Ein Buggy als Kinderwagen

Buggys überzeugen vor allem durch ihre Leichtigkeit und Felxibilität. Somit sind sie die perfekten Zweitwagen für ältere Kinder.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden

Kinderwagen: Buggys

Ob in der Reise- oder der Komfort-Version: Buggys überzeugen vor allem durch ihre Leichtigkeit. Mit der Bezeichnung Buggy verbinden viele Eltern immer noch eher klapprige Wägelchen, die zwar wenig Komfort, aber durch ein kleines Packmaß und ihr geringes Gewicht reichlich Mobilität bieten. Dabei stehen Komfort-Buggys von heute den Kinder- und Kombiwagen in kaum etwas nach: Sie sind meist ein gelungener Kompromiss aus Wendigkeit und Bequemlichkeit.

Zusammen mit einer soften Tragetasche oder einem Liegeaufsatz sind viele sogar als vollwertiger Kinderwagen von Geburt an einsetzbar! Reise-Buggys dagegen verzichten ganz bewusst auf jedes Kilogramm zu viel: Zusammengeklappt sind diese Buggys klein, leicht und handlich und nehmen kaum Stauraum weg. Somit sind sie die perfekten Zweitwagen für ältere Kinder. Für alle Buggys gilt übrigens: Hängen Sie nie schwere Taschen an den Schieber - das verlagert den Schwerpunkt des Wagens nach hinten, so dass er kippen könnte. Ein Buggy wäre der richtige Kinderwagen für Sie, wenn…
  • Sie für Ihren Nachwuchs, der schon sitzen kann, einen kleinen, leichten Zweitwagen für Ausflüge oder für den Urlaub suchen (Reise-Buggy).
  • Sie auf Komfort wie Babyschalenkompatibilität oder eine zusätzliche Tragetasche nicht verzichten wollen und trotzdem einen relativ kleinen, wendigen Wagen für jeden Tag möchten (Komfort-Buggy).
  • Sie einen besonders leichten Wagen suchen, den Sie ohne große Kraftanstrengung z.B. im Kofferaum Ihres Autos verstauen können.
  • Sie von Ihrem Kinderwagen auch ein gutes Stück Lebensgefühl erwarten - Buggys strahlen einfach gute Laune aus!
  • … Sie einen kompakten, eher sportlich-wendigen Kinderwagen einem mondänen „Luxusschlitten“ vorziehen.