7 Kindergarten-Konzepte im Überblick

Kindergarten-Konzepte gibt es viele. Welches ist das Richtige für Ihr Kind? Wir verschaffen Ihnen einen Überblick und stellen sieben Kindergarten-Konzepte vor.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Kindergarten ja - aber welcher?


Bei der Wahl des Kindergartens geht es nicht nur um Betreuung, sondern um die Wahl der ersten Bildungsstätte. Also interessiert Eltern auch, welche pädagogischen Kindergarten-Konzepte zur Wahl stehen - und welcher Kindergarten zu ihren persönlichen Vorstellungen von Erziehung und Bildung passt.


Kindergarten Konzepte


© iStock
Generell gilt: Jeder Kindergarten, jedes Kindergarten-Konzept ist letztlich ein Original. Eltern sollten daher genau prüfen, ob der jeweilige Kindergarten tatsächlich zur Persönlichkeit ihres Kindes passt. Diese Übersicht bietet Ihnen einen Überblick über sieben bekannte Kindergartenkonzepte, die sowohl im ländlichen als auch im städtischen Raum zu finden sind.

1. Situationsansatz: Was die Kinder aktuell interessiert, bestimmt die Themen
2. Montessori-Kinderhaus: Förderung der Eigenverantwortlichkeit des Kindes
3. Freinet-Kindergarten: Vertrauen in die Instinkte der Kinder
4. Waldorf-Kindergarten: Schwerpunktmäßige Förderung von musikalischen Fähigkeiten
5. Reggio-Kindergarten: Starke Einbeziehung der Eltern
6. Waldkindergarten: Aufenthalt im Freien
7. Bewegungskindergarten: Förderung von Bewegung
Weitere Kindergartenkonzepte
Viele Kindergärten vereinen nicht nur ein, sondern mehrere Konzepte in sich. So gibt es beispielsweise zahlreiche englischsprachige Montessori-Kindergärten. Zusätzliche oder besondere Angeboten schlagen sich häufig in den erhöhten Beiträgen für die Betreuung nieder. Hier eine kleine Orientierungshilfe, nach welchen Aspekten Sie neben den festen Konzepten einen Kindergarten aussuchen können:

• Mehr- oder Fremdsprachigkeit, ggf. Sprachunterricht
• Besondere Bildungsangebote z.B. Ballettunterricht, Musikstunden u.a.
• Besondere Ausstattung z-B. Sauna, Kneippbecken, Pool u.a.
• Besondere Kost: Biologische, vegane, vegetarische u.a. Versorgung
• Religiöse Prägung
• Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen
• Schriftliche Berichte über die Entwicklung des Kindes
• Über-Nacht-Betreuung möglich und/oder flexible Bring- und Abholzeiten; ganzjährig geöffnet
• Kindergärten nach dem Beruf der Eltern (z.B. Universitätsmitarbeiter) 


 Das könnte Sie interessieren: Erster Kindergartentag

Ohne Mama und Papa gut durch den Tag kommen - das müssen Kinder erst mal lernen. So helfen Sie Ihrem Kind, sich schnell einzugewöhnen.


Kindergarten-Konzepte: Weitere Infos


Weitere Informationen zu den einzelnen Kindergarten-Konzepten bieten die jeweiligen Kindergarten-Bundesverbände und -Dachverbände:

• www.montessori-deutschland.de
• www.freinet-kooperative.de
• www.waldorfkindergarten.de
• www.dialogreggio.de
• www.waldkinder.de
Kindergarten-Konzepte: Buch und Internet-Tipps
• Ingeborg Becker-Textor
Handlungskonzepte von Montessori bis zum Situationsansatz,
erschienen im Herder-Verlag, 8 Euro
Das 58-seitige Heft stellt die verschiedenen pädagogischen Kindergarten-Konzepte kurz und prägnant dar und informiert über deren Unterschiede und Gemeinsamkeiten.

• www.bertelsmann-stiftung.de: Unter dem Link „Frühkindliche Bildung“ finden Eltern Infos rund um das Thema „Bildung in der Kita“ und das jeweilige Kindergarten Konzept

• www.bildungsserver.de: In der Rubrik „Elementarbildung“ können die Kita-Bildungspläne aller 16 Bundesländer eingesehen werden.

Sophia Gesierich

von Sophia Gesierich




mehr zum Thema
Kinderbetreuung
Artikel kommentieren
Login