Bevölkerungs­wachstum 2019: Die Geburtenrate sinkt wieder

Weniger Babys

Bevölkerungs­wachstum 2019: Die Geburtenrate sinkt wieder

Ende 2019 haben in Deutschland nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes rund 200 000 Menschen mehr gelebt als Ende 2018. Das ist allerdings eher auf Zuwanderung, als auf einen Babyboom zurückzuführen: Die Geburtenrate ist sinkend.

Auch wenn die Einwohnerzahl in Deutschland mit 83,2 Millionen Menschen im Jahr 2019 einen neuen Höchststand erreichte, wuchs die Bevölkerung deutlich schwächer als in den Jahren 2013 bis 2018. Einen ähnlich geringen Zuwachs hat es zuletzt 2012 gegeben. Das Bevölkerungswachstum in Deutschland ist seit Jahren ausschließlich auf Zuwanderung zurückzuführen, ohne diese Zugewinne würde die Bevölkerung bereits seit 1972 schrumpfen.

Weniger Geburten und Sterbefälle als 2018 

Die endgültigen Ergebnisse können zwar erst im Sommer 2020 bekanntgegeben werden, das Statistische Bundesamt geht jedoch davon aus, dass die Zahl der Geburten 2019 gegenüber dem Vorjahr leicht und die Zahl der Sterbefälle stark abgenommen hat. Für 2019 werden 770 000 bis 790 000 Geborene und 920 000 bis 940 000 Gestorbene geschätzt. Daraus ergibt sich ein Geburtendefizit (Differenz zwischen Geburten und Sterbefällen) von -130 000 bis -170 000. Zum Vergleich: Im Jahr 2018 lag das Geburtendefizit bei -167 400.

Auch wenn die Geburtenrate im Vergleich zu 2018 nach bisheriger Schätzung etwas unter der des Vorjahrs liegen wird, ist trotzdem festzuhalten, dass sie im Vergleich zum Zeitraum von etwa 2005 bis 2012 wieder deutlich höher ist: In diesen Jahren wurden jährlich weniger als 700.000 Babys geboren, der niedrigste Wert lag 2011 bei ca. 662.000.

Weniger Zuwanderung

Schaut man sich Zu- und Fortzüge nach und aus Deutschland an, wird die Zahl für 2019 zwischen +300 000 und +350 000 Personen liegen. Der Wanderungssaldo würde damit nach der starken Zuwanderung im Jahr 2015 im vierten Jahr in Folge abnehmen. 2018 waren noch 399 700 Personen mehr nach Deutschland zugezogen als aus Deutschland fortzogen. Ohne diese Zuwanderung würde Deutschland vor vielen Problemen stehen, denn trotz aktuell steigender Bevölkerungszahlen schreitet die demografische Alterung voran.

Bildquelle: Getty Images/rclassenlayouts

Galerien

Lies auch

Teste dich