harry älter. Das sind andere Probleme, der kommt in die Pubertät. Dann wird er ein junger Erwachsener und schließlich wird er dann auch Hogwarts verlassen. Da gibt es die Aussicht, dass er irgendwann mal heiraten und Kinder haben wird, eben ein normales bürgerliches Leben führen. Das ist ungewöhnlich, weil das andere Sichtweisen und andere Probleme sind, die auf den Hauptcharakter zukommen. Das war sehr mutig.

Anzeige

Ihr möchtet alle Hörbücher von Harry Potter noch mal hören, habt aber keine Lust auf CDs? Dann streamt die Geschichte doch via Audible. Ihr findet alle von Rufus Beck gelesenen Harry Potter Hörbücher hier. 

Es ist ja aber auch sehr mutig an der Idee, das Buch nur über sieben Jahre anzulegen, festzuhalten, trotz des großen Erfolges. Sie hätte ja auch beschließen können, die Geschichte doch immer weiter zu schreiben.

Ja, ich denke auch, dass da wenige mitsprechen konnten. Natürlich würde der Verlag sagen, oh, kannst du nicht anstatt aus 1000 Seiten zwei Bücher machen? Die können wir besser verkaufen. Aber das wollte sie nicht. Der Erfolg hat ihr Recht gegeben und dann hatte sie auch die Macht und den Einfluss, das so zu erzählen. Manchmal würde man sich vielleicht wünschen, oh, das könnte man knapper erzählen. Aber so ist es nun mal. Es ist etwas ganz Einzigartiges. Und auch als sie das erste Buch geschrieben hat, da hatte sie ja ganz grob so eine Idee, wie sie das erzählen wird. Und auch das ist auf ihre persönlichen Erfahrungen zurückzuführen. Sie war auch im Internat und sie weiß, wie es ist.

Harry Potter - Gesamtausgabe (Harry Potter): Alle sieben Bücher des modernen Kinderbuch-Klassikers u

Harry Potter - Gesamtausgabe (Harry Potter): Alle sieben Bücher des modernen Kinderbuch-Klassikers u

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 18:58 Uhr
Harry Potter-Kindersammlung

Harry Potter-Kindersammlung

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 22:11 Uhr
Harry Potter und der Gefangene von Askaban (MinaLima-Edition mit 3D-Papierkunst 3)

Harry Potter und der Gefangene von Askaban (MinaLima-Edition mit 3D-Papierkunst 3)

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 15:09 Uhr

Harry kommt ja jetzt nicht aus einer begüterten Familie. Diese Dursleys, seine Verwandten, die sind ja nun wirklich totaler Durchschnitt und sind eigentlich Vollidioten, völlig unsensibel. Da sind bestimmt auch viele autobiografische und biografische Elemente in das Buch geflossen. Aber wie Rowling das miteinander verknüpft, angefangen mit dem ersten Buch "Harry Potter und der Stein der Weisen", ist einfach meisterhaft, weil es sehr komisch ist, wie die Zaubererwelt auf die Menschenwelt trifft und umgekehrt.

Anzeige

So eine Geschichte wie die mit dem Bahnhof, dass man dann durch ein 9 3/4 Gleis durchlaufen muss und das die anderen nicht sehen. Und dann ist man auf einmal in diesem Zaubererzug und der fährt dann alle Zaubererkinder nach Hogwarts. Der erste Band ist entzückend, weil die Dursleys auf einmal auf die magische Welt treffen, von der sie natürlich wissen, dass es die gibt und die sie vollkommen ablehnen, und davon überrumpelt werden. Vor allem der alte Dursley, der will das natürlich nicht. Und darauf baut sich sehr viel Humor auf, weil zwei Welten aufeinanderprallen, bis schließlich Hagrid auftaucht und Harry abholt. Das ist entzückend.

Das ist der Grundstock, damit diese ganze Geschichte, die über sieben, acht Jahre erzählt wird, wirklich erzählt werden kann. Das ist die Basis, worauf man dieses dramaturgische Haus bauen kann.

Harry Potter. Die große Box zum Jubiläum. Alle 7 Bände.: Gelesen von Rufus Beck

Harry Potter. Die große Box zum Jubiläum. Alle 7 Bände.: Gelesen von Rufus Beck

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 09:31 Uhr
Harry Potter und der Stein der Weisen

Harry Potter und der Stein der Weisen

Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 22.05.2024 11:21 Uhr

Welche ist denn Ihre Lieblingsfigur?

Das ist Hagrid. Er ist erst mal äußerlich gesehen furchterregend. Ich habe ihn mir als Motorradfahrer vorgestellt, drei Meter groß mit einem wahnsinnigen Rauschebart. Aber er hat eine Kinderseele und er ist unheimlich naiv und sehr sensibel. Und er ist eine väterliche Figur für Harry, aber gleichzeitig ist er auch wie ein Bruder, weil Harry muss auch ein bisschen Acht geben auf Hagrid. Und Hagrid kann auch achtgeben auf Harry.

Der ist sehr anrührend, auch mit seinen furchterregenden Hobbys, dass er so tödliche Spinnen und Aragog und was er alles ganz wunderbar findet, [sammelt]. In einem Riesen steckt ein ganz rührendes Kind, der Waldhüter Hagrid. Das ist meine Lieblingsfigur von vielen Figuren, die ich natürlich alle liebe.

Aber stecken nicht in vielen Figuren mehrere widersprüchliche Komponenten? Wie nehmen Sie denn Snape wahr? Bei ihm löst es sich ja erst am Ende auf.

Ja, das ist aber die Dramaturgie. Das ist so in der Geschichte. Das ist erst mal ein Feind. Man versteht ihn nicht und er scheint ja, auch wenn er auf der Seite von Harry ist, das nach außen nicht zu zeigen. Er darf nicht zeigen, dass er letztendlich einen großen Plan hat. Und wir als Leser dürfen das auch nicht [wissen]. Vielleicht hat sich auch Joanne Rowling erst spät dazu entschlossen, ihn zu einem Guten werden zu lassen. Das wissen wir nicht. Auf jeden Fall ist er in sechs Bänden absolut eine Gegenfigur zu Dumbledore.

Anzeige

Er ist gefährlich, er ist nicht sympathisch und er scheint wirklich ungerecht zu sein. So ist die Figur und so musste man die Figur auch irgendwie anlegen, dass sie undurchsichtig ist, dass sie einem erst mal fremd ist. Man fremdelt mit ihr. Das muss eine große Überraschung, das ist halt so. Damit die Überraschung funktioniert, muss er der Anti-Held sein.

Herr Beck, vielen Dank für das Gespräch

Harry Potter Haus Test: Wohin steckt dich der Sprechende Hut?

Hat dir "Rufus Beck: "Selbst coole Rapper schlafen mit Harry Potter ein."" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.