Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Schwebendes Farbenspiel: Schmetterlingsschwarm

Basteln

Schwebendes Farbenspiel: Schmetterlingsschwarm

Wunderschön! Hier flattert ein farbenfroher Schmetterlingsschwarm durchs Zimmer. Eine DIY-Anleitung, die auch ganz Kleine mit ein bisschen Hilfe schon gut hinkriegen.

Das benötigen Sie für die Schmetterlinge aus Klorollen

● 4 bis 5 Klorollen

● Malfarbe in bunten Farben

● Pinsel

● Schere

● Bastelkleber

● Perlonfaden

● Zweig

Bastelanleitung

➤ 1. Malen Sie die Rollen innen in je einer schönen Farbe an. Warten Sie dann, bis die Rollen trocken sind.

➤ 2. Drücken Sie die Rollen platt und schneiden Sie sie in 1 cm breite Streifen.

➤ 3. Schneiden Sie einen Streifen an einer Seite auf. Falten Sie die Enden 2 cm nach außen und biegen Sie die Fühler in Form. Kleben Sie die Knickstellen aufeinander.

➤ 4. Kicken Sie zwei Streifen in derselben Farbe mittig. Kleben Sie beide Flügel mit dem Knick an den Körper.

5. Ziehen Sie einen Perlonfaden durch einen der Flügel und verknoten Sie die Enden. Fertig ist der erste Schmetterling!

Tipp: Am besten trocknen die Klebestellen in einer Wäscheklammer fixiert.

Mit freundlicher Genehmigung aus "Mach was draus! Lustig bunte und kreativ geniale Ideen", erschienen bei Coppenrath.

Buchtipp

"Mach was draus! Lustig bunte und kreativ geniale Ideen"

von Katja Enseling und Ruth Niehoff

erschienen bei Coppenrath

Preis: 14,95 Euro

Mit Papptellern Krach machen, mit Klorollen schleudern, mit Eierkartons gärtnern und mit Streichholzschachteln grüßen: Diese Sachen können was! Immer-zu-Hause-Materalien werden zu Lieblingsprojekten für kleine und große Bastler.

Das Buch ist über Amazon.de erhältlich.

Weitere tolle Basteltipps finden Sie übrigens hier: www.100-prozent-kreativ.de

Bildquelle: "Mach was draus! Lustig bunte und kreativ geniale Ideen", Coppenrath

Hat Dir "Schwebendes Farbenspiel: Schmetterlingsschwarm" gefallen? Wir freuen uns, wenn du den Artikel teilst - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Pinterest oder Instagram folgen.

Galerien

Lies auch