Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Diese Burg überdauerte Jahrhunderte und hat sich seit dem Mittelalter kaum verändert

Erstaunlich

Diese Burg überdauerte Jahrhunderte und hat sich seit dem Mittelalter kaum verändert

© IMAGO / Pond5 Images

Du liebst das Mittelalter und schaust du dir gerne Burgen an. Doch weißt du, welche mittelalterliche Burg sich seit dem Mittelalter kaum verändert hat?

Diese Burg blieb seit dem Mittelalter fast unverändert

Du bist ein Fan des Mittelalters und schaust dir immer wieder gerne verschiedene Schlösser und Burgen in Europa an. Dabei fiel dir bei deinen Wanderungen auf, dass die Burgen und Schlösser einem stetigen Wandel unterliegen. Mal werden sie renoviert, um sie zu erhalten, mal legten die Gemeinden die Landschaft drumherum neu an. Doch weißt du, welche Burg sich seit dem Mittelalter kaum verändert hat? Sie steht in Tschechien. Es handelt sich dabei um die Burg Bezděz. Im Deutschen ist sie besser bekannt als die Burg Bösig. Den Befehl zum Bau gab König Přemysl Ottokar II. im Jahr 1264, die Fertigstellung erfolgte 1278. Da die Burg in einer sehr abgelegenen, schwer zugänglichen Umgebung liegt, hat sie sich seit dem Mittelalter kaum verändert.

Anzeige

Wie ist die Geschichte der Burg Bezděz?

Bevor der böhmische König Přemysl Ottokar II. die Burg Bezděz bauen ließ, stand an ihrer Stelle die ältere Burg Houska. Da die Burg Houska relativ enge Räume hatte, war der König damit nicht mehr zufrieden. Er ließ sie abreißen und baute an ihrer Stelle die Burg Bezděz, die 1278 fertiggestellt wurde. Ein Jahr nach der Fertigstellung sperrte König Přemysl Ottokar II. den Königsanwärter Wenzel II. zusammen mit seiner Mutter Kunigunde von Halitsch dort ein, damit er nicht die Macht an sich reißen konnte. So blieb die Burg Bezděz bis 1420 in böhmischer Hand.

Burgen & Schlösser in Nordrhein-Westfalen: Diese 11 müsst ihr euch ansehen

Burgen & Schlösser in Nordrhein-Westfalen: Diese 11 müsst ihr euch ansehen
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Wie ging es weiter mit der Burg Bezděz?

Es folgte um 1620 die Schlacht am Weißen Berg, die im Zusammenhang mit dem 30-jährigen Krieg steht. Dabei fiel die Burg in den Besitz von Albrecht von Wallenstein, der in der ersten Hälfte des 17. Jahrhundert die Burg umbauen ließ. Anschließend fiel die Burg aber in den Besitz von Schweden, sodass dort niemand mehr wohnte. In der zweiten Hälfte des 17. Jahrhunderts wurde sie zum Wallfahrtsort der Mönche von Montserrat. Die Burg widmete man der Heiligen Maria und so wurde sie vielfach besucht. Kaiser Joseph II. löste den Orden der Mönche von Montserrat auf, wodurch die Burg wieder verlassen wurde. In der Mitte des 19. Jahrhunderts begannen umfangreiche Restaurierungen, sodass der Zustand der Burg bis heute gut erhalten blieb. Wenn du möchtest, kannst du einen Ausflug zu der Burg machen oder in einer Burg oder einem Schloss in Deutschland übernachten.

WAS IST WAS Burgen, Zeugen des Mittelalters

WAS IST WAS Burgen, Zeugen des Mittelalters

Band 106
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 12.07.2024 00:44 Uhr

Schau dir in unserem Video Urlaubsorte in Deutschland an, die kaum jemand kennt:

Urlaub: Wunderschöne Orte in Deutschland, die kaum einer kennt

Die mittelalterliche Burg, die sich kaum verändert hat, ist die Burg Bezděz in Tschechien. König Přemysl Ottokar II. ließ sie auf dem alten Platz der Burg Houska errichten. Da die Burg sehr abgelegen ist, wurde sie nicht groß verändert oder zerstört. Finde auch heraus, was Menschen im Mittelalter aßen und wie der ritterliche Alltag aussah.

Teste dein Wissen: Wie gut kennst du diese europäische Schlösser und Burgen?

Hat dir "Diese Burg überdauerte Jahrhunderte und hat sich seit dem Mittelalter kaum verändert" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.