Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Garnelen roh essen: Das gibt es dabei zu beachten

Garnelen roh essen: Das gibt es dabei zu beachten

Meeresfrüchte

Garnelen sind eine echte Delikatesse unter den Meeresfrüchten. Ob du sie auch roh verspeisen kannst und worauf du dabei achten solltest, erfährst du hier.

Darf ich Garnelen roh essen?

Garnelen überzeugen durch einen unaufdringlichen Geschmack nach Meer. Weltweit gibt es mehr als 20.000 Arten dieser Krustentiere. Leckere Zubereitungsarten gibt es viele, doch wie sieht es mit rohen Garnelen aus? Sind sie bedenkenlos verzehrbar? Wer ganz frische Garnelen kauft, am besten in sogenannter Sushi-Qualität, kann die Meeresfrüchte roh genießen. Sie müssen frisch riechen und dürfen nicht schleimig sein. Du darfst Garnelen auch in der Schwangerschaft essen, doch niemals roh, sondern immer gut durchgegart. 

Worauf sollte ich bei der Zubereitung roher Garnelen achten?

Das größte Risiko beim Verzehr roher Garnelen ist eine mögliche Lebensmittelvergiftung, die durch Bakterien, Viren und Parasiten hervorgerufen wird. Planst du also, rohe Garnelen zuzubereiten, sollten diese direkt am Tag des Kaufs gegessen werden. Rieche gründlich an ihnen und solltest du unsicher sein, verzichte besser auf den Genuss der Delikatesse. Anstatt die Meeresfrüchte roh zu genießen, könntest du sie kurz in kochendem Wasser brühen. So minimierst du das Risiko einer Lebensmittelvergiftung um einiges. Auch gegrillt oder gebraten sind die Meeresbewohner richtig schmackhaft. Wie wäre es mit asiatischem Fondue und dazu Garnelen?

Sind Garnelen eigentlich gesund?

Auf jeden Fall! Garnelen punkten mit kaum Fett, haben aber umso mehr Proteine. Durch diese Kombination machen sie lange satt und eignen sich auch für die Diätküche. Schwangere und stillende Frauen profitieren vom hohen Jodgehalt der Garnelen. Die Meeresfrüchte findest du mittlerweile – zumindest tiefgefroren – in fast jedem Supermarkt und Discounter. Da die Garnelen im Laufe der Zeit an Beliebtheit gewonnen haben, werden rund ein Drittel der weltweit gegessenen Tiere in Aquakulturen gezüchtet, um die Nachfrage zu decken. Achte bei diesen am besten auf Bio-Qualität und eine nachhaltige Produktion. 

Fazit

Garnelen sind theoretisch roh genießbar, jedoch solltest du hierbei einiges beachten. Sie müssen ganz frisch sein und dürfen nicht unangenehm riechen. Im schlimmsten Fall können rohe Garnelen zu Lebensmittelvergiftungen führen. Koche sie sicherheitshalber kurz in Wasser oder brate bzw. grille sie. Es gibt unzählige leckere Zubereitungsarten für Garnelen. Wir wünschen einen guten Appetit! 

Ist unsere Familie ein gutes Team?

Bildquelle: pexels/Krisztina Papp

Na, hat dir "Garnelen roh essen: Das gibt es dabei zu beachten" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich