Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Kalkflecken entfernen: Mit diesen Tipps den Flecken den Kampf ansagen

Kalkflecken entfernen: Mit diesen Tipps den Flecken den Kampf ansagen

Schöner wohnen

Lästige Kalkflecken möchte man so schnell wie möglich entfernen. Mit dieses Tipps kann man den Flecken den Kampf ansagen und für ein sauberes Zuhause sorgen.

Essig: Der Klassiker bei Kalk

In Bad und Küche sehen Kalkflecken nicht nur unschön aus, sondern sind außerdem ein Anziehungspunkt für Keime und Bakterien. Die Flecken lassen sich beispielsweise mit speziell hergestellten Reinigern entfernen, die es in Drogerien und Discountern zu kaufen gibt. Allerdings kann man sich auch mit einfachen Hausmitteln behelfen. Egal ob in der Dusche, der Toilette oder am Waschbecken – alles, was nicht aus Aluminium ist, kannst du einfach mit Essigessenz vom Kalk befreien. Bei leichten Ablagerungen reicht es, ein paar Tropfen in einen Eimer Wasser zu geben. Bei sehr starken Verkalkungen empfiehlt es sich, mit unverdünnter Essigessenz vorzugehen. Und so einfach geht's:

  1. Vor der Reinigung Handschuhe anziehen, um die Haut zu schützen.
  2. Am besten eignet sich zum Reinigen ein weiches Baumwolltuch, das mit Essigessenz getränkt wird.
  3. Mit dem Gemisch den Kalk von der betroffenen Stelle entfernen.
  4. Abschließend die Flächen mit einem zweiten Tuch gut abreiben. 
  5. Im Toilettenbecken kannst du über Nacht etwas Essig einwirken lassen. So verschwinden auch die hartnäckigsten Ablagerungen.

Tipp: Ein verkalkter Duschkopf lässt sich wunderbar mithilfe eines Luftballons oder einer Plastiktüte reinigen. Befülle die Tüte mit Wasser und ein paar Spritzern Essig. Anschließend ziehst du sie über den Duschkopf und lässt das Ganze ein paar Stunden einweichen. 

Vom Make Up bis zu Zahnbürste: So wird euer Badezimmer plastikfrei

Vom Make Up bis zu Zahnbürste: So wird euer Badezimmer plastikfrei
Bilderstrecke starten (13 Bilder)

Kalkflecken entfernen: Es muss nicht immer Essig sein

Wer kein Essig zur Hand hat, kann auch zu Zitronensäure oder Cola greifen. Damit lassen sich ebenfalls leichte Kalkablagerungen entfernen. Die Säure einfach mit lauwarmem Wasser vermischen und auf die verkalkte Stelle geben. Nach der Einwirkzeit alles mit einem Tuch abwischen.

Zitrone eignet sich auch, um andere lästige Flecken zu entfernen:

Vorsicht bei Aluminium

HEITMANN pure Reine Soda Flüssig: Ökologischer multifunktionaler Reiniger für den Haushalt

HEITMANN pure Reine Soda Flüssig: Ökologischer multifunktionaler Reiniger für den Haushalt

Aluminium ist sehr empfindlich und verträgt sich leider nicht mit Essig oder Zitronensäure. Um auf Nummer sicherzugehen, greifst du hier am besten zu Backpulver. Dieses vermischst du mit Wasser, bis ein fester Brei entsteht. Mit dem Brei werden die betroffenen Stellen behandelt, indem du ihn aufträgst und kurz einwirken lässt. Danach kannst du das Ganze mit klarem Wasser abspülen. Anstelle von Backpulver kannst du auch Soda nehmen, welches genauso effektiv sauber macht. 

Oh Schreck, ein Fleck! Was weißt du übers Flecken entfernen?

Getty Images/ Helin Loik-Tomson

Frage 1 von 19

Bei fiesen Flecken greifen viele zu klassischer Gallseife. Aber was steckt wirklich drin in dem Fleckenmittel?

Bildquelle: Getty Images/ WebAvatarWeb

Hat Dir "Kalkflecken entfernen: Mit diesen Tipps den Flecken den Kampf ansagen " gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien
Lies auch
Teste dich