Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Amazon Fire TV Stick: Lohnt sich der Stick für Familien?

Technik

Amazon Fire TV Stick: Lohnt sich der Stick für Familien?

Der Amazon Fire TV Stick verwandelt jeden normalen Fernseher in einen modernen Smart-TV und gehört zu den absoluten Topsellern bei Amazon. Wir haben ihn getestet.

Was ist der Amazon Fire TV Stick?

Der Amazon TV Stick kann einfach über einen HDMI-Anschluss an jeden beliebigen Fernseher angeschlossen werden und verwandelt ihn auf diese Weise in einen Smart-TV, über den Filme, Serien und noch viel mehr gestreamt werden kann.

Einfach den handlichen HDMI-Stick an den TV stecken, für die Stromversorgung ein USB-Kabel einstecken, mit dem WLAN verbinden und schon kann es mit dem Videostreaming losgehen. Neben Amazon-Inhalten, die einzeln gekauft, geliehen oder über das Prime-Abo angesehen werden können, gibt es viele weitere Streaming-Apps wie z. B. Netflix, die ZDF-Mediathek, Joyn oder YouTube. Aber auch andere Anwendungen wie z. B. kleine Spiele sind verfügbar – was vor allem Kinder freuen wird.

Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite (ohne TV-Steuerungstasten) | 2020

Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite (ohne TV-Steuerungstasten) | 2020

Welche Funktionen hat der Amazon Fire TV Stick?

Es gibt verschiedene Modelle des Fire-TV Sticks. Wir haben den Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung der 1. Generation getestet. Mittlerweile gibt es neuere Modelle, den Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung (ca. 29 €) oder den Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung (ca. 60 €). Grundlegend können alle Sticks:

  • Über den Stick könnt ihr über 9.000 Apps, Spiele und Alexa Skills, wie z. B. Prime Video, ARD- oder ZDF-Mediathek, 7TV, Netflix, Maxdome, Arte und viele weitere Programme nutzen.
  • Mit Webbrowsern wie Silk oder Firefox könnt ihr auf eurem TV im Netz surfen (lohnt sich aber nur, um schnell 1-2 Seiten aufzurufen. Wenn ihr viel klicken müsst, wird es schnell anstrengend und unübersichtlich).
  • Leichte Bedienung mit Alexa-Sprachfernbedienung. Sagt einfach: „Starte Netflix“, „Suche Filme mit Tom Hanks" oder „Nächste Folge“ und der TV-Stick führt eure Befehle aus.
  • Außerdem könnt ihr über die Sprachsteuerung Musik abspielen, Restaurants in der Nähe suchen und vieles mehr.
  • Amazon Prime-Mitglieder profitieren von uneingeschränktem Zugriff auf Prime Video und damit auf tausende Filme und Serienepisoden ohne zusätzliche Kosten. Außerdem können Prime-Mitglieder über 40 Premium-Sender wie MGM und Geo hinzufügen. Die Sender können einzeln abonniert werden, sodass ihr nur für die Fernsehsender bezahlt, die ihr wirklich sehen möchtet.
  • Gerade auf Reisen ist der Stick praktisch. Steckt den Fire TV Stick in den HDMI-Anschluss eines Fernsehers, stellt eine Internetverbindung her und schaut eure Lieblingssendungen wie zuhause.
  • 8 GB Speicherplatz und 1 GB Arbeitsspeicher für Apps und Spiele, Quad-Core-Prozessor und 802.11ac WLAN für schnelles und flüssiges Streamen.
  • Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung funktioniert mit Smart Home-Geräten wie Lampen, Lichtschaltern, Thermostaten und weiteren von WeMo, Philips Hue, Netatmo, Home Connect, Innogy und Tado.
  • Außerdem könnt ihr Fire TV mit Echo-Geräten verbinden und so euer Fire TV mithilfe von Alexa steuern.
Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite (ohne TV-Steuerungstasten) | 2020

Fire TV Stick Lite mit Alexa-Sprachfernbedienung Lite (ohne TV-Steuerungstasten) | 2020

Der neue Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | Dolby Atmos-Klang | 2020

Der neue Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung (mit TV-Steuerungstasten) | Dolby Atmos-Klang | 2020

Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung

Fire TV Stick 4K Ultra HD mit Alexa-Sprachfernbedienung

Amazon Fire TV Stick Test: Lohnt sich der Stick für Familien?

Die Pluspunkte: 

Seit gut zwei Jahren nutzen wir den Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung der 1. Generation und sind damit sehr zufrieden. Wir haben nur einen alten Flachbildfernseher, der Netflix und Co. nicht abspielen kann. Mit dem TV-Stick wurde in wenigen Minuten aus dem alten Fernseher ein modernes Streaming-Gerät, über den wir mehrmals die Woche Filme, TV und Serien streamen. Ein riesen Upgrade war es, als die kostenlose App Joyn dazu kam. Darüber können wir Live-TV ohne Kabelanschluss oder Satellit schauen.

Vor allem die Sprachbedienung finden wir super. Einfach auf den Knopf der Fernbedienung drücken, „öffne Netflix" sagen und schwupps können wir uns streiten, welchen Film wir denn heute Abend schauen wollen. Der Stick lohnt sich vor allem, wenn ihr ein Netflix- oder Amazon-Prime-Abo abgeschlossen habt.

Ansonsten müsst ihr für Filme und Serien zahlen und das kann ganz schön ins Geld gehen. Und gerade für Familien lohnt sich das, denn sowohl Prime Video als auch Netflix haben eine riesen Auswahl an Kinder- und Familien-Filmen und -Serien.

Für Familien, die keine Spielekonsole haben, können die Spiele-Apps ein nettes Plus sein. Mit der Fernbedienung lassen sich Spiele wie Tetris oder Hill Climb Racer spielen – eine nette Abwechslung für Zwischendurch. 

Klarer Pluspunkt auch für den Preis. Das günstigste Modell kostet ca. 29 €. Damit ist der Stick deutlich günstiger als vergleichbare Geräte, wie beispielsweise Apple TV (ca. 150 €) und reißt kein riesen Loch in die Familienkasse.

Punktabzug: 

Den gibt es für die abnehmende Geschwindigkeit des Geräts. Nach zwei Jahren Nutzung hakt das Gerät immer wieder, vor allem bei der Sprachsteuerung. Vielleicht ist das bei der neusten Generation aber besser geworden.

Lisa Purrio
Das sagtLisa Purrio:

familie.de-Fazit

Der Amazon Fire TV Stick lohnt sich für Familien vor allem, weil er so schön unkompliziert ist. Die Benutzeroberfläche ist selbsterklärend und dank Sprachsteuerung müssen Mama und Papa nicht erst nach ihrer Brille kramen, wenn sie etwas bestimmtes suchen möchten. Dazu bietet der Stick so viele Apps und Funktionen, dass für jedes Familienmitglied etwas dabei ist: Disney+ und Spiele-Apps für die Kleinen, YouTube für Teenager, die ZDF-Mediathek für Eltern, oder aber Netflix, Prime Video oder Joyn für die ganze Familie.

Galerien

Lies auch