Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Schulkind
  3. Wer waren die Alliierten? Für Kinder erklärt

Kinderfragen

Wer waren die Alliierten? Für Kinder erklärt

© Unsplash/Hannah Busing
Anzeige

Von den Alliierten wird im Geschichtsunterricht und in der Politik geredet. Doch wer waren die Alliierten eigentlich? Wir erklären es dir.

Für Kinder erklärt: Wer waren die Alliierten?

Wann immer mehrere Länder zusammen gegen ein anderes Land in den Krieg ziehen, sind es „Alliierte“. Der Begriff kommt aus dem Lateinischen und bedeutet auf Deutsch übersetzt Verbündete. Gemeinsam von den Verbündeten wird der Krieg gegen einen anderen Staat geführt, meist um diesen zu stoppen. Oft wird das Wort im Zusammenhang mit dem Zweiten Weltkrieg genutzt. Damals verbündeten sich die USA, Großbritannien, die Sowjetunion und Frankreich, um Deutschland zu stoppen. Wenn also von den Alliierten in Bezug auf den Zweiten Weltkrieg die Rede ist, meint man diese vier damaligen Verbündeten.

Was haben die Alliierten im Zweiten Weltkrieg getan?

Die Alliierten kämpften im Zweiten Weltkrieg gemeinsam gegen Deutschland, dass nach der Weimarer Republik nationalsozialistisch regiert wurde. Deutschland breitete sich immer weiter aus und führte Krieg gegen mehrere Länder. Um Deutschland zur Aufgabe zu zwingen, verbündeten sich die vier Länder (die damalige Sowjetunion, Großbritannien, Frankreich und die USA). Deutschland hatte dann keine Chance mehr, gegen die vier großen Alliierten anzukommen.

Sachbücher für Kinder: 31 wissenswerte Buchtipps für Kinder jeder Altersklasse

Sachbücher für Kinder: 31 wissenswerte Buchtipps für Kinder jeder Altersklasse
Bilderstrecke starten (34 Bilder)

Gab es früher auch schon Alliierte?

Ja, die gab es. Auch in früheren Kriegen war es üblich, dass sich mehrere Stämme oder Staaten zusammenschlossen, um gegen den gemeinsamen Feind zu gewinnen. Im ersten Weltkrieg waren das zum Beispiel Großbritannien, Frankreich und Russland – die bezeichneten sich damals aber als „Triple Entente“ und werden auch heute noch als Abgrenzung zu den Alliierten des Zweiten Weltkriegs so genannt. „Entente“ kommt aus dem Französischem und heißt so viel wie Vereinbarung. „Triple“ steht für dreifach, weil ja drei Staaten daran beteiligt waren. Wann immer du selbst im Konflikt oder Kampf (für weniger Hausaufgaben, Spielentscheidungen oder die Fernsehsendung) von Freund*innen unterstützt wirst, sind sie deine Alliierten. Auch deine Geschwister können deine Alliierten sein, wenn ihr euch gemeinsam gegen den Wunsch eurer Eltern für Nudeln mit Soße beim Abendessen einsetzt.

Fazit

Alliierte sind Verbündete. Wenn von „den Alliierten“ gesprochen wird, sind meist die vier Großmächte gemeint, die gegen Deutschland in den Krieg gezogen sind: Frankreich, die Sowjetunion, Großbritannien und die USA schlossen sich im Zweiten Weltkrieg zusammen. Auch du kannst ein Alliierter sein, wenn du dich mit einem Freund oder deinen Geschwistern für eine Sache einsetzt. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Deutschland übrigens demokratisch und bekam seinen ersten Bundeskanzler. Finde auch heraus, welche Bundesländer es gibt.

Quiz für Kinder: Allgemeinwissenstest für helle Köpfchen

Na, hat dir "Wer waren die Alliierten? Für Kinder erklärt" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.