Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Wie viele Beine haben Spinnen? Vier, sechs, acht oder mehr?

Wie viele Beine haben Spinnen? Vier, sechs, acht oder mehr?

Tierwelt

Wie viele Beine haben Spinnen? Vielleicht kennen viele Menschen die Antwort nicht so genau, weil sie immer schnell wegschauen oder sogar wegrennen, wenn sie einem der Krabbeltierchen begegnen? Hier kommt die richtige Antwort.

Für Kinder erklärt: Wie viele Beine haben Spinnen?

So viel vorneweg: In der Tierwelt hat nur der Tausendfüßler mehr Beine als die Spinne. Aber der hat ja auch wirklich einige. Die Spinne hat acht Stück, also vier Beinpaare. Und das trifft auf jede der über 80.000 verschiedenen Arten zu. Das weiß man sicher, auch wenn viele davon noch nicht erforscht wurden. Bekannt sind zum Beispiel die bei uns heimische Kreuzspinne, die haarige Vogelspinne oder die giftige Tarantel. Übrigens sind die Beine innen hohl und mit Scharniergelenken ausgestattet. Das kannst du dir wie eine Ritterrüstung vorstellen – die Knie können also nur in eine Richtung angewinkelt werden. Dafür haben die Beine ganze sechs Gelenke, damit sie trotzdem sehr beweglich sind. 

Gibt es Spinnen mit sechs Beinen?

Die gibt es schon, das ist dann aber nicht ihr ursprünglicher Zustand. Allerdings haben Spinnen viele Fressfeinde, sie leben also gefährlich. Bei Vögeln, Kröten, Echsen und auch manchen Säugetieren stehen die kleinen Krabbeltierchen auf dem Speiseplan. Aber nicht jeder Versuch, sich eine Spinne zu schnappen, ist erfolgreich. Manchmal verlieren die Spinnen dabei ein oder zwei Beine und sie können trotzdem weiter leben. Manchmal opfern sie auch absichtlich ein Bein, um entkommen zu können. Dafür sind vor allem die Weberknechte berühmt. Der Zustand ist dann aber nur vorübergehend. Bei der nächsten Häutung, wächst das Bein wieder nach. Übrigens beschäftigen sich viele Wissenschaftler*innen mit den Tieren, die eine eigene Art bilden, die sich Arachnida nennt. Forscher*innen in Jena konnten schon mal Spinnen mit zehn Beinen züchten – in der Natur wirst du denen aber nicht begegnen.

Spinnen können übrigens auch giftig sein. In der Bilderstrecke erfährst du, vor welchen heimischen Insekten du dich deshalb besser in Acht nehmen solltest:

11 gefährliche heimische Insektenarten, denen du besser nicht zu nahe kommst

11 gefährliche heimische Insektenarten, denen du besser nicht zu nahe kommst
Bilderstrecke starten (11 Bilder)

Sind Spinnen auch Insekten?

Nein, Spinnen sind wie gesagt eine ganz eigene Art. Und sie unterscheiden sich auch deutlich von Insekten: Die haben nämlich nur sechs Beine. Ihr Körper hat drei Teile, Spinnenkörper aber nur zwei. Und während viele Insekten Flügel haben, wird eine Spinne niemals an dir vorbeifliegen. Allerdings gehören sie zum gleichen Tierstamm, nämlich den Gliederfüßern.

Fazit

Das Tierreich wirkt ganz schön kompliziert, aber es ist gerade deswegen auch besonders spannend. Und egal, wie viel man weiß, es gibt immer noch mehr zu entdecken. Wusstest du zum Beispiel schon, dass Skorpione mit Spinnen verwandt sind? Wie viele Beine die wohl haben? Wie viele Beine die Spinne hat, das vergisst du jetzt aber wahrscheinlich nicht mehr.

Das große Tierquiz: Wie gut kennst du die Welt der Tiere?

Bildquelle: Unsplash/michael podger

Na, hat dir "Wie viele Beine haben Spinnen? Vier, sechs, acht oder mehr?" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich