Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kopfgneis entfernen: Was hilft wirklich?

Harmlos

Kopfgneis entfernen: Was hilft wirklich?

Kopfgneis haben einige Babys in den ersten Lebensmonaten. Aber Entwarnung: es gibt überhaupt keinen Grund zu Sorge. Die weiß-gelblichen Schuppen sehen zwar nicht schön aus, stören euer Baby aber überhaupt nicht.

Milchschorf oder Kopfgneis: Woran erkennt ihr den Unterschied?

Kopfgneis und Milchschorf verwechseln die Eltern häufig. Beim Milchschorf handelt es sich um ein Ekzem, welches sich auch im Gesicht ausbreiten kann. Häufig nässt die Kopfhaut, es juckt und es bilden sich Krusten.

Milchschorf bildet sich im Unterschied zu Kopfgneis erst ab dem dritten Lebensmonat. Er sollte auf keinen Fall entfernt werden. Ist das Baby durch das Jucken eingeschränkt, entzündet sich das Ekzem oder breitet sich aus, ist ein Gang zum Kinderarzt ratsam.

Hautausschlag bei Baby & Kind: Was ist denn das?

Hautausschlag bei Baby & Kind: Was ist denn das?
Bilderstrecke starten (14 Bilder)

Kopfgneis beim Baby: Ist das schlimm?

Kopfgneis ist im Gegensatz dazu völlig harmlos und juckt nicht. Er verschwindet um den ersten Geburtstag meist von alleine. Den Kopfgneis zu entfernen ist also nicht nötig.

Zurückzuführen ist der Gneis beim Baby auf eine Überproduktion der Talgdrüsen. Anders als Milchschorf entsteht Kopfgneis bereits in den ersten Lebenstagen. Zu Beginn sind die Schuppen eher gelblich, später werden sie bräunlich.

Soll man Kopfgneis entfernen?

Während ihr Milchschorf in keinem Fall selbst behandelt solltet, könnt ihr Kopfgneis entfernen. Auch wenn es nicht unbedingt nötig ist, da er das Baby nicht stört. Versucht die Schuppen bitte nicht einfach abzukratzen. Dies führt zu Wunden, Narben und noch schlimmer: Die Wunden können sich entzünden.

Wie lässt sich Kopfgneis beim Kleinkind am besten entfernen?

Lose Schuppen können einfach mit einer weichen Bürste oder einem Kamm entfernt werden. Darüber hinaus gibt es extra Shampoos, die versprechen, den Kopfgneis zu behandeln.

Um den Kopfgneis zu entfernen, tragt das Shampoo beim Baden einfach auf und lasst es einziehen. Nach dem Auswaschen oder währenddessen könnt ihr die Schuppen rauskämmen.

NUK 10256383 Babybürste aus 100% Naturhaar mit Kamm mit abgerundeten Spitzen, 1 Stück, grün

NUK 10256383 Babybürste aus 100% Naturhaar mit Kamm mit abgerundeten Spitzen, 1 Stück, grün

AVENE EAU THERMALE - Baby Pediatril Pflegegel, 40ml

AVENE EAU THERMALE - Baby Pediatril Pflegegel, 40ml

Laboratorios Babe 200 ml Pediatric Milk Crust Cradle Cap Shampoo

Laboratorios Babe 200 ml Pediatric Milk Crust Cradle Cap Shampoo

 

Mustela Cradle Cap Cream 40 ML I Milchschorfpflege Für Den Kopf I Ab Geburt

Mustela Cradle Cap Cream 40 ML I Milchschorfpflege Für Den Kopf I Ab Geburt

 

Kopfgneis entfernen: Welches Hausmittel bzw. Öl hilft wirklich?

Eine weitere Option, um Kopfgneis zu entfernen, ist Öl. Hierzu könnt ihr z. B. Mandelöl, Olivenöl oder Babyöl über Nacht auf Babys Kopf einwirken lassen und am nächsten Tag während des Badens die Schuppen herauskämmen.

boep babymandelöl - Naturkosmetik Babyöl für die Pflege (150ml)

boep babymandelöl - Naturkosmetik Babyöl für die Pflege (150ml)

frei öl BabyÖl, natürliche Inhaltsstoffe; begleitend bei Neurodermitits

frei öl BabyÖl, natürliche Inhaltsstoffe; begleitend bei Neurodermitits

Quellen: Berufsverband der Kinder- und Jungendärzte e. V., Thieme Verlag

Sarah Plück
Das sagtSarah Plück:

Eigene Erfahrungen

Unser Sohn hat bis heute Kopfgneis, allerdings nicht mehr so schlimm wie mit zehn Monaten. Ehrlicherweise hat es mich damals gestört, weil sich die Schuppen lösten und sie ihm dann in den Haaren hingen. Gesehen hat man den Kopfgneis kaum, weil er so volles Haar hat.

Wir haben damals das Baby Pediatril Pflegegel von Avène genutzt. Nach zwei Anwendungen war der Kopfgneis (vorerst) Geschichte.

Bildquelle: Gettyimages/LucaLorenzelli

Galerien

Lies auch

Teste dich