Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Sind Chips vegan und wie finde ich das heraus?

Sind Chips vegan und wie finde ich das heraus?

Herausgefunden

Nicht alle Chips sind für Veganer geeignet. Manche enthalten tierische Inhaltsstoffe. Hier erfährst du, wie du erkennst, ob Chips vegan sind.

Sind Chips vegan?

Auf diese Frage kann leider keine pauschale Antwort gegeben werden. Manche Chips sind vegan, andere nicht. Zwar ist die Grundlage für Chips die Kartoffel, die natürlich vegan ist, aber Gewürze und Zubereitungsarten können das ändern. Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest, setzt du am besten auf Kartoffelchips, die ausschließlich mit Salz und Öl gewürzt wurden. Schau auf der Zutatenliste nach, dass sich keine anderen Zutaten in der Chipstüte verstecken. Ebenfalls eine sichere Wahl bei veganen Chips sind Gemüsechips. Häufig entsteht ihr Geschmack durch die Gemüsesorte in Kombination mit Salz und Pfeffer. Gemüsechips werden aus Linsen oder Pastinaken, aber auch aus Roter Bete, Karotten oder Süßkartoffeln hergestellt. Gemüsechips können auch als leckerer Snack selbst gemacht werden. Auch Kesselchips überzeugen mit ihrem natürlichen Geschmack und ihren übersichtlichen Zutaten. 

Wie erkenne ich vegane Chips?

Um herauszufinden, ob die ausgewählten Chips vegan sind, solltest du die Verpackung anschauen. Viele Chips werben mit dem gelben Vegan-Label, das oft nicht zu übersehen ist. Häufig befindet es sich auf der Rückseite der Packung. Große Firmen wie Chio, Chipsfrisch, Alnatura und Pom-Bär kennzeichnen ihre Chipssorten mit dem Vegan-Label. Falls du das Vegan-Label nicht auf der Packung entdeckst, lohnt sich ein Blick auf die Zutatenliste. Anhand der verwendeten Zutaten findest du schnell heraus, ob etwa Speck (Rauch), Wild, Geflügel oder andere Fleischerzeugnisse in Pulverform genutzt werden, um deine Chips zu würzen. Häufig ist das bei Chips mit einem fleischigen Namen der Fall. In vielen Bacon- oder BBQ-Chips ist tatsächlich Bacon zum Würzen enthalten. Außerdem lohnt es sich auch, auf tierisches Lab zu achten, das bei manchen Lebensmitteln und damit eben auch bei Chips seinen Einsatz findet. 

21 leckere und einfache Fingerfood-Rezepte für die ganze Familie

21 leckere und einfache Fingerfood-Rezepte für die ganze Familie
Bilderstrecke starten (22 Bilder)

Was ist tierisches Lab?

Der als tierisches Lab angegebene Inhaltsstoff auf deiner Zutatenliste besteht aus den Enzymen Pepsin und Chymosin. Beide Enzyme werden aus dem Labmagen von jungen Wiederkäuern gewonnen. Oft sind es Kälber, denen die Enzyme aus der Magenschleimhaut entnommen werden. Tierisches Lab wird meistens zur Dicklegung der Milch bei der Käseherstellung verwendet, wird zusätzlich aber auch noch anders eingesetzt. Es kann also sein, dass tierisches Lab in deinen Chips enthalten ist. Tierisches Lab ist übrigens nicht zu verwechseln mit mikrobiellem Lab, das durch Schimmelpilze entsteht und auch für Veganer geeignet ist. 

Fazit

Nicht jede Chipssorte ist automatisch vegan, nur weil sie aus Kartoffeln besteht. Die Gewürze sind das ausschlaggebende Argument bei der Entscheidung. Achte auf das gelbe Vegan-Siegel und die Zutatenliste, um auf Nummer Sicher zu gehen. Finde außerdem heraus, ob Bier vegan ist.

Fitness-Test: Wie fit ist dein Wissen zu Sport und Ernährung?

Bildquelle: pexels/Karolina Grabowska

Na, hat dir "Sind Chips vegan und wie finde ich das heraus?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich