Tragetuch binden: So wird es babyleicht mit Anleitung und Checkliste

Ganz nah bei dir

Tragetuch binden: So wird es babyleicht mit Anleitung und Checkliste

Die schönste Art für Babys auf Entdeckungsreise zu gehen: Ab zu Mama oder Papa in die Trage. Keine Angst, ein Tragetuch binden, ist keine Zauberei, sondern in wenigen Schritten erledig und bringt nur Vorteile mit sich.

Babys können mit der richtigen Bindetechnik direkt ab der Geburt im Tragetuch getragen werden und das stundenlang - solange Eltern und Baby das möchten. Wichtig ist jedoch, dass die Bindung fest ist und das Baby anatomisch korrekt im Tuch sitzt. Ein Tragetuch, das die Qualitätsmerkmale erfüllt, damit dir das Binden leicht fällt und dein Baby sicher und bequem sitzt, ist Voraussetzung. Außerdem übersteht ein hochwertiges Tuch trotz hoher Belastung ganze Generationen und deine Familie wird lange Freude daran haben. Aber was genau ist wichtig?

  • Tuchgröße: ca. 70 cm breit und 4,6 bis 5 m lang
  • Material: schadstofffrei, nicht zu dick (lässt sich schlecht handhaben), nicht zu dünn (der Stoff könnte einschneiden)
  • Gewebe: horizontal und vertikal gewebt, diagonal elastisch
  • Oberfläche: nicht zu rau (lässt sich schlecht knoten), nicht zu glatt (Knoten könnte nachgeben)
  • Kanten: doppelt versteppt für hohe Belastung
  • Praktisch: Mittelmarkierung

Tragetuch binden: Für jedes Babyalter die geeignete Trageart

Es gibt vier verschiedene Anleitungen zum Binden, mit denen du so richtig auf Tuchfühlung gehen kannst. Auch hier gilt: Probieren geht über Studieren. Während du dich sofort mit einer Trageversion anfreundest, kann für deine bessere Hälfte eine ganz andere Technik viel mehr infrage kommen. Auf jeden Fall nicht den Mut verlieren, es ist noch kein Tragetuchmeister vom Himmel gefallen.

Tragetuch-Anleitung: Wickelkreuztrage (ab Geburt geeignet)

Tragetuch-Anleitung: Wickelkreuztrage (ab Geburt geeignet)
Bilderstrecke starten (7 Bilder)

Tragetuch-Anleitung: Kreuztrage (ab 2. Monate)

Tragetuch-Anleitung: Kreuztrage (ab 2. Monate)
Bilderstrecke starten (8 Bilder)

Tragetuch-Anleitung: Seitlicher Hüftsitz (ab 6. Monate)

Tragetuch-Anleitung: Seitlicher Hüftsitz (ab 6. Monate)
Bilderstrecke starten (7 Bilder)

Tragetuch-Anleitung: Känguru-Trage (für Geübte)

Tragetuch-Anleitung: Känguru-Trage (für Geübte)
Bilderstrecke starten (6 Bilder)

Step by Step: Dieser Ablauf bildet die Basis

Egal, für welche Bindeanleitung du dich entscheidest, die drei Hauptschritte ändern sich nie:

  1. Tuch vorbereiten:  Platziere das Tuch ausgebreitet vor dir und suche die Mitte. Lege dir das Tuch (je nach Bindevariante) um und achte darauf, dass es nicht verdreht ist und locker fällt. Nun binde das Tuch Schritt für Schritt.
  2. Kind ins Tuch gleiten lassen: Meistens musst du dazu dein Baby über deine Schulter legen und von oben ins Tuch gleiten lassen. Achte darauf, dass du es immer mit einer Hand sicher festhältst  und nicht zu weit über deine Schulter legst, da dies dem Kind unangenehm ist.
  3. Bindung festigen: Sitzt das Baby im Tuch, musst du die Bindung festigen. Ziehe die Falten glatt und den Knoten fest. Damit du das Material nachziehen kannst, hebe das Kind im Tuch am besten leicht an. Überprüfe nun anhand der Checkliste, ob dein Kind sicher und bequem sitzt.

