Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Apfelsaft: Ist er vegan oder vielleicht doch nicht?

Apfelsaft: Ist er vegan oder vielleicht doch nicht?

Erfrischend

Apfelsaft ist ein pflanzliches Produkt. Doch manche Sorten sind aufgrund der tierischen Inhaltsstoffe nicht vegan. Wir verraten, worauf du beim Kauf von Apfelsaft achten solltest. 

Ist Apfelsaft vegan?

Ein erfrischender Saft aus Äpfeln ist eine Wohltat an warmen Tagen. Die wenigsten würden überhaupt daran denken, dass sich im Apfelsaft tierische Produkte verstecken könnten. Doch leider ist nicht jeder Apfelsaft vegan. Die Verbraucherorganisation Foodwatch konnte im Jahr 2016 in einer Untersuchung zeigen, dass bei rund jedem dritten Apfelsaft tierische Produkte bei der Herstellung verwendet wurden. Hierbei handelt es sich in der Regel um Gelatine aus Schwein oder Rind. Die Hersteller nutzen die Gelatine, um den Saft von Trübstoffen zu befreien, also für die Herstellung klarer Apfelsäfte. Die Trübstoffe kleben dann an der Gelatine, die im nächsten Schritt aus dem Saft herausgefiltert wird. 

Wie erkenne ich veganen Apfelsaft?

Es ist gar nicht so einfach, den rein pflanzlichen Apfelsaft im Supermarktregal zu erkennen. Denn die Hersteller sind nicht dazu verpflichtet, auf dem Etikett anzugeben, dass für die „Klärung“ des Saftes Gelatine verwendet wurde. Beim Endprodukt sind die Rückstände der tierischen Produkte nämlich gar nicht mehr nachweisbar. Für strenge Veganer*innen ist das dennoch ein absolutes No-Go. Wer ganz sichergehen mag, kann sich die Liste von Foodwatch anschauen und im Supermarkt darauf achten, die Sorten Apfelsaft zu kaufen, die eindeutig als vegan gekennzeichnet sind. Außerdem ist die Chance bei trüben Apfelsäften höher, ein wirklich veganes Produkt zu bekommen. Und wenn du dir ganz sicher sein willst: Stelle den Apfelsaft ganz einfach selbst her

Muss es denn immer tierische Gelatine sein?

Die gute Antwort lautet: Nein! Einige Saft-Hersteller nutzen bereits anstatt tierischer Gelatine das pflanzliche Gegenstück Erbsenprotein. Klarer Apfelsaft kann auch durch mechanische Ultrafiltration hergestellt werden. Es gibt also genug Alternativen zur tierischen Gelatine und somit Hoffnung für eine bedenkenlose vegane Ernährung

Fazit

Ob Apfelsaft vegan ist oder nicht, hängt davon ab, ob bei der Herstellung tierische Gelatine verwendet wurde. Leider ist nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich, ob diese eingesetzt wurde, da die Produzenten nicht zur Angabe verpflichtet sind. Falls du dich nun fragst, ob Honig oder Avocados tatsächlich vegan sind, kannst du es bei uns nachlesen. 

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: Pexels/jéshoots

Na, hat dir "Apfelsaft: Ist er vegan oder vielleicht doch nicht?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich