Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Rückruf: Diese Spielzeughandys sind richtig gefährlich

Rückruf: Diese Spielzeughandys sind richtig gefährlich

Produktrückruf

Die Firma Zeemann ruft ein Baby- und Kleinkinderspielzeug zurück, weil sich Kleinteile lösen könnten. Das folgende Spielhandy sollten eure Kleinen nicht mehr in die Finger kriegen.

Warum dieses Spielhandy gefährlich für euer Kind werden kann

Ein Spielzeughandy des Unternehmens Zeemann wird zurückgerufen, weil sich daran Kleinteile lösen können. Das Spielzeug soll für Babys und Kleinkinder sein, die ja bekanntlich noch alles in den Mund nehmen. Wenn sich bei so einem Produkt dann Aufkleber und Teile lösen, besteht fürs Kind Erstickungsgefahr.

Daher solltet ihr beim Kauf von Babyspielzeug auch immer vorsichtig sein und genau prüfen, ob es sicher ist, auch mal in den Mund genommen werden kann und keine giftigen Stoffe enthält. Die orale Phase geht mindestens bis zum dritten Geburtstag. Manche Kinder hören früher auf, alles in den Mund zu nehmen, doch das kann bis weit über den 3. Geburtstag hinaus so gehen. Denn Babys und Kleinkinder testen mit dem Mund einfach noch viel aus und erfahren so ihre Welt und Umgebung.

Um dieses Produkt handelt es sich

Zeemann Spielzeughandy Rückruf

Artikel: Baby-Spielzeughandy in rosa und gelb
Artikelnummer: 71003
Verkaufszeitraum: Februar 2021 bis zur dritten Woche im Juni 2021

Ihr könnt das Zeemann-Spielzeughandy jederzeit im Zeeman-Shop umtauschen bzw. zurückbringen und bekommt euer Geld zurück.

Quelle: Produktwarnung.eu

Bildquelle: Getty Images/Alina Demidenko, Zeemann

Na, hat dir "Rückruf: Diese Spielzeughandys sind richtig gefährlich" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Dann hinterlasse uns doch ein Like oder teile den Artikel mit anderen netten Leuten. Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Facebook, Instagram, Flipboard und Google News folgst.

Galerien
Lies auch
Teste dich