Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Diese 3 veganen Grill-Dips eignen sich perfekt für euer nächstes Barbecue

Diese 3 veganen Grill-Dips eignen sich perfekt für euer nächstes Barbecue

Yummy!

Diese Dips kommen völlig ohne tierische Zutaten aus, sind einfach herzustellen und schmecken superlecker! Hier kommen drei Dip-Rezepte für die Grillsaison.

Grillen ist schon längst keine reine Veranstaltung für Fleischfans mehr: Unsere Gesellschaft wird vegetarischen und veganen Alternativen auch beim gemeinsamen Barbecue immer offener. Statt Steak und Bratwurst wandern zunehmend Gemüsespieße, Maiskolben oder Steaks aus Erbsenprotein auf den heißen Rost. Wer beim Grillen auf Pflanzenpower setzt, braucht natürlich auch den passenden Dip dazu.

Im Supermarkt ist das Sortiment an veganen Grillsoßen mittlerweile ziemlich groß. Nicht bloß Ketchup und Senf eignen sich für Veganer*innen, auch Barbecue-Soßen, Mayo oder Aioli gibt es mittlerweile ohne tierische Inhaltsstoffe. Vegane Dips könnt ihr aber auch im Handumdrehen selber machen. Wir stellen euch drei geniale Rezepte vor.

Zaziki vegan

Zutaten

  • 200 g Sojajoghurt
  • 1/2 Gurke
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Dill
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  • Gurke mit einer groben Reibe auf ein Geschirrtuch reiben. Anschließend das Tuch vorsichtig auswringen.
  • Pflanzlichen Joghurt in eine Schüssel geben. Olivenöl und Zitronensaft hinzugeben und dann die Knoblauchzehen hineinpressen.
  • Gurke und Dill hinzugeben und alles gründlich verrühren, anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Der Dip sollte mindestens zwei Stunden im Kühlschrank stehen und durchziehen.

Hummus

Zutaten

  • 1 Dose Kichererbsen (400 g)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 El Zitronensaft
  • 1 EL Tahin (Sesampaste)
  • Salz, Kreuzkümmel und Paprikapulver (jeweils 1/2 TL)

Zubereitung

  • Die Zubereitung könnte einfacher nicht sein: Alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren. Schon ist euer Hummus fertig.
  • Falls euch die Konsistenz etwas zu dick ist, gebt noch einen Schuss Wasser hinzu.

Vegane Grillbeilagen: 20 geniale und einfache Ideen

Vegane Grillbeilagen: 20 geniale und einfache Ideen
Bilderstrecke starten (21 Bilder)

Mango-Chutney

Mango Chutney

Zutaten

  • 3 Mangos
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL brauner Zucker
  • 100 ml Wasser
  • 150 ml Balsamicoessig
  • 1/2 TL Paprikapulver edelsüß
  • 1/2 TL Currypulver
  • 1/2 TL Chilipulver
  • Salz u. Pfeffer

Zubereitung

  • Mangos schälen und in Stückchen schneiden.
  • Zwiebel und Knoblauch fein schneiden.
  • Wasser und Zucker in einer Pfanne erhitzen und bei mäßiger Hitze unter Rühren karamellisieren lassen.
  • Die Zwiebel und Knoblauch hinzugeben und kurz mit dünsten.
  • Den Balsamico hinzugeben und das Ganze etwa fünf Minuten köcheln lassen.
  • Nun die Mangostücke hinzufügen und das Ganze bei schwacher Hitze etwa eine halbe Stunde weiterdünsten. Immer wieder Rühren.
  • Mit Salz, Pfeffer, Paprika-, Curry- und Chilipulver würzen.
  • Wollt ihr das Chutney verschenken oder längere Zeit aufbewahren, füllt ihr es in saubere Einmachgläser, verschließt diese direkt, stellt sie auf den Deckel und lasst sie so auskühlen.

Noch ein veganer Dip gefällig? Dann schau dir noch dieses Rezept für leckere Guacamole an:

Zum Grillen an einem heißen Sommertag braucht ihr noch die passenden Getränke? In diesem Video findest du die besten Getränke bei Hitze:

Bildquelle: Getty Images/Arx0nt; Getty Images/Arx0nt; Getty Images/derketta

Na, hat dir "Diese 3 veganen Grill-Dips eignen sich perfekt für euer nächstes Barbecue" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch