So bauen Sie ein Piraten-Haus

Auch Piraten brauchen ein schönes Zuhause. So bauen Sie das Piraten-Haus für das Kinderzimmer selbst.


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden



Piraten-Haus bauen

Zum Vergrößern auf Bild klicken!


Material:

  • Ca. 4 Leisten 2,5 x 4,5 x 240 cm (Baumarkt)
  • Ca. 4 Holzbretter 17,5 x 2 x 240 cm (Baumarkt)
  • Wandfarbe olive-braun (Baumarkt)
  • Wandfarbe backstein-rot (Baumarkt)
  • Abtönfarbe braun (Baumarkt)
  • Holzlasur weiß (Baumarkt)
  • Holzlasur braun (Baumarkt)
  • Holzlasur grau (Baumarkt)
  • Dünnes Kreppband ca. 1,8 cm (Baumarkt)
  • Packpapier o. Zeitungspapier
  • Holzschrauben 4 x 70 mm (Baumarkt)
  • Zollstock, Bleistift, Wasserwaage, Paintroller, z.B. PPR 250 von
    Bosch, Kreuzlinien-Laser, z.B. Quigo von Bosch, Feinsprühsystem, z.B. PFS 105 E WALLPaint von Bosch, Akkustichsäge, z.B. PST 18 LI von Bosch
    Sägestation, z.B. PLS 300 von Bosch, Akku-Zweigang-Bohrschrauber,
    z.B. PSR 18 LI-2 von Bosch, Akkumultischleifer, z.B. PSM 18 LI von Bosch,
    Cutter, Schwamm

Zeitaufwand: ca. 7-8 Std. ohne Trocknungszeit
Schwierigkeitsgrad: einfach bis mittel

So geht's: 1.) Wand mit dem Paintroller, z.B. PPR 250 von Bosch, in olive-braun anmalen und trocknen lassen. Für das Ziegelmuster an der Wand mit Hilfe des Kreuzlinien- Lasers, z.B. Quigo von Bosch, sechs ca. 2,5 m lange horizontale Linien aus dünnem Malerkrepp mit einem Abstand von 10 cm übereinander kleben.

Ebenso vertikal Linien mit einem Abstand von 15 cm nebeneinander kleben. Die vertikalen Linien aus Krepp an jeder Überschneidung mit den horizontalen Linien mit einem Cutter durchschneiden. In der oberen Reihe jedes zweite vertikal aufgeklebte Kreppband wieder entfernen. Den letzten Schritt versetzt in der jeweils darunterliegenden Reihe so wiederholen, dass man eine Maueroptik erhält. 2.) Packpapier in DIN A2 (alternativ auch Zeitungspapier) ungleichmäßig zerreißen. Das zerrissene Papier mit Malerkrepp so um die abgeklebte Wand kleben, dass man die Optik einer aufgesprungenen Mauerwand erhält. Die freie Fläche mit verdünnter Wandfarbe (backstein-rot) und dem Feinsprühsystem, z.B. PFS 105 E WALLPaint von Bosch, ansprühen und trocknen lassen. Die restliche Farbe aus der Sprühpistole mit brauner Farbe abtönen und mit einem groben Schwamm vereinzelt auf die angesprühte Steinwand tupfen. Trocknen lassen und Papier und Kreppband von der Wand entfernen. 3.) Aus den Holzleisten folgende Stücke abmessen und zuschneiden: 1 x 95 cm, 2 x 50 cm 2 x 88 cm und 4 x 100 cm (mit der Akkustichsäge, z.B. PST 18 LI von Bosch) und die Schnittkanten mit dem Akkumultischleifer, z.B. PSM 18 LI von Bosch, nachschleifen. Eine 100 cm lange Leiste in einer Höhe von einem Meter mit dem Akku-Zweigang- Bohrschrauber, z.B. PSR 18 LI-2 von Bosch, gerade an die Wand schrauben. Die beiden 50 cm und zwei 100 cm Leisten zu einem Rahmen zusammenschrauben. 4.) Links und rechts je eine der 88 cm langen Leisten mit einer Schraube an die Leiste an der Wand schrauben. Das andere Ende der 88 cm Leisten wird mit je einer Schraube an den Rahmen befestigt: Dafür mit Hilfe einer Wasserwaage den Rahmen in den rechten Winkel bringen und jeweils mit einer zweiten Schraube durch die beiden Enden der 88 cm Leisten fixieren. Die letzte 100 cm Leiste wird mittig zwischen die beiden 88 cm Leisten mit dem Akku-Zweigang-Bohrschrauber PSR 18 LI-2 ans Dach geschraubt. Die 95 cm Leiste wird auf einer Höhe von 34 cm in den Rahmen geschraubt. 5.) Aus den Holzbrettern mit der Akkustichsäge PST 18 LI und der Sägestation, z.B. PLS 300 von Bosch, 6 x 92 +/-2 cm (damit die Bretter etwas ungleichmäßig lang sind) und 6 x 34 cm aussägen. 6.) Die Schnittkanten mit dem Akkumultischleifer PSM 18 LI von Bosch nachschleifen. Je vier der zwölf Bretter in weiß, braun und grau mit Hilfe des Feinsprühsystems PFS 105 E lasieren und trocknen lassen. Die 34 cm Bretter mit dem Akku-Zweigang Bohrschrauber PSR 18 LI-2 an die Front des Hauses schrauben. Die 92er Bretter als Dach auf das Haus schrauben. (Mit freundlicher Genehmigung von Bosch)

Artikel kommentieren
Login