Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. DIY
  3. Basteln
  4. Osterbasteln
  5. DIY-Osternest mit Kindern basteln: 4 schnelle und süße Ideen

Ganz easy

DIY-Osternest mit Kindern basteln: 4 schnelle und süße Ideen

Osternest mit Kinder basteln
© familie.de-Redaktion/TH

Ostern rückt mit großen Schritten näher und bestimmt freuen sich eure Kleinen schon aufs Dekorieren. Häschengirlanden, Eierbecher aus Pappe und was euch sonst noch alles einfällt. Und natürlich könnt ihr auch ganz einfach ein Osternest mit Kindern basteln. Wir haben 4 kreative, aber simple Ideen ausprobiert.

Material fürs Osternest basteln mit Kids

Beim Osternestbasteln könnt ihr auf jeden Fall improvisieren und findet sicher mehr als genug Materialien bereits zu Hause. Hier eine Liste mit Dingen, die ihr bereitlegen könnt:

Material Osternest mit Kindern basteln
Vieles davon habt ihr sicher zu Hause. (© familie.de-Redaktion/TH)
Anzeige

Idee 1: Osternest basteln aus Tetrapack

Um mit euren kleinen Künstler*innen ein Osternest aus einem Tetra Pak zu basteln, müsst ihr den Milch- oder Saftkarton erstmal gründlich ausspülen und gut abtrocknen bzw. trocknen lassen. Dann braucht ihr nur noch Schere, einen schwarzen und einen rosa Filzstift und etwas braunen Filzstoff (kann auch rosa oder weiß sein).

Schritt 1: Schneidet den oberen Teil des Tetra Paks ab. Wie viel hängt davon ab, wie hoch euer Körbchen werden soll. Bei ganz kleinen Kindern könnt ihr den Schritt übernehmen.

Osternest mit Kindern basteln
Für ganz kleine Händchen noch etwas schwierig. (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 2: Nun muss das Tetra Pak ordentlich zerknüllt werden – eine gute Aufgabe für Kinder. 

Schritt 3: Von dem zerknitterten Tetra Pak lässt sich die oberste Schicht danach ganz leicht abziehen. Zum Vorschein kommt ein überraschend natürlich aussehendes Material. Achtet zu Beginn darauf, dass eure Bastler*innen wirklich nur eine Lage entfernen.

Osternest mit Kindern basteln
Sieht unter der Oberfläche natürlicher aus als erwartet. (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 4: Für einen schönen Rand könnt ihr den oberen Teil des Tetra Paks ein oder zweimal umschlagen. Die Grundform des Körbchens ist dann fertig. Mit Filzern kann dann ein Gesicht aufgemalt werden. Vielleicht habt ihr aber auch Wackelaugen da. 

Osternest mit Kindern basteln
Schon habt ihr ein Hasengesicht. (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 5: Jetzt fehlen dem süßen Hoppler nur noch ein paar Ohren, die ihr aus buntem Tonpapier oder Filz ausschneiden und dann oben an den Rand rankleben könnt. Wer möchte, kann den unteren Rand noch mit etwas Bordüre verschönern.

Osternest mit Kindern basteln
Fertig ist ein süßes Osternest. (© familie.de-Redaktion/TH)

Übrigens könntet ist das auch als Übertopf für ein frühlingshaftes Pflänzchen wie Osterglocken verwenden.

Idee 2: Osternest aus Pappschachtel basteln

Die Idee muss nicht zwingend aus einer Pappschachtel gemacht werden, ihr könnt alternativ auch Konservendosen oder Joghurtbecher verwenden. Dann braucht ihr im Idealfall etwas Wellpapier, grüne Wasserfarbe, Schere, Kleber und Holzblümchen oder ähnliches. 

Osternest mit Kindern basteln
Für süße Osternester braucht ihr nie viel Material. (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 1: Das Wellpapier soll Gras werden, also lasst es eure Kleinen grün anmalen. Besonders geeignet sind Farben, wo man nicht fest aufdrücken muss, da das die Struktur kaputt macht. Ich kaufe das Papier übrigens nicht extra, ihr findet es zum Schutz in manchen Keksverpackungen oder als Einlage in rundem Knäckebrot – kann man immer mal wieder brauchen! Aber normales Papier geht natürlich auch.

Osternest mit Kindern basteln
Wasserfarben eignen sich gut für Wellpapier. (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 2: Dann schneidet man den oberen Rand dicht nebeneinander immer wieder ein, damit der Eindruck einzelner Grashalme entsteht.

Osternest mit Kindern basteln
Euer Gras sieht fast natürlich aus. (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 3: Jetzt müsst ihr eure Schachtel nur noch mit ordentlich Kleber bestreichen und das Gras ran drücken. Ich hätte lieber eine runde Schachtel genommen, hatte aber keine. Aber wie gesagt: Dosen, Becher oder oder – ihr könnt einfach irgendwas nehmen, das man bekleben kann.

