Einfach göttlich! Die schönsten Götternamen für Babys

Neben den großen und allseits bekannten Göttern aus der griechischen Mythologie gibt es viele unbekanntere Götter, die einen wunderschönen Namen mit einer tiefgehenden Bedeutung tragen. Lassen Sie sich von den schönsten Götternamen bei der Namenswahl für Ihr Baby inspirieren!


(0)

Melden Sie sich in unserer Community an, um Beiträge zu Ihren Favoriten hinzuzufügen.

Jetzt anmelden
Ein Göttername für Ihr Kind

Götter gibt es in sämtlichen Mythologien und Religionen, sie stammen aus ganz unterschiedlichen Zeiten und Regionen unserer Welt - und jeder Gott hat seine ganz besonderen Eigenschaften. Viele Götter tragen einen wunderschönen Namen mit einer tiefgehenden Bedeutung.


© iStock
Grund genug für uns, in der Welt der Götter nach den schönsten Namen zu suchen, die Ihnen bei der Namenswahl für Ihr Baby helfen könnten. Wir haben uns dabei auf Götter mit einer positiven, lebensbejahenden Bedeutung beschränkt und die vielen Kriegsgötter und die Götter der Unterwelt außen vor gelassen. Wichtig war uns dabei: Die Namen sollen klangvoll sein, eine schöne Bedeutung haben – und nicht zu exotisch sein! Denn wer möchte sein Kind gerne Zeus, Eros oder Aphrodite nennen? Hier die schönsten Namen aus der Mythologie:

Die schönsten Götternamen für Mädchen

Aja: Tochter des Sonnengottes Surya (indisch)
Annea: Muttergöttin (keltisch)
Dalia: Göttin des Schicksals (litauisch)
Diana: Göttin der Jagd und des Lichts, Beschützerin der Frauen und Mädchen (römisch)
Freya: Göttin der Liebe und Schönheit (nordisch)
Gaia: Göttin der Erde, Gaia = Geschenk (griechisch)
Hera: Göttin des Himmels, Schwester und Frau des Zeus, von Heros = Held (griechisch)
Inanna: Himmelsgöttin, Göttin der Liebe (sumerisch)
Isis: Muttergöttin, Göttin der Fruchtbarkeit (ägyptisch)
Juno: Höchste römische Göttin, Beschützerin der Frauen (römisch)
Luna: Mondgöttin (römisch)
Noreia (auch Noraja): Sonnengöttin (ägyptisch)
Persephone: Fruchtbarkeitsgöttin (griechisch)
Rhea: eine der Titaninnen (griechisch)
Ritona: Schutzgöttin des Wassers (keltisch)
Selene: Mondgöttin (griechisch)
Shiva: Gott der Schöpfung (indisch) – in Deutschland als Mädchen- und Jungenname zugelassen
Sol: Sonnengott (römisch)
Sunna: Sonnengöttin (germanisch)
Tinia: Hauptgott der Etrusker
Die schönsten Götternamen für Jungen
Aias: Tapferer Held (griechisch)
Amun: Gott des Windes und der Fruchtbarkeit (ägyptisch)
Aton: Sonnengott (ägyptisch)
Bata: Stiergottheit (ägyptisch)
Benu: Göttlicher Vogel (ägyptisch)
Elio: Sonnengott (griechisch)
Janus: Gott des Anfangs (römisch)
Jumis: Gott der Fruchtbarkeit (lettisch)
Mani: Gott des Mondes (nordisch)
Manu: Stammvater der Menschen (indisch)
Nabu: Gott der Weisheit (babylonisch)
Notos: Gott des Nordwinds (griechisch)
Lugus: Hauptgott der Kelten (keltisch)
Peko: Gott des Feldes und der Fruchtbarkeit (nordisch)
Quirinus (auch Quirin): Gottheit der Sabiner



mehr zum Thema
Namen
Artikel kommentieren
Login