Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Wohnen & Leben
  4. Kein Ärger mehr im Winter: Mit diesem Trick bleibt deine Autotür eisfrei

Auto-Hack

Kein Ärger mehr im Winter: Mit diesem Trick bleibt deine Autotür eisfrei

© Getty Images / BrianAJackson

Du möchtest dein Auto öffnen, aber es geht nicht. Die Tür ist zugefroren. Wir verraten dir, welcher geniale Trick gegen zugefrorene Autotüren hilft.

Was hilft bei zugefrorenen Autotüren?

Zugefrorene Autotüren sind im Winter keine Seltenheit. Du kannst nicht direkt losfahren, sondern versuchst umständlich deine Tür aufzubekommen. Wenn es richtig starken Frost gab, hilft es auch nicht, an der Fahrertür zu ruckeln. Doch was hilft, damit es gar nicht erst zu zugefrorenen Autotüren kommt? Das Wundermittel heißt Gummipfleger. Damit pflegst du alle Gummidichtungen deines Autos. So bleiben sie elastisch und du verhinderst, dass sie bei Frost und Kälte zufrieren. Du kannst ihn für Gummidichtungen an Türen, Scheiben, aber auch am Kofferraumdeckel, Schiebedächern oder Cabrio-Dächern verwenden. Kennst du schon das praktische Amazon-Gadget bei hartnäckigen Vereisungen?

SONAX GummiPfleger

SONAX GummiPfleger

mit Schwammapplikator (100 ml)
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 25.04.2024 06:20 Uhr

Ein neues Auto muss her, aber dein Budget ist begrenzt? Im Video werden dir die besten Autos unter 15.000 Euro vorgestellt:

ADAC hat getestet: Die besten Autos unter 15.000 Euro
ADAC hat getestet: Die letzten Autos unter 15.000 Euro

Wie trage ich einen Gummipfleger auf?

Am besten gehst du nach der Anleitung des Gummipflegers vor. Folgendermaßen trägst du Gummipfleger normalerweise auf:

  1. Öffne die Verschlusskappe und entferne beim ersten Öffnen das eventuell vorhandene Frische-Siegel.
  2. Anschließend öffnest du die Autotür.
  3. Trage den Gummipfleger entlang der Gummidichtung deiner Autotür mittels Applikator (oft ein kleiner Schwamm) auf.
  4. Warte danach circa fünf Minuten und schließe die Tür nicht direkt, damit das Mittel antrocknen kann.
  5. Wiederhole den Vorgang an allen Gummidichtungen deines Autos, damit du alle Türen und den Kofferraum öffnen kannst.
  6. Wiederhole den Vorgang regelmäßig, damit der Schutz erhalten bleibt.

Wie hilft ein Gummipfleger bei zugefrorenen Autotüren?

Das Zufrieren der Autotür hängt nicht mit der Autotür direkt zusammen, sondern mit den Gummidichtungen. Zwischen Tür und Türrahmen befinden sich die Gummidichtungen deines Autos und fungieren dort als Puffer. Sie halten im Winter die Wärme im Auto und sorgen dafür, dass kein Regen eintreten kann. Damit sind sie zum Teil den Naturelementen ausgesetzt. Sobald sie nicht mehr elastisch sind, können sie einfrieren und du bekommst deine Autotür nicht mehr auf. Pflegst du sie regelmäßig mit dem Gummipfleger, hältst du sie elastisch und bietest ihnen eine Schutzschicht gegen den Frost. Darüber hinaus sorgst du auch noch dafür, dass sie lange halten und nicht bröseln. 

Mit Kind im Auto: Diese 9 Sicherheitshinweise befolgen viele nicht

Mit Kind im Auto: Diese 9 Sicherheitshinweise befolgen viele nicht
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Nun haben wir dir verraten, dass Gummipfleger gegen gefrorenen Autotüren hilft. Das Pflegemittel für Gummidichtungen sorgt für Geschmeidigkeit und lässt so die Autotüren problemlos bei Frost aufgehen. Finde auch heraus, wofür der Hebel am Rückspiegel ist und welche Funktion der kleine Knopf am Anschnallgurt besitzt.

Quiz: Wenn ihr diese 12 Tricks kennt, habt ihr euren Haushalt wirklich im Griff

Hat dir "Kein Ärger mehr im Winter: Mit diesem Trick bleibt deine Autotür eisfrei" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.