Osternest mit Kindern basteln
So könnte das fertiges Graskörbchen eurer Kleinen aussehen. (© familie.de-Redaktion/TH)

Hübscher ist es, wenn ihr es noch etwas verziert. Das muss keine Streudeko aus Holz sein. Eure Kinder können auch Blumen malen und ausschneiden, eine schöne Schleife darum binden oder vielleicht Bienen oder Käferchen basteln. 

Idee 3: Einfaches Osternest in Korboptik

Trauben und Tomaten gibt es inzwischen immer häufiger in kleinen Papiertütchen mit Henkeln – die liebe ich. Die wandern bei uns immer in Basteltüten. Um eure Kids daraus süße Osternester machen zu lassen, braucht ihr zusätzlich nur buntes Tonpapier, Schere und Kleber.

Osternest mit Kindern basteln
Flechtoptik kann kinderleicht entstehen! (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 1: Wählt zwei verschiedenfarbiges Tonpapier aus, dafür eignet sich z.B. auch Motivpapier mit Oster- oder Frühlingsmotiven. Schneidet gleich mehrere breite Streifen aus.

Schritt 2: Die Streifen klebt ihr dann wie ein Gitter auf euer Tütchen. Wenn die Bastelaktion länger dauern soll, dann lasst eure Kinder dünne Streifen schneiden.

Osternest mit Kindern basteln
Je dünner die Streifen, desto länger sind die Kids beschäftigt. (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 3: Analog zur Deko auf dem Grasosternest, kann man sich auch hier kreativ austoben und noch das ein oder andere dazubasteln. Wir haben einen süßen Holzschmetterling genommen – fertig!

Osternest mit Kindern basteln
So einfach und trotzdem niedlich! (© familie.de-Redaktion/TH)

Idee 4: Osternest basteln aus Papptellern

Auch hier könnt ihr mit wenig Material schnell ein lustiges Osternestchen basteln. Ihr braucht nur 2 Pappteller, wenn möglich Heißkleber und Stifte.

Schritt 1: Schneidet von einem der beiden Pappteller etwa das obere Drittel ab.

Osternest basteln mit Kindern aus Pappteller
Nicht wegwerfen, den Rest braucht ihr noch. (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 2: Klebt die beiden Pappteller aneinander. Die Wölbungen müssen dabei jeweils nach außen zeigen, sonst bekommt ihr höchstens Esspapier in das Osternest. Heißkleber hält gut, alle andere Kleber werden möglicherweise nicht oder nur kurz halten.

Osternest basteln mit Kindern
Schon habt ihr eine art Tellertasche. (© familie.de-Redaktion/TH)

Schritt 3: Ein einfaches Gesicht mit runden Knopfaugen und drieckigem Hasennäschen können schon ganz kleine Bastler*innen hinbekommen. Vielleicht klebt ihr Schnurrbarthaare an? Aus Wolle oder Bastelband beispielsweise. 

Schritt 4: Aus der Pappe, die ihr von dem einen Teller abgeschnitten habt, können nun die Ohren entstehen, die innen rosa besonders niedlich aussehen. Dann müsst ihr sie nur noch an den hinteren Teller rankleben.

Osternest basteln mit Kindern
Fast fertig und jetzt schon ganz putzig. (© familie.de-Redaktion/TH)

Dann kann das Osternest schon befüllt werden. Wer möchte, macht seitlich Löcher und knotet eine Schnur fest, um es aufzuhängen. Von alleine stehen kann das Papptellernest natürlich nicht. 

Osternest basteln mit Kindern
Nachhaltig und leicht gemacht. (© familie.de-Redaktion/TH)
Tina Hoffmann

Nachhaltig Ostern feiern

Für Osterbasteleien muss man nicht zwingend spezielles Bastelmaterial kaufen. Ihr könnt aus wirklich vielen Verpackungen und Papier tolle Osternester mit euren Kindern kreieren. Auch diese kleinen Bastkörbchen, in denen man Knoblauch kaufen kann, eignen sich beispielsweise oder Eierkartons. 

Tina Hoffmann

Übrigens muss in ein Osternest ja ach nicht zwingend nur Süßkram. Schaut doch mal in unser Video zum Thema zuckerfreies Ostern.

Zuckerfreies Ostern: Ohne Süßigkeiten durch die Feiertage
Zuckerfreies Ostern: Ohne Süßigkeiten durch die Feiertage Abonniere uns
auf YouTube

Osterquiz 2024: Bist du eher Oster-Muffel oder Hasen-Expert*in?

Hat dir "DIY-Osternest mit Kindern basteln: 4 schnelle und süße Ideen" gefallen, weitergeholfen, dich zum Lachen oder Weinen gebracht? Wir freuen uns sehr über dein Feedback – und noch mehr, wenn du uns auf Pinterest, Youtube, Instagram, Flipboard und Google News folgst.