Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
Cooles Projekt: Mütze kaufen und automatisch eine Mütze spenden

Wärme schenken

Cooles Projekt: Mütze kaufen und automatisch eine Mütze spenden

Wärme für dich, Wärme für ein Kind: Unter diesem Leitspruch startet "share" heute ein neues Projekt. Wenn ihr eine Mütze oder einen Schal kauft, wird automatisch das gleiche Produkt für ein benachteiligtes Kind gespendet.

Jedes fünfte Kind in Deutschland ist von Armut bedroht. Das ergab eine aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung zum Thema Kinderarmut in Deutschland. Insgesamt sind das etwa 2,8 Millionen Kinder. Die Corona-Krise trifft die ohnehin schon Benachteiligten doppelt hart, wie SOS-Kinderdorf aus der Praxis weiß: Eltern benachteiligter Kinder und Jugendlicher arbeiten häufiger in Teilzeit oder haben Minijobs und verlieren deswegen oft als Erste ihre Jobs oder erhalten nur wenig beziehungsweise gar kein Kurzarbeitergeld.

Ein großes Problem – gerade jetzt, wo der Winter vor der Tür steht. Das Berliner Startup share möchte diesen Kindern nun helfen und hat eine geniale Hilfsaktion gestartet. Das Motto Wärme für dich. Wärme für ein Kind. 

Diese Mützen und Schals wärmen gleich doppelt

Heute startet startet das Startup seine erste große Kids-Fashion-Aktion gegen Kinderarmut in Deutschland gemeinsam mit SOS-Kinderdorf, dm und der Deutschen Bahn. In über 1.800 dm-Filialen, online auf dm.de und zeitweise auch in den Bordbistros der Deutschen Bahn werden Mützen, Schals und Loops für Kinder und Erwachsene verkauft. Für jede verkaufte share-Mütze und jeden -Schal erhält ein benachteiligtes Kind oder ein benachteiligter Jugendlicher in einem der Familienzentren von SOS-Kinderdorf das gleiche Produkt.

Die Erwachsenen- sowie die Kinder-Mützen sind in den Farben Gelb und Rot für je 9,95
€, die Schals fu
̈r je 18,95 € und die Kinder-Loops für je 14,95 € erhältlich.

Die 1+1 Mission von share

Bereits seit 2017 versucht das Start-Up share auf ganz einfachem Weg den sozialen Zusammenhalt in der Gesellschaft zu stärken. Das Geschäftsprinzip: Menschen, die viel haben, teilen mit anderen, die weniger haben – und zwar ohne großen Aufwand in Form von kleinen Beträgen an der Supermarktkasse. Egal welches Produkt des Unternehmens wir kaufen – Wasser, Schreibwaren, Lebensmittel oder Kosmetik: Das gleiche Produkt wird auch an einen Menschen in Not gespendet.

Lisa Purrio
Das sagtLisa Purrio:

Genial!

Ich bin schon lange großer Fan von "share" und ihrem 1+1-Prinzip. Die neue Aktion, passend zum Beginn der kalten Jahreszeit, finde ich großartig! Mein Tipp: Gleich noch eine Mütze mehr kaufen und an Weihnachten verschenken. So macht ihr mit diesem Geschenk gleich zwei Leute glücklich.

Bildquelle: share

Galerien

Lies auch

Teste dich