Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Getestet!
  3. "Kirby und das vergessene Land"-Test: Das ideale Spiel für Kinder

Eltern-Ratgeber

"Kirby und das vergessene Land"-Test: Das ideale Spiel für Kinder

© Nintendo
Anzeige

Kirby werden sicherlich viele Gamer*innen noch aus ihrer eigenen Kindheit kennen. Mit "Kirby und das vergessene Land" ist jetzt das neueste Abenteuer des rosa Blobbs aufgetaucht. Wir haben das Spiel getestet und verraten euch Handlung, Spielprinzip und die Bewertung der USK.

Bei "Kirby und das vergessene Land" handelt es sich um ein Videospiel aus dem Genre des Jump ’n’ Run, welches am 25. März 2022 für die Nintendo Switch erschienen ist. Ihr könnt euch das Spiel aus dem Hause HAL Laboratory zum Beispiel bei Amazon oder im Nintendo eShop kaufen.

"Kirby und das vergessene Land"-Test: Ist die Handlung was für Kinder?

Rettet mit Kirby und seinem Freund Elfilin die kleinen Waddle Dees. (Bildquelle: Nintendo).

Eines Tages erscheint ein dunkler Sturm über Kirbys Traumland und saugt alles ein, was im in die Quere kommt, auch Kirby. Auf der anderen Seite des Sturms erwartet ihn und euch eine unbekannte Welt, die ihr gemeinsam mit ihm erkunden müsst. Das Ziel: Ihr müsst den Weg zurück nach Hause finden.

Aber das ist natürlich nicht alles. Denn Kirbys Freunde, die Waddle Dees, wurden von den Bewohnern dieser neuen Welt gekidnappt und gemeinsam mit Elfilin versucht ihr ihre Freunde zu retten und sie sicher zurück in ihr Dorf zu bringen. So stellt ihr euch gemeinsam Gefahren, Gegnern und erkundet diese neue, vergessene Welt.

Die Spielmechanik ist denkbar einfach und kindgerecht

Kirby hat einen Schwertkämpfer geschluckt und seine Fähigkeit gelernt. Ob die Ähnlichkeit zu Link nur ein Zufall ist? (Bildquelle: Nintendo).

Die Spielmechanik ist sehr einfach gestaltet und sollte Kindern keinerlei Probleme bereiten. Im Gegensatz zu den alten Gameboy-Spielen, welche die meisten noch aus ihrer eigenen Kindheit kennen, handelt es sich bei dem neuesten Teil um ein 3D-Abenteuer. Ihr steuert Kirby durch verschiedene quietschbunte Level und rettet die versteckten Waddle Dees, lasst Tulpen blühen, zerstört Rollläden in Gebäuden und hängt Poster ab um viele kleine Nebenmissionen zu erfüllen und die Level auf 100 % abzuschließen.

Auch Kirbys alt bekannte Einsaug-Attacke ist wieder am Start. Ihr könnt sie benutzten, um Gegner und Gegenstände wie Projektile abzuschießen oder euch sogar verschiedene Fähigkeiten anzueignen. Neu hinzugekommen ist, dass Kirby sich Dinge wie Autos, Leitern oder Getränkeautomaten einverleiben kann, um in deren Gestalt kleine Rätsel lösen zu müssen.

Das Spiel verfügt auch über eine Hub-Welt, die sogenannte Waddle-Dee-Stadt. Je mehr Waddle Dees ihr findet, desto mehr wird dort freigeschaltet und ihr könnt dann kleine Minispiele spielen, eure eingesaugten Fähigkeiten verbessern oder eure durch abgeschlossene Missionen gewonnenen Münzen gegen Kirby-Figuren eintauschen.

Dank einer integrierten lokalen Multiplayer-Funktion könnt ihr auch gemeinsam zum Controller greifen und mit euren Kindern zusammen spielen. Ein Online-Zugang wird dazu nicht benötigt und eure Kinder können zu keinem Zeitpunkt mit fremden Menschen in Kontakt treten.

Kirby und das vergessene Land
Kirby und das vergessene Land
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 29.01.2023 06:58 Uhr

"Kirby und das vergessene Land" hat die Altersfreigabe USK 6 bekommen

Der große "Kirby und das vergessene Land"-Test Die Welt ist farbenfroh und kunterbunt. (Bildquelle: Nintendo).

Das Spiel bekam die USK 6. Aus unserer Sicht lässt sich das damit erklären, dass die Sprünge der USK- Einstufungen ziemlich sehr groß sind. Zwischen 0 und 6 gibt es keine weiteren Abstufungen. Dieses Spiel strotzt nur so vor zuckersüßen Animationen und bonbonbunten Bildern. Im Test kam zu keinem Zeitpunkt eine gruseligere Szene oder ein gruseliger Gegner vor. Auch die etwas schwierigeren Endbosse sehen nie wirklich fies aus und lassen sich rasch besiegen. In unseren Augen können also auch pfiffige Kinder unter sechs Jahren spielen oder zusehen dürfen.

Den Gameplay-Trailer zum Spiel könnt ihr euch hier ansehen:

Kirby und das vergessene Land | Erster Gameplay-Trailer

Kunterbunte und harmlose Welten mit viel Spielspaß im neuen Kirby-Abenteuer

In dem Spiel wird ganz in Nintendo-Manier keine explizite Gewalt gezeigt oder anderen Lebewesen Schmerzen zugefügt. Horrorelemente oder gruselige Szenen werden auch vergeblich gesucht. Darüber hinaus kommen auch keine obszönen Gesten, Handlungen oder Sprache vor. Man kann keine In-Game-Käufe mit echtem Geld tätigen. Das Spiel hat durch die Waddle Dees und der Mini-Missionen, die man finden bzw. erledigen muss, zwar einen hohen Wiederspielwert, allerdings ist hier definitiv ein Ende in Sicht, anders als bei Spielen ohne Story-Modus.

Wegen all der vorangegangenen Aspekten finden, dass sich das Suchtpotenzial in Grenzen hält

"Kirby und das vergessene Land" im Test: Ist das Spiel was für Kinder?

Helft Kirby in der neuen unbekannten Welt zurechtzukommen (Bildquelle: Nintendo).

Das Spiel ist eine niedliche kleine Fortsetzung und ein wirklich schönes Spiel für zwischendrin. Besonders die Nostalgie schwang beim Testspielen oft mit. Allerdings ist es sogar auf dem schwierigsten Schwierigkeitsgrad doch noch ziemlich einfach und Erwachsene werden eher keine Herausforderungen finden.

Kinder werden allerdings ihre reine Freude haben und können der kunterbunten Welt und den moderaten Rätseln sicher viel abgewinnen. Auch der Multiplayer-Modus ist wirklich cool und macht gemeinsam mit den Kids ziemlich viel Spaß. Darum finden wir, dass "Kirby und das vergessene Land" definitiv für Kinder geeignet ist.

Für wen lohnt sich das Spiel? Für wen lohnt sich das Spiel nicht?
  • Kirby-Fans der ersten Stunde und alle, die es werden wollen.
  • Jump-’n’-Run-Fans
  • Kinder, die gerne ihre ersten Story-Spiele spielen möchten.
  • Spielende, die gerne viel Action und eine Herausforderung erwarten.
  • Spielende, die nicht gerne geradlinige Spiele spielen und eine Open-World mit Nebenquests favorisieren.
Ihr habt nicht alle Gaming-Begriffe verstanden? Unsere Kolleg*innen von spieletipps.de haben da mal eine kleine Liste mit den wichtigsten Abkürzungen und Ausdrücken der Gamer-Sprache für euch aufgelistet:
Marta Dorawa

Perfektes Spiel für Kinder

"Kirby und das vergessene Land" ist ein süßes und quietschbuntes Spiel für zwischendurch. Im Test fielt auf, dass es für erwachsene Spieler zwar nicht gerade besonders fordernd ist, aber besonders jüngere Kinder werden sicherlich ihre Freude daran haben und jedes Mal staunen, wenn sich Kirby eine neue Fähigkeit aneignet. Ihr müsst euch keine Sorgen machen, dass eure Kinder die nächsten Monate an der Switch hängen, was bei dem Suchtpotenzial einiger für Kinder ausgelegter Spiele heutzutage gar keine Seltenheit mehr ist. Purer Spielspaß ohne glücksspielähnliche Zustände – wie man es aus dem Hause Nintendo eben gewöhnt ist.

Die 5 kultigsten Videospiel-Helden der Kindheit: Damals und heute Abonniere uns
auf YouTube

Hogwarts-Test: Was weißt du über die Schule für Hexerei und Zauberei?

Na, hat dir ""Kirby und das vergessene Land"-Test: Das ideale Spiel für Kinder" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.