Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Reisen & Freizeit
  4. Wer beim Fahrradfahren das Handy nutzt, zahlt in dieser Stadt mehr als 100 €

Freizeit

Wer beim Fahrradfahren das Handy nutzt, zahlt in dieser Stadt mehr als 100 €

Wollt ihr kein Bußgeld riskieren, lasst ihr euer Smartphone beim Radfahren lieber in der Tasche.
Wollt ihr kein Bußgeld riskieren, lasst ihr euer Smartphone beim Radfahren lieber in der Tasche. (© pixabay.de / 27707)

In Deutschland zahlt ihr kräftig Bußgeld, wenn ihr euer Handy auf dem Fahrrad nutzt. In anderen Ländern, wie Luxemburg, fällt die Strafe sogar noch höher aus.

Das Thema Handy- und Smartphone-Nutzung während der Fahrt ist seit Jahren ein heiß diskutiertes Thema. Viele Menschen nutzen ihr Smartphone gerne auch während der Fahrt, sei es nun mit dem Rad oder dem Auto. Doch ohne Freisprech-Einrichtung und Handy-Halterung sind hohe Strafen eben das, was Handy-Nutzern auch bei einer Fahrradfahrt droht. Im Vergleich zu beispielsweise Luxemburg fallen die deutschen Bußgelder jedoch noch ziemlich bescheiden aus.

Radeln mit Stil: 15 Fahrrad-Gadgets, die Familien begeistern

Radeln mit Stil: 15 Fahrrad-Gadgets, die Familien begeistern
Bilderstrecke starten (17 Bilder)

Luxemburg: Wie hoch ist das Bußgeld, wenn ihr euer Handy während der Fahrt nutzt?

Grundsätzlich geht es bei der Strafbarkeit darum, dass ihr das Handy während der Fahrt wirklich in der Hand haltet. Denn so lenkt ihr eure Aufmerksamkeit weg vom Geschehen auf der Straße und ihr habt nur eine Hand fürs Lenkrad frei. Dadurch kann es wirklich zu gefährlichen Situationen kommen. In Luxemburg sehen die Behörden solch ein Vergehen äußerst streng. Solltet ihr also in Luxemburg mit dem Smartphone oder Handy in der Hand auf dem Rad erwischt werden, müsst ihr ein Bußgeld von 145 Euro hinnehmen. In Deutschland zahlt ihr dagegen „nur“ 55 Euro. Die Handy-Halterung kann Abhilfe schaffen kann. Überlegt es euch trotzdem zweimal, ob ihr für den Blick aufs Handy nicht doch kurz an den Straßenrand fahrt und anhaltet, um eure Nachrichten, eingehende Anrufe oder Ähnliches zu checken. Und klar: Das gilt auch für den Radweg.

Fahrradhelm für Kinder: So sitzt er richtig!
Fahrradhelm für Kinder: So sitzt er richtig! Abonniere uns
auf YouTube

Regelverstöße beim Radfahren: Geht es in Europa noch teurer?

Tatsächlich steht Luxemburg lediglich auf dem zweiten Platz, was die Höhe des Bußgelds angeht. Solltet ihr mit dem Fahrrad und mit dem Handy in der Hand in Madrid unterwegs sein, müsst ihr wohl oder übel ein Bußgeld von 200 Euro in Kauf nehmen. Generell gelten in den Ländern die gleichen Regeln für alle Verkehrsteilnehmer, also für sowohl für Autofahrer als auch Radfahrer. Und jeder Erwachsene ist immer auch Vorbild. Verkehrssicherheit ist ein wichtiges Thema, das wir alle schon den kleinsten Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Straßenverkehr mitgeben sollten, damit es zu möglichst wenigen Unfällen kommt.

Schätzfragen mit Antworten: Wer schafft alle 30 kniffligen Aufgaben?

Hat dir "Wer beim Fahrradfahren das Handy nutzt, zahlt in dieser Stadt mehr als 100 €" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.