Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Erdbeeren waschen: So bleibt das Aroma!

Erdbeeren waschen: So bleibt das Aroma!

Süß und gesund

Erdbeeren sind besonders im Sommer ein beliebter Snack für die ganze Familie. Wir erklären dir, warum man die Beeren vor dem Verzehr unbedingt waschen sollte und wie das am besten funktioniert.

Muss ich meine Erdbeeren waschen?

Obst und Gemüse sollte man grundsätzlich vor dem Verzehr immer gründlich waschen. Doch gerade bei frischen Erdbeeren ist die Verlockung groß, sie ungewaschen zu essen, zum Beispiel direkt vom Feld oder beim Picknick aus der Schale. Darauf solltet ihr aber lieber verzichten. Beim Anbau von Erdbeeren sind Pflanzenschutzmittel ebenso erlaubt wie Fungizide. Diese schützen die Erdbeeren vor dem Befall mit Grauschimmel. Erdbeerfelder, in der Nähe von Straßen, werden zusätzlich durch Autoabgase und den Abrieb von Reifen belastet. Das sind alles Dinge, die keiner von uns auf seiner Erdbeere haben möchte, weshalb man Erdbeeren vor dem Verzehr unbedingt waschen sollte.

Wie wasche ich meine Erdbeeren?

Erdbeeren sollte man direkt vor dem Verzehr waschen. So bleibt das volle Erdbeeraroma erhalten. Die Erdbeere besitzt eine empfindliche Hülle. Halte daher niemals den harten Wasserstrahl auf die Erdbeeren. Bestimmt möchten deine Kinder gerne helfen und die Früchte wie folgt waschen:

  1. Lege die Erdbeeren in eine Schüssel mit kaltem Wasser.
  2. Entferne von Hand den groben Schmutz, wie zum Beispiel Strohreste.
  3. Bewege die Erdbeeren im Wasser langsam hin und her.
  4. Tupfe die Früchte anschließend vorsichtig mit Küchenpapier trocken.

Dabei sollte man die grünen Blätter erst nach dem Waschen abschneiden. Schneidet ihr sie vor dem Waschen ab, zieht die Erdbeere über die Schnittfläche Wasser. Das leckere Erdbeeraroma geht dadurch verloren.

Soll ich meine Erdbeeren in Salzwasser waschen?

Erdbeeren sollte man lieber nicht in Salzwasser waschen, denn dadurch leidet das Aroma und die Erdbeeren schmecken nicht mehr. Aber woher kommt der Trend? In zahlreichen Videos in den sozialen Netzwerken zeigen User, wie sie ihre Erdbeeren in Salzwasser waschen. Nach wenigen Minuten krabbeln kleine weiße Würmchen aus der Erdbeere. Die britische Dailymail schreibt dazu, dass es sich um die Larven einer Fruchtfliege handelt, deren Verzehr völlig unbedenklich ist. 

Laut Bundesinstitut für Risikobewertung reicht es aus, pflanzliche Lebensmittel mit Trinkwasser zu waschen, um unerwünschte Stoffe wie Schmutz oder Mikroorganismen zu entfernen. Wenn du deine Erdbeeren vor dem Verzehr also gründlich in kaltem Wasser säuberst, kannst du sie bedenkenlos genießen.

Wann sollte ich Erdbeeren nicht mehr essen?

Durch zahlreiche Mineralstoffe und Vitamine sind Erdbeeren ein gesunder Snack für deine Kinder. Leider lassen sie sich nicht lange aufbewahren. Lagere deine Erdbeeren nach dem Kauf in einer flachen Schale, um Druckstellen zu vermeiden. Entdeckst du bereits nach dem Kauf Druckstellen, schneide diese ab. So bleiben deine Beeren im Kühlschrank bis zu zwei Tage frisch. Übrigens bleiben die Erdbeeren ungewaschen länger frisch. Haben deine Beeren dunkle, weiche Stellen verzehrst du sie besser nicht mehr.

Extra–Tipp: Wenn du die Erdbeeren nicht nur pur naschen möchtest, haben wir hier noch leckere Rezept-Ideen für Erdbeeren.

Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?

Bildquelle: Pexels/Kristina Paukshtite

Na, hat dir "Erdbeeren waschen: So bleibt das Aroma!" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich