Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Das ist die älteste Burg Deutschlands, die noch bewohnt wird

Geschichte

Das ist die älteste Burg Deutschlands, die noch bewohnt wird

Die Meersburg ist die älteste noch bewohnte Burg Deutschlands.
Die Meersburg ist die älteste noch bewohnte Burg Deutschlands. (© IMAGO / imagebroker)

Ein geschichtsträchtiger Ort: Diese Burg befindet sich seit dem 19. Jahrhundert in Privatbesitz und ist heute nach wie vor bewohnt.

Spannende Burgen, auf denen Könige gefangen gehalten wurden oder die architektonische Meisterwerke sind, gibt es in Deutschland einige – auch wenn es nicht das Land mit den meisten Burgen ist. Doch für viele sind Burgen etwas aus dem Mittelalter, das heute an vergangene Tage erinnert. Umso überraschender, dass es in Deutschland tatsächlich noch Burgen gibt, die bewohnt sind. Die älteste unter ihnen ist die Burg Meersburg.

Wie alt ist die Burg Meersburg?

Die Meersburg steht in der gleichnamigen Stadt am Bodensee und erhebt sich an deren Südhang. Sie ist das Wahrzeichen von Meersburg, thront hoch über dem See und hat bereits einige Jahre auf dem Buckel. Laut einer Sage und einer Überlieferung aus dem Jahr 1548 stammt sie schon aus dem 7. Jahrhundert und wurde unter dem Merowinger-König Dagobert I. erbaut. Ab 1211 war sie ein halbes Jahrtausend in Händen des Bistums Konstanz. Nicht nur, dass die Wehranlage heute nach wie vor bewohnt ist, sie ist auch zur Gänze erhalten. Die Burg ist an keiner Stelle brüchig oder eine Ruine. Tatsächlich wurde die Burg nie zerstört.

Anzeige

Wofür ist die Burg Meersburg noch bekannt?

Doch nicht nur wegen des alten Gebäudes und dessen Standhaftigkeit ist die Burg weitbekannt, sondern auch für ihre berühmteste Bewohnerin: Zwischen 1841 und 1848 residierte die deutsche Dichterin Annette von Droste-Hülshoff in ihr. Dreimal besuchte sie hier ihre Schwester und deren Schwager, denen die Burg damals gehörte. Am 24. Mai 1848 verstarb sie sogar auf der Burg. Zu ihren bekanntesten Werken gehören „Die Judenbuche“ und „Der Knabe im Moor“.

11 märchenhafte Burgen & Schlösser in Nordrhein-Westfalen, die jeder gesehen haben muss

11 märchenhafte Burgen & Schlösser in Nordrhein-Westfalen, die jeder gesehen haben muss
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Wer wohnt auf der Burg Meersburg?

Laut dem SWR ist die Meersburg schon seit Mitte des 19. Jahrhunderts nicht mehr das Zuhause von Adel. Stattdessen war die Burg seitdem im Besitz verschiedener bürgerlicher Familien. Derzeit kümmert sich die Burgherrin Julia Naeßl-Doms, die mit ihrer Familie den geschichtsreichen Ort bewohnt, um den Erhalt des Denkmals. Der Familienbetrieb sorgt außerdem dafür, dass Besucher und Besucherinnen mehr über die Geschichte der Meersburg lernen und sie hautnah miterleben können.

Anzeige

So kommst du zur Burg Meersburg

Die Burg Meersburg liegt in der Altstadt. Reist du mit dem Auto an, ist es deshalb wichtig zu wissen, dass du direkt dort nicht parken kannst. Du findest jedoch rund um die Altstadt verschiedene Möglichkeiten, beispielweise im Parkhaus West oder im Parkhaus Fähre. Für Personen mit Gehbehinderung kann angefragt werden, ob Halten und Ausstieg direkt vor der Burg vereinbart werden können.

Du lebst für das Mittelalter? Dann solltest du unbedingt einen Blick in unseren Trailer werfen und alles zu diesem Mittelalter-Experiment erfahren.

Campus Galli - Das Mittelalter Experiment - Trailer Deutsch
Campus Galli - Das Mittelalter Experiment - Trailer Deutsch

Europäische Schlösser und Burgen: Finde im Quiz heraus, ob du ein Experte bist

Hat dir "Das ist die älteste Burg Deutschlands, die noch bewohnt wird" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.