Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Diese mächtige Burg wurde im Mittelalter zum Gefängnis eines Königs

Historie

Diese mächtige Burg wurde im Mittelalter zum Gefängnis eines Königs

Noch heute ist die Burg Trifels ein berühmtes Reiseziel.
Noch heute ist die Burg Trifels ein berühmtes Reiseziel. (© Pixabay / tiroler100)

Im Mittelalter bildeten Burgen das Zentrum des Reiches und der Macht. Nicht nur zum Schutz errichtet, sondern auch um Gefangene zu halten.

Die Reichsburg Trifels in Rheinland-Pfalz

Die Reichsburg Trifels ist für verschiedene Dinge bekannt. Seit dem Mittelalter thront sie in Rheinland-Pfalz über der Stadt Annweiler. Aus Sandstein gebaut, bietet sie auf einem dreifach gespaltenen Buntsandsteinfelsen – daher ihr Name – einen imposanten Anblick. Auch wenn sie keinen Rekord als weltlängste Festung aufstellt: Die Burg strahlt Macht aus, was sicherlich das Ziel seiner Besitzer war. Zwischen 1088 und 1330 galt die Burg als Machtzentrum der salisch-staufischen Herrschaft über das Römische Reich. Neben den Reichskleinodien wir Krone, Zepter und Reichsapfel, wurden hier auch mächtige politische Gefangene gehalten. Der Bekannteste unter ihnen: Richard Löwenherz.

Wer war Richard Löwenherz?

Löwenherz war der Sohn des englischen Königs Heinrich II. und seiner Gattin Eleonore von Aquitanien. Er ist der heute bekannteste Ritter des Mittelalters. Doch seine Taten wurden später glorifiziert. Er entthront seinen Vater und ist daraufhin gleichzeitig König von England, Herzog der Normandie, Graf von Poitiers, Maine und des Anjou. Von 1189 bis 1199 regiert er England. Auf seiner Heimkehr vom 3. Kreuzzug in Akkon im Herbst 1192 kommt es zum Schiffbruch. Trotz seiner Verkleidung als Pilger wird er im Dezember des gleichen Jahres in Wien festgenommen. Zunächst in Dürnstein festgehalten, wird er Ostern 1193 nach Speyer und schließlich in die Festung Trifels gebracht. Drei Wochen seiner Gefangenschaft auf der Reichsburg sind mit Sicherheit belegt. Er ist Gefangener von Kaiser Heinrich VI. Für seine Freilassung am 4. Februar 1194 in Mainz kommt es zur größten Lösegeldzahlung, die das Mittelalter je gesehen hat: 100.000 Mark in Silber (etwa 23 Tonnen und damit das doppelte Jahressteueraufkommen Englands). Um sich frei zu kaufen, treibt Löwenherz seine Untertan*innen in den finanziellen Ruin.

Anzeige

Ihr seid fasziniert vom Mittelalter, seinen Burgen und Klöstern? Dann werft doch mal einen Blick in unser Video:

Campus Galli - Das Mittelalter Experiment - Trailer Deutsch
Campus Galli - Das Mittelalter Experiment - Trailer Deutsch

Burg Trifels heute

Die Burg Trifels ist nicht mehr im originalen Zustand erhalten. Ab 1400 verlor die Burg an Bedeutung und wurde 1602 durch einen Blitzschlag zerstört. Der Wiederaufbau erfolgte seit Mitte des 19. Jahrhunderts. 1866 wurde der „Trifelsverein“ gegründet, der sich für die Erhaltung und Pflege der einstigen Reichsburg einsetzt. Heute ist die Burg ein Magnet für viele Besucher*innen. Jährlich kommen 100.000 Besucher*innen, um die Burg und Nachbildungen der Reichskleinodien zu besichtigen. Die Burg Trifels gilt als geschütztes Kulturgut und Denkmalzone. Wenn eure Kinder kleine Abenteurer sind oder Ritter lieben, lohnt sich ein Besuch.

Adrenalinkick für die Familie: 10 spannende Ideen für den Abenteuerurlaub mit Kindern

Adrenalinkick für die Familie: 10 spannende Ideen für den Abenteuerurlaub mit Kindern
Bilderstrecke starten (12 Bilder)

Tipps für die Anfahrt zur Burg Trifels

Ihr könnt am Fuß der Burg kostenpflichtig parken. Für den Weg zwischen Parkplatz und Burg Trifels braucht ihr etwas 15 Minuten. Die Burg wurde auf einer Felsformation des Sonnenbergs gebaut und ist deshalb von Weitem recht gut zu sehen. Allerdings bedeutet das auch, das euch ein relativ steiler Anstieg bevorsteht. Reist ihr über die B10 von Landau aus an, könnt ihr dafür aber schon den Blick auf die Burg genießen.

Anzeige

Die Burg Trifels ist ein beliebtes Ausflugsziel für Geschichtsbegeisterte. Sie ist nicht nur bekannt für die Gefangenschaft von Richard Löwenherz, sondern auch für die zeitweise Aufbewahrung der Reichskleinodien. Aber sie ist nicht die einzige Burg, die ihr heutzutage besichtigen könnt. Auch in Thüringen gibt es Burgen, die nur darauf warten besichtigt zu werden.

Geschichts-Quiz: Würdest du das Geschichte-Abi packen?

Hat dir "Diese mächtige Burg wurde im Mittelalter zum Gefängnis eines Königs" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.