Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Thunfisch in der Schwangerschaft: Verzicht oder Genuss?

Thunfisch in der Schwangerschaft: Verzicht oder Genuss?

Schwangerschaft

Darüber, dass Fisch gesund ist, muss man nicht diskutieren. Doch gilt das auch während deiner Schwangerschaft? Kannst du wirklich jede Sorte bedenkenlos essen und wie sieht es im Speziellen mit Thunfisch in der Schwangerschaft aus? 

Ist Thunfisch in der Schwangerschaft erlaubt?

Alle Thunfisch-Liebhaberinnen müssen jetzt stark sein, denn der Verzehr von Thunfisch während der Schwangerschaft wird nicht empfohlen. Da der Thunfisch zur Gattung größerer Raubfische gehört und somit am Ende der Nahrungskette steht, nimmt er mit seiner Beute nicht nur Nährstoffe, sondern auch jede Menge Schad- und Giftstoffe auf. Einer dieser schädlichen Stoffe ist Quecksilber, welches beim Verzehr in den menschlichen Organismus gelangt.

Welche Folgen hat Thunfisch in der Schwangerschaft für mein Baby?

Dadurch, dass Quecksilber dazu in der Lage ist, deine Blut-Hirn-Schranke zu überwinden, gelangt der Stoff über die Plazenta zu deinem ungeborenen Baby. Dies kann zur Schädigung des Nervensystems und der Nieren führen. Außerdem kann die Entwicklung des Gehirns verzögert werden und negative Auswirkungen auf das Herz und Immunsystem haben. Apropos: Jede Art von Thunfisch sollte vermieden werden, das gilt auch für Thunfisch aus der Dose und Thunfischsalat.

Schwangerschafts­ratgeber: Die 20 besten Bücher für Schwangere

Schwangerschafts­ratgeber: Die 20 besten Bücher für Schwangere
Bilderstrecke starten (21 Bilder)

Diesen Fisch solltest du während der Schwangerschaft ebenfalls meiden!

Vermeide während deiner Schwangerschaft alle Fischarten, die einen hohen Quecksilberanteil aufweisen. Darunter fallen unter anderem:

  • Aal
  • Hecht
  • Seeteufel
  • Heilbutt

Welche Alternativen zu Thunfisch gibt es in der Schwangerschaft?

Doch nur, weil der Thunfisch in der Schwangerschaft verboten ist, heißt es nicht, dass du komplett auf Fisch verzichten musst. Im Gegenteil, während der Schwangerschaft sind mehrere Fischarten komplett unbedenklich für dich und dein Baby.
Darunter zählen zum Beispiel: 

  • Dorsch
  • Schellfisch
  • Seelachs
  • Scholle

Diese Fischarten sind reich an Omega-3-Fettsäuren, Spurenelementen und Vitamin D und versorgen somit dich und dein Baby bestens.

Test: Wie soll unser Baby heißen?

Fazit

Auf Thunfisch musst du während deiner Schwangerschaft leider verzichten, jedoch ist die Auswahl an erlaubtem Fisch so groß, dass du sicherlich eine gute Alternative finden wirst.

Bildquelle: Getty Images / ooddysmile
Galerien
Lies auch
Teste dich