Für Links auf dieser Seite erhält familie.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder grünblauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. familie.de
  2. Familienleben
  3. Eltern
  4. Partnerschaft & Liebe
  5. Giftige Liebe: 5 Anzeichen für eine toxische Beziehung

Stopp!

Giftige Liebe: 5 Anzeichen für eine toxische Beziehung

Die Liebe zwischen zwei Menschen sollte eigentlich mit Glück erfüllen und ewig andauern. Doch nicht immer tun sich zwei Menschen so gut wie es sein sollte und die Beziehung wird toxisch. Ob du eine toxische Beziehung führst, erkennst du an bestimmten Anzeichen.

Das sind Anzeichen für eine toxische Beziehung

Laut dem Online-Lexikon für Psychologie und Pädagogik, steht der Begriff "toxische Beziehung" für eine Partnerschaft, die mehr kostet als gibt und in der es das Verhalten des Partners oder der Partnerin ist, das die Beziehung "vergiftet", also schädlich ist.
(Stangl, W. (2022). Stichwort: 'toxische Beziehung – Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik'. Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik.)

#Ständiger Streit

Streit gibt es in jeder Beziehung – ganz klar. Doch was, wenn ihr euch permanent nur noch durch Konflikte kämpft und dabei womöglich auch immer nur dem oder der Anderen die Schuld zuschiebt? Zu viele Streitereien nach denen ihr immer wieder hofft, dass es danach besser wird, sind ein eindeutiges Anzeichen für eine ungesunde Beziehung. Denn trotz der stetigen Probleme kommt ihr einfach nicht voneinander los, auch wenn ihr offenbar gar nicht zusammenpasst und euch mit den vielen Streitereien einfach nur noch verletzt. Auch wenn ihr Kinder habt, solltest du diesen Punkt überdenken, denn auch Kinder spüren es, wenn die Eltern nicht mehr miteinander klarkommen.

Narzissmus in Beziehungen: Wie Sie sich aus den Fängen einer toxischen Beziehung befreien und endlic
Narzissmus in Beziehungen: Wie Sie sich aus den Fängen einer toxischen Beziehung befreien und endlic
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.09.2022 19:35 Uhr

#Eifersucht

Ständige Kontrolle und übertriebene Eifersucht sind Teil eurer Beziehung? Dann solltest du diese ernsthaft überdenken. Ein wenig Eifersucht ist nicht verkehrt, doch wenn du dich für jede Verabredung mit Freund*innen rechtfertigen und alle zehn Minuten per Whatsapp oder per Anruf informieren sollst, wo du dich befindest, ist das keineswegs gesund. Es schüchtert auf Dauer nur noch ein und bringt dich dazu, aus Angst vor Konflikten immer weniger zu unternehmen. Dein*e Partner*in spürt, dass du das mit dir machen lässt und es entwickelt sich mehr und mehr ein "Besitzverhältnis" und umso mehr steigt die Eifersucht. Das ist ein klares Zeichen für eine toxische Beziehung.

#Es geht nur noch um den/die Andere*n

Kompromisse zu machen ist etwas Gutes in einer Beziehung, denn es geht ja um euch beide und auch um eure Kinder, wenn ihr welche habt. Doch wenn es nur noch um den oder die Andere*n geht und du stets deine Bedürfnisse und die eurer Kinder hinten anstellst, wirst du nach und nach in einer ungesunden Beziehung leben. Du wirst auf Dauer unglücklich, denn du kannst dich selbst nicht verwirklichen, doch das solltet ihr euch beiden in dieser Partnerschaft ermöglichen. Im Leben geht es um Wachstum und auch um Eigenständigkeit. Auch, wenn ihr in einer Beziehung seid, seid ihr nämlich trotzdem individuelle Persönlichkeit mit eigenen Wünschen und Träumen.

Vom Opfer zum Gestalter: Raus aus toxischen Beziehungen - rein ins Leben
Vom Opfer zum Gestalter: Raus aus toxischen Beziehungen - rein ins Leben
Preis kann jetzt höher sein. Preis vom 27.09.2022 19:36 Uhr

#Permanente Vorsicht

Musst du ständig darauf achten, was und wie du etwas sagst, weil du Angst vor Streitereien hast? Behältst du deine eigene Meinung lieber für dich, weil du dich vor der Reaktion fürchtest? Sind auch deine Kinder stets in Sorge, sie könnten mit ihren Gedanken auf Ablehnung oder Wut stoßen und sich mit ihren Problemen zurückziehen? Dann solltest du diese Beziehung hinterfragen. Eine Partnerschaft lebt davon, dass sich zwei Menschen gegenseitig (höflich und ohne Provokation) die Meinung sagen können. Wenn dich die Reaktion deines/deiner Partners/Partnerin schon so stark einschüchtert, dass du lieber die ganze Zeit schweigst und zu Hause beinahe auf Eiern läufst, führt ihr ganz klar eine toxische Beziehung, denn Angst sollte niemals eine Partnerschaft beherrschen.

#Abhängigkeitsgefühl

Es gibt Beziehungen, in denen fürchtet man sich vor dem Alleinsein und glaubt, alleine könne man nicht klarkommen. Du bleibst bei deinem Partner/deiner Partnerin, weil er/sie dir auch stets vermittelt, dass du dein Leben alleine niemals leben könntest? Dann überdenke diese Beziehung! Niemand sollte bei der anderen Person bleiben, weil er nicht allein sein möchte.

Es gibt natürlich auch Beziehungen, in denen eine finanzielle Abhängigkeit eine Rolle spielt - manchmal sind natürlich auch Kinder im Spiel und man bleibt deshalb zusammen. Bei ersterem solltest du dich informieren: Gibt es finanzielle Hilfen, die dich entlasten können? Kann die Familie vielleicht helfen oder ist ein Jobwechsel möglich? Wenn Kinder im Spiel sind: Wie verhält sich der Partner/die Partnerin gegenüber euren Kindern? Sobald das Kindeswohl gefährdet ist, geht es nicht mehr nur um dich selbst. In beiden genannten Fällen solltest du dich an Beratungsstellen wenden, wie beispielsweise ProFamilia. Das gilt auch bei Gewalt in der Beziehung!

Gewalt in der Beziehung

Eine toxische Beziehung besteht manchmal auch darin, dass eine*r der beiden Partner*innen Gewalt anwendet. Dieses Verhalten resultiert oft aus einigen der oben genannten Punkte und ist strafbar. Solltest du oder auch die Kinder Gewalt in der Beziehung erfahren, musst du diese Partnerschaft unbedingt beenden und Anzeige erstatten. Lass dir nicht einreden, dass du ohne ihn/sie nicht zurechtkommen würdest, denn du solltest lieber alleine sein als misshandelt zu werden – das steht außer Frage! Neben der Anzeige bei der Polizei und Frauenhäusern gibt es auch hier Beratungsstellen, die du kontaktieren und aufsuchen kannst:

Bitte zögere nicht, diese Beziehung zu beenden, auch, wenn du dich fürchtest. Gewalt in einer Beziehung darf nicht geschehen und wird immer wieder passieren, solange du dich nicht wehrst und die Partnerschaft sofort beendest.

Gehst du respektvoll mit deinem Partner um?

Bildquelle: Getty Images/weerapatkiatdumrong