Letzter Schritt: Checkliste fürs Tragetuch binden

  • Stimmt die Höhe?  Kannst du dein Baby, wenn es im Tragetuch sitzt, bequem auf den Kopf küssen? Dann hat es die richtige Höhe an dir.
  • Ist die Bindung fest genug? Liegt das Baby auch noch fest an deinem Körper, wenn du dich nach vorn beugst? Sackt das Baby an dir nicht zusammen? Ist das Köpfchen gestützt aber nicht fixiert? Dann ist die Bindung fest genug.
  • Bildet das Kind mit dir eine Gewichtseinheit? Wenn dein Baby an dir sitzt und nicht an dir hängt, ist die Bindung ok.
  • Sitzt das Baby korrekt? Wenn die Kniekehlen einen Winkel von 90 Grad bilden oder sie höher liegen als das Windelpaket, ist die richtige Hockstellung gegeben.
  • Sitzt das Kind bequem? Reicht das Material des Tuchs bis an seine Kniekehlen? Scheuert nichts? Ziehe das Tuch gegebenfalls nach und die Falten glatt.
  • Hast du Schmerzen im Schulter- und Nackenbereich? Wenn ja, überprüfe die Bindung und ziehe das Tuch nach und die Falten glatt. Probiere vielleicht eine andere Bindevariante aus.
  • Kühlt das Baby nicht aus? Im Winter wärmen Tuch und Körperwärme des Trägers zwar zusätzlich, trotzdem solltest du auf ausreichend Kleidung vor allem an den Füßen, am Kopf und am Nacken achten. Trage das Baby im Winter immer unter deiner Jacke.
  • Überhitzt das Baby nicht? Weder die Eltern noch Kind sollten schwitzen. Im Sommer reicht unter dem Tragetuch oft ein Body für das Baby. Bei zu heißen Temperaturen im Hochsommer solltest du eventuell auf das Tragetuch verzichten, um das Baby nicht durch Tuch und Körperwärme zusätzlich zu erwärmen.

Noch nicht überzeugt? 4 gute Gründe, das Tragetuch binden zu erlernen

  1. Direkt an deiner Brust hört das Baby den vertrauten Herzschlag, den es noch aus der Schwangerschaft kennt. Der enge Hautkontakt vermittelt dem kleinen Wurm Geborgenheit und Sicherheit.  Auch für Väter ist das Kuschen im Tragetuch von Anfang an eine tolle Möglichkeit, eine im wahrsten Sinne enge Beziehung zum Nachwuchs aufzubauen.
  2. Das Tragen hilft bei der körperlichen Entwicklung an, regt das Wachstum der Rückenmuskulatur an und fördert den Gleichgewichtssinn. Wenn das Baby korrekt in Hockstellung sitzt, kann das Tragen des Kindes einer Hüftdysplasie vorbeugen und die Nachreifung der Hüftgelenke wird unterstützt.
  3. Mit Tragetuch bist du mit dem Baby mobiler als mit dem Kinderwagen und kannst die öffentlichen Verkehrsmitteln nutzen, ganz unabhängig von Abstellfläche oder funktionierendem Lift. Und während im Fall von z. B. Gebirge oder Strand Buggy schieben eine Herausforderung wird, kannst du mit dem Tragetuch nur punkten. Immer ein Plus: Du hast die Hände frei und dein Baby im Blick.
  4. Wird das Tragetuch gerade nicht zum Tragen gebraucht, kann es zur Hängematte oder Decke umfunktioniert werden. Ein echtes Allroundtalent.
Bildquelle: lolostock/iStock/Getty Images Plus

Galerien

Lies auch

Teste dich