Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Elterngeld-Rechner: Elterngeld und Elterngeld Plus ganz schnell berechnen

Baby und Geld

Elterngeld-Rechner: Elterngeld und Elterngeld Plus ganz schnell berechnen

Das Elterngeld ist eine staatliche Leistung für Eltern, die ihr Kind nach der Geburt hauptsächlich selbst betreuen. Mit unserem Elterngeld-Rechner könnt ihr ganz leicht euer Elterngeld berechnen.

Mit unserem Elterngeld-Rechner könnt ihr euren Anspruch auf Elterngeld schnell und einfach selbst ermitteln. Denn wieviel Elterngeld euch genau zusteht, hängt von Einkommen, Einkommenszeitraum und Betreuungsaufteilung ab. Hier findet ihr alle Regeln auf einen Blick!

Elterngeld-Rechner: Ganz schnell Elterngeld berechnen

Elterngeld-Höhe: Die Elterngeld-Rechnung erklärt

Als Lohnersatzleistung hängt die Elterngeld-Höhe vom Einkommen vor der Geburt ab. Dabei können Paargemeinschaften maximal zwölf Monate, Alleinerziehende 14 Monate lang Elterngeld beziehen. Als Berechnungsgrundlage fürs Elterngeld dient euer durchschnittliches Einkommen in den zwölf Monaten vor der Geburt.

Habt ihr in diesem Zeitraum vor der Geburt kein Einkommen bezogen, liegt euer Basiselterngeld bei 300 € monatlich. Ansonsten gilt: Das Basiselterngeld beträgt 67 % eures durchschnittlichen Netto-Einkommens und liegt bei maximal 1.800 €.

Möchtet ihr Elterngeld Plus beziehen, liegt der Betrag zwischen 150 und 900 €. Dabei verfällt der Elterngeld-Anspruch bei Einkommen über 250.000 € im Jahr. Dazu muss Elterngeld nicht versteuert werden. Und bei Mehrlingen erhöhen sich der Mindest- und Höchstbetrag um jeweils 300 €.

Du willst das meiste aus dem Elterngeld holen? Hier ein paar Tipps, wie du deinen Satz steigern kannst:

Wie lange wird Elterngeld gezahlt?

Gemeinsam können Eltern maximal 14 Monate Elterngeld erhalten. Dabei könnt ihr untereinander aufteilen, wer wie lange zu Hause bleibt. Übernimmt ausschließlich ein Elternteil die Betreuung, könnt ihr maximal für ein Jahr Elterngeld beziehen. Nimmt euer Partner mindestens zwei Monate Elternzeit, könnt ihr für insgesamt 14 Monate Elterngeld erhalten.

Elterngeld Plus: Was ändert sich?

Seit dem 1. Juli 2015 gibt es eine Elterngeld-Regelung, die sich für Familien, die Teilzeit arbeiten, günstig auswirkt. Bis dahin lohnte es sich für Eltern kaum, Teilzeit zu arbeiten, so lange sie Anspruch auf Elterngeld haben.

So könnt ihr mit Elterngeld Plus bis zu 28 Monate Elterngeld beziehen, wenn beide Eltern in Teilzeit arbeiten. Dabei beträgt das Eltergeld Plus maximal die Hälfte des regulären Elterngeldes.

Elterngeld Plus: Partnerschaftsbonus erhalten

Teilt ihr euch die Betreuung und arbeitet mindestens vier Monate zwischen 25 und 30 Stunden pro Woche, erhaltet ihr zusätzlich den Partnerschaftsbonus. Und verlängert so das Elterngeld Plus um vier Monate.

Tokophobie, oder was?! 21 skurrile Ängste, die fast alle Eltern kennen

Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Bildquelle: Getty Images/volody10

Hat Dir "Elterngeld-Rechner: Elterngeld und Elterngeld Plus ganz schnell berechnen" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich