Geeiste Melonentorte: Leckeres Highlight für warme Sommertage

Uns läuft schon beim Lesen des Rezepts das Wasser im Mund zusammen und wir träumen von Sonne, Vogelgezwitscher und der Hängematte im Garten...

Zutaten für eine Melonentorte:

Geeiste Melonentorte

Geeiste Melonentorte


Für den Biskuitteig:
• 3 Eier,
• 80 g Zucker,
• 80 g AURORA Instantmehl
Für die Belag:
• 1 Galia- oder Honigmelone
• 70 g Zucker, 300 g Naturjoghurt
• Schale und Saft einer Zitrone
• 150 g Schlagsahne
• 8 Blatt Gelatine
Für die Dekoration:
• mehrere Sorten Melonen für die
Melonenkugeln
Außerdem:
• 1 Springform (Ø 22 cm), 1 flexibler
Backrand (15 cm hoch)
• 1 Melonenausstecher

Und so geht's:

1. Die Eier mit dem Zucker auf das vierfache Volumen aufschlagen. Mehl unterheben und in die Springform füllen. Im vorgeheizten Ofen (E-Herd: 175°C, Umluftherd: 150°C) 30 Minuten backen. Komplett erkalten lassen. Zweimal quer durchschneiden.
2. Melone halbieren, entkernen und mit einem Perlausstecher so viele Kugeln wie möglich ausstechen, kalt stellen. Das verbliebene Melonenfleisch mit einem Esslöffel herausschaben und mit dem Zucker in einen Mixer geben. Fein pürieren. Zitronenschale und Saft dazu geben und vermischen.
3. Die Gelatineblätter in kaltem Wasser für 8 Minuten einweichen, ausdrücken und mit ca. 2 EL vom Melonenpüree in einem Topf bei geringer Wärmezufuhr unter Rühren auflösen. Die Gelatine darf keinesfalls kochen. Ist sie aufgelöst, sofort unter das restliche Melonenpüree rühren, Joghurt unterheben und in den Kühlschrank stellen. Wenn die Masse anfängt, fest zu werden, die Schlagsahne steif schlagen und unterheben.
4. Die Hälfte der ausgestochenen Melonenperlen auf dem Boden verteilen, ein Drittel der Creme darauf verstreichen, zweiten Biskuitboden aufsetzen. Restliche Perlen darauf verteilen, ein weiteres Drittel darauf verstreichen, dann den dritten Biskuit aufsetzen. Restliche Creme darauf verstreichen. Sofort in den Kühlschrank stellen. Erst nach 2 Stunden in die Tiefkühltruhe stellen. In der Zwischenzeit Kugeln aus den Melonen ausstechen. Kurz vor dem Servieren die Melonentorte mit den Kugeln ausgarnieren.
Und dann: eiskalt genießen!
Mehr Rezepte für die ganze Familie finden Sie auf unserer Themenseite ➤ Rezeptideen im Überblick. Zum Beispiel auch:

Hat dir der Artikel "Geeiste Melonentorte: Leckeres Highlight für warme Sommertage" gefallen? Dann freuen wir uns, wenn du uns auch einen Besuch auf unserer Facebookseite abstattest. Für originelle Bastelideen und jede Menge Inspiration schau auf unserer Pinterest-Seite vorbei.