Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Fotografin fängt die besondere Magie zwischen Großeltern und Enkeln ein

Familienporträts

Fotografin fängt die besondere Magie zwischen Großeltern und Enkeln ein

Es gibt nichts Schöneres, als Jung und Alt vereint zu sehen. Doch nicht jeder Familie ist es vergönnt, dass die Kinder auch die Großeltern kennen lernen können. Diese Fotografin erinnert uns mit fast schon magischen Familienbildern daran, wie wertvoll die Verbindung von Enkeln und Oma und Opa ist.

Vor allem dieses Jahr ist es uns allen aus Sicherheits- und Gesundheitsgründen weniger vergönnt, einander zu besuchen. Durch die Corona-Pandemie und das zeitweilige Kontaktverbot mussten und müssen jetzt wieder so einige Großeltern auf ihren geliebten Nachwuchs verzichten.

Zumal die Großeltern in vielen Familien auch dafür sorgen, dass die Eltern überhaupt ihrer beruflichen Arbeit nachgehen können. Wir haben ihnen oftmals viel zu verdanken und ein Kind hängt häufig sehr an Oma und Opa. Da ist es ganz schwierig, den Enkel von seinen Großeltern fern zu halten. Gerade jetzt kurz vor den Feiertagen wird uns wieder stärker bewusst, was Familienzeit bedeutet.

Warum es wichtig ist, Fotos von unseren Großeltern zu haben

Die britische Fotografin Sujata Setia hat ein Händchen für Familienfotografien. Am Herzen liegen ihr vor allem Bilder auf denen Großeltern mit ihren Enkeln und Enkelinnen zu sehen sind. Deren besonders herzliche Verbindung fängt sie mit sehr intimen und persönlichen Fotografien ein, die sie auch auf ihrem Instagram-Kanal teilt.

Gegenüber dem Magazin Bored Panda verrät die Bildkünstlerin, warum ihr das Thema so am Herzen liegt und spricht dabei vielen Familien aus der Seele:

"Wenn ich alle meine Familienfotoalben anschaue, finde ich kein einziges Bild mit meinen Großeltern" (...) Es gibt Bilder mit Mama, Papa, meinem Bruder ... sogar mit meinem Hund und einer streunenden Katze, die wir adoptiert hatten ... aber ernsthaft keines mit meinem Großvater und meiner Großmutter. Und das waren die beiden Menschen, die ich am meisten liebte ... und das tue ich immer noch, selbst wenn sie schon lange gegangen sind."

Sujata Setia, Bored Panda

Das besondere Zauberband zwischen den Generationen

Sicherlich geht es vielen von uns so, dass sie kaum Fotos mit ihren Großeltern von sich selbst haben. Das ist auch der Antrieb der Fotografin. Sie möchte mit ihren Bildern zeigen, wie wichtig Oma und Opa für viele Kinder sind. Die ältere und jüngere Generation lernt voneinander und miteinander.

Wenn Großeltern und Enkel gemeinsam spielen, kommt oft ganz Zauberhaftes dabei heraus. Viele, deren Kindheit von ihren Großeltern geprägt war, erinnern sich noch heute an einzelne Augenblicke. Den Zauber solcher schönen Momente, die so schnell vergehen, versucht Sujata einzufangen. Seht selbst, wie gut ihr das gelingt.

Quelle: Bored Panda

Katja Nauck
Das sagtKatja Nauck:

Erinnerungen bewahren

Die Fotos von Sujata sind wirklich etwas ganz Besonderes. Wir können ja nun mal die schönsten Augenblicke im Leben nicht wirklich festhalten, sondern nur als Erinnerung bewahren. Solche Fotos helfen uns, unseren Kindern später von Oma und Opa zu erzählen und ihnen zu zeigen, wie sie aufgewachsen sind und wo ihre Wurzeln liegen. Jede Familie, die noch Oma und Opa hat, sollte solche Familienportraits machen lassen, ehe es zu spät sein kann.

Bildquelle: Getty Images/Liderina

Galerien

Lies auch

Teste dich