Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Spülmaschine reinigen: So funktioniert es Schritt für Schritt

Spülmaschine reinigen: So funktioniert es Schritt für Schritt

Sauberes Geschirr

Im Familienalltag ist sie ein bewehrter Helfer. Damit die Spülmaschine auch weiterhin hygienisch und zuverlässig bleibt, sollte man sie regelmäßig reinigen. So geht man am besten vor.

Warum die Spülmaschine reinigen? 

Vor allem für Eltern ist die Spülmaschine eine tolle Erfindung. Sie erleichtert die Hausarbeit, spart Zeit und kommt in vielen Haushalten täglich zum Einsatz. Was jedoch nicht vergessen werden sollte: Auch die Spülmaschine muss in regelmäßigen Abständen von Verschmutzungen, Essensresten und Kalk befreit werden. Andernfalls können üble Gerüche und unsauberes Geschirr die Folge sein.

Spülmaschine reinigen: Schritt für Schritt

  1. Beginne damit, Sprüharm, Filter und Sieb auszubauen. Reinige die Objekte gründlich mit mildem Putzmittel und einer Spülbürste. Je nach Verschmutzung kann auch eine alte Zahnbürste oder ein Zahnstocher hilfreich sein, zum Beispiel wenn die Düsen am Sprüharm verstopft sind.
  2. Nun schaust du dir die Dichtungsgummis und Fugen genauer an. Auch sie sollten gereinigt werden. Hier nutzt du am besten ein Spültuch und Essigreiniger. Achtung: Besonders in der Fuge unterhalb der Tür sammelt sich so einiges an.
  3. Hast du die Spülmaschine nun von allen sichtbaren Verschmutzungen befreit, kannst du die anfänglich herausgenommenen Teile wieder einbauen. Prüfe, ob das Sieb richtig sitzt und der Sprüharm sich ordentlich drehen lässt.
  4. Nun ist es Zeit für einen reinigenden Durchlauf. Verteile zwei Esslöffel Natron auf dem Spülmaschinenboden. Dann füllst du 15 Milliliter Essigessenz in das Pulverfach und lässt die Maschine auf möglichst hoher Temperatur laufen.  
  5. Wenn die Spülmaschine fertig ist, sollte man noch einige Zeit warten, bevor man sie öffnet. So verhindert man, dass sich der Essiggeruch in dem Raum beziehungsweise der Wohnung ausbreitet.

Tipp: Bevor man mit der Reinigung beginnt, die Spülmaschine ausräumen und abkühlen lassen.

Wie oft muss man die Spülmaschine reinigen?

Spätestens wenn dein Geschirr nicht mehr richtig sauber wird oder der Geschirrspüler plötzlich seltsam riecht, solltest du ihn gründlich reinigen. Sinnvoller ist es allerdings, wenn du es erst gar nicht so weit kommen lässt. Reinige dazu deine Geschirrspülmaschine alle zwei bis drei Monate.

Haushalts-Planung: Wie fair teilt ihr euch Aufgaben im Haushalt auf?

Bildquelle: Getty Images/ Andrei Naumenka

Hat Dir "Spülmaschine reinigen: So funktioniert es Schritt für Schritt" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch

Teste dich