Mit einem Baby im Haus muss alles peinlich sauber sein

Inzwischen weiß fast jeder, dass das Baby aus der Reinigungsmittelwerbung, das fröhlich zu seiner strahlenden Mutter krabbelt, und zwar über den ebenso strahlenden Fußboden, trotzdem krank werden kann.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Die Rückstände des scharfen Reinigers können ihm sogar eher schaden als ein wenig Dreck. Dennoch waschen sich viele Eltern grundsätzlich die Hände, bevor sie ihren Säugling aufnehmen oder füttern. Babys brauchen zur Entwicklung ihrer Abwehrkräfte aber unbedingt Kontakt mit einer gewissen Menge an Bakterien. Weder Sie noch Ihre größeren Kinder müssen sich ständig die Hände waschen, bevor Sie das Baby auf den Schoß nehmen. Das würde lediglich eine Barriere schaffen und die Kontaktaufnahme zum Baby erschweren, die für die Bindung mit allen Familienmitgliedern so wichtig ist. Lediglich nach dem Wickeln sollten Sie sich die Hände waschen und anschließend eincremen, damit Ihre Haut nicht trocken und rissig wird. Der Einzige, der sich jedes Mal die Hände waschen beziehungsweise desinfizieren muss, bevor er Ihr Kind berührt, ist der Kinderarzt, damit er keine Bakterien anderer Patienten überträgt. Ein bisschen Dreck kann übrigens das Risiko von Allergien vermindern: Präparate mit Milchsäurebakterien und Kolibakterien (ja, die aus dem Darm!) sollen Allergien vorbeugen. Erste Ergebnisse einer Studie der Berliner Charité zeigen, dass Kinder aus Allergikerfamilien, die in den ersten Lebensmonaten einen Cocktail aus abgetöteten Darmbakterien erhielten, unter anderem weniger häufig Neurodermitis entwickelten. Eine weitere Erkenntnis lautet: Bauernhofkinder haben weitaus weniger Allergien als Stadtkinder. Das stellten die Wissenschaftler vor einigen Jahren fest. Man nimmt an, dass ein bestimmter Stoff im Stallstaub das Immunsystem an einer überschießenden Reaktion hindert. Auch schon längere Urlaube auf dem Bauernhof, bei denen Ihr Kind sich viel im und um den Stall herum aufhält, können sich positiv auf das Allergierisiko auswirken. (Dr. med Martin Beck)

Elternirrtum: Mit einem Baby im Haus muss alles peinlich sauber sein

Ist penible Sauberkeit tatsächlich gut fürs Kind? Foto: Thinkstock


Martin Beck

Schreien stärkt die Lungen und 99 andere Elternirrtümer - aufgeklärt vom Kinderarzt

GRÄFE UND UNZER, ca. 15 Euro
ISBN: 9783833826726



Artikel kommentieren
Login