Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. We are family
  4. Haustiere
  5. Eure Fellnase wird euch danken: Vermeidet diese fünf Fehler bei der Hundeerziehung

What not to do

Eure Fellnase wird euch danken: Vermeidet diese fünf Fehler bei der Hundeerziehung

© Pexels / Olga Lioncat

Hunde-Erziehung will gelernt sein, denn sie beeinflusst die Beziehung zwischen Hund Mensch. Das sind die größten Fehler in der Hunde-Erziehung!

Für viele Menschen gehört der Hunde zur Familie. Das Haustier ist wie ein weiteres Kind. Deswegen neigen Hundebesitzer*innen gerne mal dazu, ihre Lieblinge mit Spielzeug und Leckerlis zu verwöhnen. Doch gerade damit das Zusammenleben von Fellnase und menschlichem Nachwuchs klappt, sollte man diese und weitere Fehler bei der Hunde-Erziehung vermeiden.

#1 Nachlässigkeit bei der Hunde-Erziehung

Das A und O in der Hunde-Erziehung ist, dass du konsequent bleiben musst. Einmal erstellte Regeln können nicht einfach wieder umgeschmissen werden oder nur dann zum Einsatz kommen, wenn es dir gerade passt. Du bist als Besitzer*in wichtiger Teil der Hunde-Erziehung und im Endeffekt hängt alles von dir ab. Denn dein Hund kann nur lernen und einhalten, was du ihm immer wieder zeigst. Deine Nachlässigkeit ist ein Freifahrtschein für deinen Vierbeiner, ohne dass er es böse meint. Gelerntes, was nicht wiederholt wird, kann schnell vergessen sein. Und Gelerntes, das nur hin und wieder zum Einsatz kommt, ist verwirrend.

Familienfreundliche Hunde: 10 geeignete Rassen für Groß & Klein

Familienfreundliche Hunde: 10 geeignete Rassen für Groß & Klein
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

#2 Kommandos falsch verwenden

Schon bei dieser grundlegenden Erziehungsmaßnahme unterlaufen den meisten von uns Fehler. Das Wichtigste, was es zu beachten gilt, ist, dass du auf gar keinen Fall inkonsequent erscheinen darfst, wenn du ein Kommando aussprichst. Das heißt vor allem, dass du ein Kommando nur einmal aussprichst, stehen bleibst und wartest, bis es ausgeführt wird. Es nützt nichts, mehrere Male das gleiche Kommando zu wiederholen und dich dabei weiterhin fortzubewegen und dabei gar auf deinen Hund zu zugehen. So denkt er nämlich, dass du dich nach ihm richtest und es sollte doch eigentlich andersrum sein.

Anzeige

#3 Körpersprache falsch einsetzen

Bei der Hunde-Erziehung ist nicht (nur) der Ton richtungsweisend, sondern auch deine Körpersprache. Stimmen zum Beispiel Ton und Körpersprache nicht überein, ruft das bei deinem Liebling Verwirrung hervor. Er weiß nicht, auf was er jetzt reagieren soll und die Situation überfordert ihn.

Hund gehören mit Katzen zu den beliebtesten Haustieren, doch es gibt auch Alternativen. Im Video stellen wir dir die außergewöhnlichsten Haustiere vor.

Außergewöhnliche Haustiere: Die Alternativen zu Hund, Katze & Co.
Außergewöhnliche Haustiere: Die Alternativen zu Hund, Katze & Co. Abonniere uns
auf YouTube

#4 Keine Sozialisierung

Hunde-Erziehung bezieht sich nicht nur auf Mensch und Hund, sondern auch auf Hund und Hund. Wird ein Hund nicht schon als Welpe an den Umgang mit seinen Artgenossen gewöhnt, kann das weitreichende Folge haben. So kann jede Begegnung mit einem anderem Hund im Erwachsenenalter zu Konflikten führen. Mindestens genauso wichtig wie der Kontakt zu anderen Vierbeinern ist der Kontakt zu seinen Menschen. Man sollte einen Hund nie zu lange alleine lassen, sonst kann es negative Auswirkungen auf seine Gesundheit haben. Das gilt auch, wenn der Hund geistig und körperlich zu wenig gefördert wird.

#5 Verkehrtes Loben

Die Hunde-Erziehung sollte grundsätzlich über das Belohnen stattfinden. Und hier kommt es vor allem auf das richtige Timing an. Denn ein Lob plus Leckerli sollte unmittelbar auf das richtige Verhalten folgen. Vergeht zu viel Zeit, assoziiert dein Hund die Belohnung mit dem falschen Verhalten. Außerdem sollte man mit den Leckerlis sparsam umgehen, denn sonst folgt das richtige Verhalten des Vierbeiners nur noch „gegen Bezahlung“.

Hunde-Test: Welcher Hund passt zu mir? Unser Test verrät es dir!

Hat dir "Eure Fellnase wird euch danken: Vermeidet diese fünf Fehler bei der Hundeerziehung" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.